MENU


Tagebücher aus der Schwangerschaft

Alle drei bis vier Monate beginnt eine Schwangere auf kidsgo.de ihr Tagebuch. Jede Woche beschreibt sie ihre Schwangerschaft und was sie bewegt. Die Schwangerschafts-Tagebücher werden ermöglicht durch die Unterstützung von Thule, mamivac, lovelymama und Siella.
31. Schwangerschaftswoche

It's shopping time

Eine Woche voller Termine, einem Frauenarzt-Besuch, dem ersten CTG, viel Babyshopping – gekrönt durch ein super tolles Sponsorengeschenk!

Hallo ihr Lieben,

der Oktober neigt sich so langsam aber sicher dem Ende entgegen. Kaum zu glauben – nun sind es tatsächlich nur noch 6 Arbeitstage. In Summe überwiegt nun eindeutig die Erleichterung und Freude auf die baldige freie und hoffentlich erholsame Zeit.

Ich schaffe es inzwischen nur noch mit Mühe, Vollzeit zu arbeiten und anschließend meiner Kleinen noch gerecht zu werden, geschweige denn den Haushalt zu machen.

Aber erst einmal zur letzten Woche, die mal wieder sehr vollgepackt war.
Am Dienstag stand der erste Besuch bei meinem neuen Frauenarzt an, nachdem ich mich ja entschieden hatte, aufgrund persönlicher Differenzen, zu wechseln. Der Arzt ist sehr nett und hat sich zu Beginn viel Zeit genommen, um mich und meine Patientengeschichte kennen zu lernen. Bei der anschließenden Ultraschalluntersuchung wurde ich dann sehr positiv überrascht, als ein warmes Ultraschallgel auf meinem Bauch verteilt wurde. Bislang kannte ich hier nur den „Huch-ist-das-kalt-Effekt“. Wirklich sehr angenehm und kundenorientiert.

Nachdem ich ihm von einem enormen Druck auf die Symphyse und das Becken berichtet hatte, schaute er zunächst nach dem Gebärmutterhals. Mit 4cm alles bestens und kein Grund zur Sorge. Das ist schon mal gut und erleichternd. Danach warf er einen Blick auf den kleinen Krümel. Er liegt momentan mit dem Köpfchen nach unten und streckt den Popo auf meine linke Rippenseite. Das war keine wirkliche Neuigkeit, da ich seine Lage zurzeit sehr deutlich tasten und spüren kann. Die Maße liegen alle im Durchschnitt. So wiegt der kleine Mann ca. 1.600g. Einzig der Durchmesser des Köpfchens liegt etwas über dem Durchschnitt. Allerdings war das schon bei meiner Tochter so und sie kam dann mit völlig durchschnittlichen 34cm zur Welt. Insofern gebe ich erst mal nicht so viel auf die Messwerte, die ja immer nur einen Richtwert mit Varianzen nach oben und unten darstellen.

Am wichtigsten war, dass der Kleine munter und aktiv ist und nach wie vor sehr gut versorgt wird. Das wurde dann auch durch das anschließende CTG nochmals bestätigt. Das erste in dieser Schwangerschaft. Ich weiß, dass viele es als unangenehm empfinden. Ich muss gestehen, dass ich diese halbe Stunde immer sehr genieße. Das Zuhören der Baby-Herzschläge wirkt immer sehr beruhigend auf mich.

Alles in allem ein sehr angenehmer erster Besuch bei meinem neuen Arzt, der mich in meiner Entscheidung bestätigt hat. Zum Glück…

Am Mittwoch stand dann der nächste Geburtsvorbereitungskurs an. Dieses Mal stand der Abend unter dem Motto „Atmen“. Was ich sehr angenehm fand ist, dass die Hebamme uns nicht „die Atemtechnik“ zu vermitteln versuchte, sondern uns einfach viel zum Thema Atmen an sich vermittelte. Im Fokus stand, dass jeder seinen Rhythmus finden muss und immer an sich und sein Kind denken sollte. Nachdem ich schon eine Geburt hinter mir habe, empfinde ich diesen Tipp als sehr realistisch und nahbar. Wir haben verschiedene Atemübungen einzeln und mit einem Partner ausprobiert und dabei viel auf unsere Empfindungen geachtet. Ich muss echt sagen, dass ich den Abend äußerst gelungen fand und sehr viel für mich mitnehmen konnte. Am Mittwoch steht nun schon der letzte Kurs an. Echt schade, da ich die Gruppe total sympathisch finde und wir immer viel Spaß haben.

Am Donnerstag brach mein Freund dann zu einer mehrtägigen Geschäftsreise auf und meine Eltern kamen über ein langes Wochenende zu uns. Ich war sehr dankbar über die Unterstützung und auch meine Kleine freute sich riesig auf Oma und Opa.

Freitagnachmittag läuteten wir dann das Shopping-Wochenende ein und fuhren zum Babyfachmarkt um die Ecke. Dort erstand ich eine neue Matratze für unser Beistellbettchen, einen Überzug für die Wickelauflage, ein paar Accessoires und einen Himmel, den mir meine Mama spontan schenkte. Glücklich und zufrieden ging es dann wieder nach Hause.
Am Samstagmorgen setzten wir unseren Shoppingtrip dann fort und fuhren zu einem Babyfachmarkt-Outlet bei uns in der Region.

Dort waren wir dann auch äußerst erfolgreich und fanden neben einer Matratze für den Laufstall, eine Wickelunterlage, einen Baby-Aufsatz für unseren Hochstuhl, ein paar neue Spucktücher, ebenso einen mega süßen Teppich in Walform für das Kinderzimmer, ein Geschenk des Bruders für seine große Schwester sowie umgekehrt ein Geschenk der Schwester für den kleinen Bruder. Ich war echt total happy mit dem Ergebnis und habe mich riesig gefreut, dass meine Mama dabei sein konnte und die gleiche Begeisterung an den Tag legte wie ich. So haben wir nun die meisten großen Punkte von unserer Liste abgehakt. Einzig der Kleiderschrank fürs Kinderzimmer fehlt noch. Hierzu werde ich wohl dem schwedischen Möbelriesen einen Besuch abstatten, sobald ich daheim bin.

Dann kann es auch schon an die Details und das tatsächliche Einrichten des Kinderzimmers gehen – juhu!

Auch in Sachen Babykleidung muss ich mir in den nächsten 1-2 Wochen dringend mal einen Überblick verschaffen. Mein Bauchgefühl sagt mir jedoch, dass wir auch hier bereits ausreichend ausgestattet sein sollten. Mal sehen was unsere Kisten und Kartons alles von sich geben :-)

Nicht zuletzt wurde unsere Woche von einer tollen Überraschung gekrönt – dem super tollen Sponsorengeschenk von Queridoo. Mitte der Woche erreichte uns ein riesiges Paket mit dem Kidgoo 1. Der Paketbote musste ganz schön schleppen und tat mir schon leid. Nach Luft schnappend stellte er das Paket in unserer Garage ab und war glaube ich froh, als er wieder gehen konnte.

Da unsere Woche einfach zu vollgepackt war, muss ich leider gestehen, dass wir das Paket noch nicht auspacken konnten. Ganz zu meiner Enttäuschung, da ich schon so gespannt auf den Fahrradanhänger und seine Funktionen bin.

Für das kommende Wochenende steht nun also das Auspacken, Zusammenbauen und Testen des Kidgoo auf dem Plan. Ihr könnt euch auf einen ausführlichen Bericht inklusive Fotos in der nächsten Woche freuen – versprochen!

Bis dahin wünsche ich euch eine schöne Woche.

Bis bald und alles Liebe
Eure Nina

*******************************************************************
kidsgo Tipp:

Willst du einen Fahrradanhänger und dann noch viele andere tolle Preise
gewinnen? Erwartest du auch bald dein Baby? Dann mach mit beim
Baby Shower Gewinnspiel!

Hier gibt‘s Tipps und Ideen für deine Baby Shower Party: Anregungen für
Geschenke, Spiele, Einladungen und mehr. Und hier kannst du dich für den
kidsgo Baby Shower bewerben! Denn mit etwas Glück bist du die Frau, die alle
Produkte bekommt!

Beim Baby Shower mitmachen

Dir alles Gute,

Anke (kidsgo-Tagebuch-Betreuerin)

*******************************************************************



Dieses Tagebuch abonnieren:

Neuer Beitrag? Ich möchte benachrichtigt werden! Die Benachrichtigungen kann ich durch Anklicken des "beenden"-Links am Ende jeder eMail stoppen.


Kommentar zu diesem Beitrag schreiben:

Zeichen frei



Kommentare von Lesern:

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Alle Tagebücher Schwangerschaft lesen

Einträge der letzten Wochen:

Alle anzeigen
Alle Tagebücher Schwangerschaft anzeigen

Aus der 31. SSW schrieben in anderen Tagebüchern:


In allen Schwangerschaft-Tagebüchern suchen:

nach Stichwort:

nach Schwangerschaftswoche:


Kurse, Termine & Adressen


In diesem Beitrag geht's um:

Geburtsvorbereitung, Erstausstattung, Sponsorengeschenk Kidgoo1