MENU

Produkttest - Baby Driver Komfort von Smoby

Der multifunktionale Baby Driver Komfort von Smoby

In diesem Artikel:

ANZEIGE

Eine Aktion von

SmobyMehr Informationen und weitere Produkte findest du auf www.smoby.com

Multifunktionales Dreirad für Kinder ab 10 Monaten

Komfortables Schiebefahrzeug und Kinderdreirad in einem – mit seinem multifunktionalen Prinzip ist der schicke Baby Driver Komfort von Kinderfahrzeug-Spezialist Smoby ein zuverlässiger Begleiter für den Nachwuchs ab 10 Monaten. Passend zur motorischen Entwicklung des Kindes wächst dieses Smoby-Gefährt durch den stufenweisen Umbau einfach mit. Schritt für Schritt können alle Sicherheitsvorrichtungen leicht mit ein paar Handgriffen entfernt werden.

Der Baby Driver Komfort verfügt über eine höhenverstell- und abnehmbare Eltern-Schiebestange mit Lenkfunktion und einen abnehmbaren Sicherheitsbügel mit verschiedenen Spielfunktionen. Der ergonomisch geformte Schalensitz ist ausgestattet mit einer abnehmbaren Kopfstütze, einem waschbaren Stoffbezug und einem verstellbaren Sicherheitsgurt.

Ein praktisches buntes Sonnendach spendet Schatten und schützt so vor der Sonne. Die abnehmbare Tasche und ein praktischer Flaschenhalter runden die kleinkindgerechte Ausstattung ab. In der Kippwanne können Lieblingsspielsachen mit auf Abenteuertour gehen.

Ein robuster Metallrahmen, hochwertige Kunststoffteile, flüsterleise und rutschfeste Komforträder garantieren ein langlebiges Fahrvergnügen. Wie bei allen Dreirädern bietet Smoby auch auf den Baby Driver Komfort eine auf drei Jahre verlängerte Hersteller-Garantie.

Testergebnis

Ausgezeichneter Spaß beim Fahren mit dem Baby Driver Komfort von Smoby

Ob auf dem Spielplatz oder bei Ausflügen mit der Familie: die kleinen Abenteurer im Alter von 13 bis 36 Monaten hatten viel Spaß. Sie testeten den multifunktionalen Baby Driver Komfort für Kinder ab 10 Monaten, der als Buggy, Schiebewagen und Dreirad geeignet ist. Das Vorderrad ist über die Schiebestange lenkbar und macht das Fahren sicherer. Der ergonomische Schalensitz mit Sicherheitsgurt hat einen abnehmbaren Sicherheitsring und eine verlängerte Rückenlehne. Dank der zurückklappbaren Fußstützen sitzt das Kind bequem. Die flüsterleise EVA-Bereifung, das abnehmbare Sonnendach, die Kippwanne für das Spielzeug und die abnehmbare Tasche runden die Ausstattung ab.

Der Baby Driver Komfort überzeugte alle Testfamilien. Sie bewerteten die Ausstattung mit „sehr gut“. Bestnoten gab es auch für Design und Sicherheit. 92 % der Familien finden die Mitwachs-Funktion (Umbaumöglichkeit vom Schiebewagen zum Dreirad) sehr vorteilhaft. Insgesamt wurde die Note „gut“ (1,7) vergeben und 92 % der Testfamilien empfehlen den Baby Driver Komfort weiter.

Ariane aus Berlin berichtet: „Auf dem Spielplatz war der Baby Driver ein richtiger Hingucker. Die Kinder wollten ihn alle ausprobieren. Daher ist er eine klare Empfehlung von uns.“ Katharina aus Würzburg schildert: „Beim Spazierengehen ernteten wir immer wieder neugierige Blicke und auch ein Kompliment über das tolle

Design und das praktische Sonnensegel. Unsere Freunde waren begeistert über die Multifunktionalität und die schöne Optik.“

Mehr Infos: smoby.com

Fotos und Eindrücke unserer Testfamilien

Ariane aus Berlin: „Auf unserem Spielplatz war der Baby Driver Komfort ein richtiger Hingucker und die Kinder dort wollten ihn auch alle mal ausprobieren. Die Mitwachs-Funktion bzw. Umbaumöglichkeit ist einfach klasse. Es geht schnell umzubauen. Daher ist er eine klare Empfehlung von uns.“

Martina aus Wuppertal: „Der Baby Driver Komfort ist super, da sowohl meine 15 Monate alte Tochter damit fahren kann, wie auch mein 3jähriger Sohn. Sehr gut empfanden wir, dass sowohl der Lenker wie auch die Pedale arretiert bzw. freilaufend gemacht werden konnten. Meine Kinder lieben das Dreirad.“

Bild privat: Sandra aus Laatzen

Bild privat: Ariane aus Berlin

Bild privat: Martina aus Wuppertal

Sandra aus Laatzen: „Unsere Tochter freute sich total über die neu gewonnene Fortbewegung (anfangs konnte sie noch nicht frei laufen) und auch ihre schwerstbehinderte „große“ Schwester die mit 5 Jahren nur 5 cm größer wie die Kleine ist, kam damit sofort zurecht.“