MENU

Baby-Tagebücher

Alle vier Monate beginnen frischgebackene Mütter oder Väter auf kidsgo.de ihr Baby - Tagebuch. Jede Woche schreiben sie, welche Fortschritte ihr Baby macht und welche Probleme es im Leben mit dem Baby gibt. Die Baby-Tagebücher werden ermöglicht durch die Unterstützung von lovelymama, Qeridoo und Thule.
43. Woche

Frohes neues Jahr

Wo sind eigentlich die letzten 10 Monate geblieben? Ich will mein kleines speckeliges Baby zurück.

Frohes neues Jahr ihr Lieben,

ich hoffe, ihr seid gut ins neue Jahr gestartet. 2019. Ganz ehrlich, wo sind die letzten 10 Monate geblieben? Wenn man sich Fotos anguckt, frag ich mich echt, ob er mal so klein war. Habe ihn nur so wie er jetzt ist in Erinnerung. Mein kleines speckeliges Baby ist zu einem großem speckeligem Baby herangewachsen. Er läuft um alles, wo man sich festhalten kann und steht mittlerweile schon alleine. Wenn er nicht gerade schläft oder irgendwo rumfummelt, lacht er. Er wacht morgens auf, guckt dich an und lacht. Besser kann ein Tag ja nicht beginnen. Die Kids haben einfach immer diese Unbeschwertheit, dieses „yeah, ein cooler neuer Tag“. Für mich ist es einfach immer ein neuer Tag voller Arbeit. Aber eigentlich sollten wir als Erwachsene auch so in den Tag starten, ich denke, dass wir auch besser durch den Tag kommen, wenn wir mehr lachen.

Unser Silvester war ruhig. Wir haben Uroma zum Essen zu uns eingeladen, weil es ja sowieso doof ist, wenn wir oben sitzen und sie unten alleine sitzt, dann kann sie auch bei uns sitzen. Der Große hat Mittags extrem lange geschlafen und wurde dadurch abends so um 23 Uhr nochmal wach und durfte dann auch das Feuerwerk mit gucken. War für ihn das erste Mal, dass er es so sieht, unsere Nachbarn hinter dem Wald haben da schon ein paar Euros in die Luft gejagt, aber das freut die Kinder. Wir selbst böllern nicht, verstehe auch ehrlich nicht, wie man dafür 300 Euro ausgeben kann und dann ist das mit den Tieren auch blöd. Haben schließlich 3 hochtragende Stuten stehen, die sich dann noch zu Tode erschrecken. Unser Abend endete dann so gegen 00.30 Uhr, solange war ich das letzte Mal am Tag der Geburt vom Hasen wach.

Papa Hase hatte ja nun auch die letzten Tage frei. Wir waren mal in der Nachbarstadt etwas bummeln, gehen morgen schwimmen und Sonntag in den Tierpark, da kann man immer schön spazieren gehen und es gibt auch tolle Spielplätze. Für dieses Jahr überlegen wir einen Spieleturm in den Garten zu stellen. Ich hab ja schon echt tolle gesehen. Sowas mit Rutsche, Hängebrücke, Schaukel etc. Papa Hase wollte da mal was planen, der kann sowas ja selbst bauen, das ist das Praktische an einem Handwerkermann. Aber dafür ist er kein Techniker, wo sonst alle Männer total heiß drauf sind, kann meiner nichts mit anfangen. Ich bin auch kein wirkliches Techniktalent, muss mir derzeit aber irgendwas zusammen fuschen, damit ich unser WLAN für die Überwachungskameras nach draußen erweitern kann. Die Verkäufer bei M. oder S. rennen immer weg, sind im Gespräch oder es ist nicht deren Abteilung. Mit 2 Kids im Schlepptau habe ich auch keine Lust da stundenlang zu warten, der Große ist ja mit seinen Tintenfischfingern immer dabei überall zu fummeln. Er hat im Laden mind. 50 % der Sachen, die auf unserem Weg liegen, angefasst.

Beim Raclette hat der Hase richtig reingehauen. Leibspeise Mais. Fand er toll. Im Allgemeinen isst er eigentlich fast alles mit. Zwar nicht in Unmengen, aber ich stille ja auch noch viel. Im ersten Lebensjahr bleibt bei uns immer die Milch Hauptnahrungsmittel und alles andere wird halt so nach Bedarf angeboten. Er isst halt dann auch normal bei uns mit. Da ich mein Essen selbst auch nie würze, kann er bei mir immer gut mit vom Teller knabbern. Papa Hase, braucht ja immer einen halben Salz- und Pfefferstreuer und wenn ich für ihn würze ist das sowieso immer zu lasch für ihn. Dann darf er das ruhig selber machen. Getränke bekommt der Hase mal ein Glas Wasser angeboten, aber auch da Stille ich meist. Ich gebe keine Fläschchen mit Getränken drin, bei uns gibt es, wenn er soweit ist, einen Lernbecher und sonst nur normale Gläser/Becher. Hat beim Großen auch super funktioniert und so versuche ich es nun wieder, ich halte die beiden auch von Glas/Porzellanteller oder sowas auch nicht fern, weil sie einfach den Umgang damit lernen sollen, außerdem ist Glas in meinen Augen einfach immer gesünder. Ich weiß nicht, ob sich in den ganzen Plastikbechern, Flaschen etc. doch auf Dauer (ich habe für den Großen immer ein gefülltes Glas rumstehen, damit er immer was trinken kann) Mikroplastik löst und aufgenommen wird. Man weiß ja nicht, was er im Körper bewirkt. Will die Kids ja nun so gesund wie möglich irgendwann mal in die freie Wildbahn entlassen. Ich glaub, wir klingen immer total Öko, dabei sind wir das gar nicht oder doch? Wenig Plastik, viel Stillen, viel Tragen, viel Holzspielzeug, kein Zucker, naja, vielleicht sind wir doch so auf der Schiene Moderne Ökos.

Der Große hatte jetzt nach Weihnachten echt eine Phase, da hat er überall hingepullert. Ich frage ja immer mal gern die große Suchmaschine, aber meist wird da von Kindern berichtet die mit 4 oder 5 Jahren wieder einpullern, ich mein, der ist ja erst noch 2 Jahre alt. Es heißt ja, dass es wirklich viel Kopfarbeit ist, die Blase zu kontrollieren. Da war bestimmt der kleine Kopf komplett überlastet durch die ganzen Geschenke. Jetzt ist alles wieder so wie immer, der Hype auf die Sachen nimmt aber auch so langsam wieder ab. Also nicht mehr überall mit dem Trecker hin oder die Holzeisenbahn aufbauen.

So, heute gibt es meinen Bericht schon am Freitag Abend, weil wir das Wochenende ein wenig Familienzeit einlegen und Montag der Alltag wieder Einzug erhält.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und eine wunderschöne 2. Woche im Jahr 2019.

Liebste Grüße,

Eure
Sina



Dieses Tagebuch abonnieren:

Neuer Beitrag? Ich möchte benachrichtigt werden! Die Benachrichtigungen kann ich durch Anklicken des "beenden"-Links am Ende jeder eMail stoppen.


Kommentar zu diesem Beitrag schreiben:

Zeichen frei



Kommentare von Lesern:

Eva Hamburg 08.01.2019 19:59

Hi Sina,
mir geht's genauso wie dir, ich finde das ganze Plastikzeug, das Babys angeblich brauchen auch schrecklich. Bis jetzt trinkt meine Kleine auch aus einem normalen Wasserglas. Mal sehen, wie praktikabel das noch ist, wenn sie älter wird.
LG, Eva :)

Unmöglicher Beitrag?       Bitte melden.



Alle Baby-Tagebücher lesen

Einträge der letzten Wochen:

Alle anzeigen
Alle Baby-Tagebücher anzeigen

Aus der 43. Woche schrieben in anderen Tagebüchern:


In allen Baby-Tagebüchern suchen:

nach Stichwort:

nach Babywoche:


Kurse, Termine & Adressen


In diesem Beitrag geht's um:

Silvester, Neujahr, Frohes neues Jahr, 10 Monate