MENU

Sensitive-Gel von Persil

In diesem Artikel:

Anzeige

Persil Sensitive-Gel

Zarte Babyhaut ist empfindlich. Sie ist bis zu fünf Mal dünner als die Haut von Erwachsenen und braucht daher besondere Pflege und Schutz. Hautverträglich muss also alles sein, was mit dem Baby eng in Berührung kommt. Und, weil nichts der sensiblen Babyhaut so nahe kommt wie die Wäsche, ist die Verträglichkeit eines Waschmittels besonders wichtig.

Deshalb sollte man sich auf ein Waschmittel verlassen können, das besonders schonend zur Haut ist. Persil entwickelte schon vor Jahren ein spezielles Sensitive-Produkt, das optimal auf die Bedürfnisse sensibler Haut abgestimmt ist und gleichzeitig beste Persil- Waschkraft bietet. Persil Sensitive eignet sich schon ab einer Waschtemperatur von 20° C für die Wäsche der ganzen Familie.

Die im Test stehende Gel-Variante ist besonders für weiße und bunte Textilien sowie Feinwäsche geeignet. Persil Sensitive-Megaperls® reinigt dank der konzentrierten Perlen weiße und farbechte Buntwäsche mit höchster Waschkraft. Die Rezeptur von Persil Sensitive verleiht zudem ein sanftes Tragegefühl der Kleidung auf der Haut und sorgt so für ein rundum gutes Gefühl. Dass Persil Sensitive für hautverträgliches Waschen steht, zeigt auch die Auszeichnung der Europäischen Stiftung für Allergieforschung (ECARF). Diese hat Persil Sensitive als haut- und allergikerfreundliches Produkt getestet und bestätigt.

Seit Juli gibt es das Waschmittel mit einer neuen Verpackung. Die liebevolle Umarmung von Mutter und Kind vor klarem, blauem Wasser symbolisiert das Vertrauen von Persil Sensitive.

Mehr Informationen unter www.persil.de

Testergebnis: 97 % empfehlen Persil Sensitive-Gel

 

Für die besonderen Bedürfnisse sensibler Haut, wie beispielsweise jener von Babys und Kleinkindern, entwickelten die Persil-Experten das Waschmittel Persil Sensitive. Es vereint gute Hautverträglichkeit mit der bewährten Waschkraft von Persil. Die Hautverträglichkeit wurde von der Europäischen Stiftung für Allergieforschung bestätigt.


302 Familien testeten Persil Sensitive-Gel für ihre Wäsche und berichteten von ihren Erfahrungen. Dabei stuften zwei von drei Familien die Haut ihrer Kinder als empfindlich ein. Fast alle Tester verwendeten das Persil Sensitive-Gel neben der Babywäsche auch für die Wäsche der ganzen Familie. Dabei überzeugte das Waschmittel rundum. 98 % der Tester berichten begeistert von der Waschkraft und Hautverträglichkeit. Auch den Duft und das neue Packungsdesign lobten 95% der Tester. Sie verleihen Persil Sensitive-Gel die Bestnote „sehr gut“ (1,5). 97 % der Testfamilien empfehlen Persil Sensitive-Gel an andere Eltern weiter, 94 % wollen es auch in Zukunft benutzen.

„Ich bin begeistert vom Persil Sensitive-Gel: die Wäsche fühlt sich angenehm weich an, der Duft ist wunderbar frisch, aber nicht aufdringlich und die Anwendung einfach.“ schreibt uns Dana. Franziska resümiert: „Ein super Waschmittel für meine empfindliche Haut und die meines Babys. Das wird unser neues Waschmittel für die ganze Familie“.

Mehr Infos: www.persil.de

Eine Aktion von




Weitere Informationen zu diesem Produkt unter Text www.persil.de

Fotos und Berichte von Testfamilien

 


Romy aus Berlin Bild: privat



Perfekt dosiert! "Das Gel ist sehr ergiebig, denn ich brauche nur die Hälfte der Dosierungen als bei anderen Produkten", schreibt Romy aus Berlin.












Romy aus Berlin Bild: privat





Das Testpaket bestand aus: einer 1,5 l Flasche Persil Sensitive-Gel und Persil Sensitive-Proben zum Weitergeben an Freunde und Bekannte.




 


Romy aus Berlin Bild: privat



Für die Kinderwäsche werde ich es weiterhin verwenden. Es hat einen angenehmen, unaufdringlichen Duft und gibt ein gutes Gefühl”, berichtet Caroline aus München.











Saskia aus Jena Bild: privat




Das Waschmittel ist super. Wir sind sehr zufrieden. Alle Flecken gingen raus - auch ohne Vorbehandlung. Es riecht gut, aber nicht zu aufdringlich. Wir hatten keinerlei Hautreizungen”, meint Ulrike aus Heist.





 

Blogbeiträge zum Produkttest

 

Der Produkttest ist auch im kidsgo Magazin Herbst 2012 veröffentlicht.