MENU

Fahrrad-Kindersitz WeeRide SafeFront Deluxe

In diesem Artikel:

ANZEIGE

Fahrrad-Kindersitz WeeRide SafeFront Deluxe

Auf zwei Rädern ab in die Natur, die ersten wärmenden Sonnenstrahlen genießen und gemeinsam die aufblühende Umgebung entdecken. Das macht großen und kleinen Leuten Spaß. Doch bevor die kleinen Co-Piloten auf dem Fahrrad Platz nehmen, gibt es einiges zu bedenken. Kinder-Fahrradsitze sollen bequem, einfach zu montieren und vor allem sicher sein. Die Wahl ist nicht so einfach. Bei Heck-Modellen auf dem Gepäckträger beispielsweise, liegt der Schwerpunkt beim Fahren ungünstig. Man sieht nicht, was das Kind hinter einem macht. Bei Frontmodellen hingegen ist das Kurvenverhalten häufig instabil. Außerdem kann das Kind leicht an Bremsen und Gangschaltung gelangen. 

Der innovative WeeRide Fahrrad-Kindersitz bietet die Lösung. Er wird mittig auf die Rahmenstange montiert. Durch die optimale Gewichtsverteilung gibt es keine Schwerpunkt-Verlagerung mehr. Fahrradkorb und Gepäckträger können wie gewohnt genutzt werden. Die Eltern sehen ihr Kind und können während der Fahrt mit ihm sprechen. Die kleinen Beifahrer genießen den freien Blick nach vorn. Bei Bedarf lässt sich auf der gepolsterten Kopfstütze unterwegs sogar ein kleines Nickerchen machen.

Der TÜV-geprüfte WeeRide Fahrrad-Kindersitz ist außerdem mit einem gepolsterten 5-Punkt Sicherheitsgurt, einer verstellbaren Fußstützen für sicheres Sitzen und einer pflegeleichten, abwaschbaren Polsterung ausgestattet. Er passt mit wenigen Handgriffen an fast jedes Fahrrad - inklusive voll gefederter Mountain-Bikes. Für Fahrten ohne Kind ist er in Sekunden abnehmbar.

Mehr Informationen unter www.weeride.de

Testergebnis: 77 % empfehlen Fahrrad-Kindersitz WeeRide SafeFront Deluxe


Das Wetter lockt zu längeren oder kürzeren Radtouren? Mit dem Safe- Front Deluxe von WeeRide hast du dein Kind dabei immer im Blick. Und wenn es mal länger dauert, kann der Nachwuchs das müde Köpfchen einfach auf der gepolsterten Kopfstütze ablegen. Die Montage an der Mittelstange sorgt für gute Gewichtsverteilung – und beim Fahren können Rucksack und Gepäckträger normal genutzt werden.

Neun Familien testeten den Frontfahrradsitz für kidsgo ausführlich. Nach einer kurzen Eingewöhnung gaben alle Testfamilien dem Sitz gute Noten für Manövrierbarkeit und Sicherheit beim Fahren. Der SafeFront Deluxe passt auf die allermeisten Fahrräder und wo Fragen auftreten, da hilft der WeeRide-Kundendienst weiter.

Besonders wichtig war den Familien, dass der Fahrradsitz vom TÜV ausgezeichnet wurde und in wenigen Sekunden für Fahrten ohne Kind abmontiert werden kann. Sehr positiv empfanden die Eltern die Möglichkeit, während der Fahrt mit ihrem Kind zu sprechen.

„Für uns ist der Sitz eine Bereicherung“, schreibt Martina aus Hamburg. Hannah aus München sagt: “Vor allem unsere Tochter ist absolut begeistert und fühlt sich sehr wohl in dem Sitz. Sie scheint wirklich bequem zu sitzen und genießt die tolle Sicht.“ Die Testfamilien vergaben insgesamt die Schulnote 2,3 und 77 % empfehlen den SafeFront Deluxe weiter.

Mehr Infos: www.weeride.de

Eine Aktion von



Weitere Informationen und weitere Produkte findest du unter: www.weeride.de

Fotos und Berichte von Testfamilien



 

Esther aus Hamburg Bild: privat














Esther aus Hamburg: "Wir sind seit wir den WeeRide Kindersitz haben mehr Rad gefahren, weil Jonas deutlich friedlicher war beim Fahrradfahren. Und wenn er die Lust verloren hat, war ein Ablenken leichter möglich, weil wir direkt auf ihn eingehen konnten. Er konnte mit Lenken, Klingeln und einfach die Welt betrachten."





Jessica aus Hamburg: "Ein zu empfehlender Sitz für Kinder die es lieben mit Ihren Eltern Fahrrad zu fahren."






Elfi aus Berlin: "Ich finde es toll, dass es einen Sitz gibt, der vorne passt. Es macht einfach mehr Spaß, die Kinder vorne zu haben. Auch ist das Gewicht sehr viel besser verteilt, als bei einem Heck-Sitz."

 

Martina aus Hamburg Bild: privat

Martina aus Hamburg Bild: privat

Martina aus Hamburg Bild: privat

Der Produkttest ist auch im kidsgo Magazin Frühling 2013 veröffentlicht.