MENU

Produkttest - Food Feeder von kidsme

Mit dem Food Feeder von kidsme zum Beikost-Start

In diesem Artikel:

ANZEIGE

Eine Aktion von

Mehr Informationen und weitere Produkte findest du auf

www.kidsme.de

Mit dem Food Feeder zum Beikost-Start

Babys sind neugierig und wollen täglich Neues entdecken. Mit dem Food Feeder können Babys zum Beikost-Start das Essen „in die eigene Hand“ nehmen. Oft haben Eltern das Problem, dass das Füttern von Brei verweigert wird oder sich ihre Kleinen bei zu großen Stückchen verschlucken. Kleine Nachwuchs-Esser können dank des Food Feeders eigenständig und absolut sicher täglich neue Lebensmittel probieren.

Dazu wird Nahrung – ob püriert oder als Stückchen – in den Silikonsauger gegeben und sicher verschlossen. Durch die aktive Nahrungsaufnahme wird die Neugier rund um das Essen gefördert und der Beikost-Start erleichtert. Mit abwechslungsreicher Kost, wie zum Beispiel Gemüse, aber vor allem auch mit wichtigen Nährstofflieferanten für Eisen wie Fleisch oder aber auch Fisch, wird das Baby mit Spaß an neue Geschmackswelten und feste Nahrung herangeführt.

Der Food Feeder ist leicht zu greifen und komplett in Einzelteile zerlegbar, die alle spülmaschinenfest und BPA-frei sind. Der Verschluss lässt sich nur von Erwachsenen öffnen, eine sichere Verschlusskappe sorgt dafür, dass kein Schmutz an den Silikonsauger kommt. Der Silikonsauger ist austauschbar und in verschiedenen Größen erhältlich.

Neben dem aktiven Selbstfüttern dient der Food Feeder auch zur Förderung von heranwachsenden Babys, denn sie werden vom Saugen hin zum Kauen geführt – und das bei maximaler Sicherheit und Hygiene.

kidsgo Produkttest Empfehlung - Food Feeder von kidsmeFood Feeder von kidsme im kidsgo Produkttest - Was sagen die Testfamilien?

Gelungener Beikost-Start für kleine Esser mit dem Food Feeder von kidsme

Mit dem Food Feeder können Babys zumBeikost-Start ihr Essen „in die eigene Hand“  nehmen. Oft wird der Brei verweigert oder die Kleinen verschlucken sich an zu großen Stückchen. Ob püriert oder als Stückchen in den Silikon-Sauger gegeben und sicher verschlossen, können Babys mit ca. 6 Monaten eigenständig Lebensmittel wie Obst, Gemüse, Fisch und Fleisch entdecken.

Leicht zu greifen und in Einzelteile zerlegbar, spülmaschinenfest und BPA-frei – so steht dem aktiven Selbstfüttern nichts mehr im Wege. 46 Familien testeten mit ihren Babys den Food Feeder im Alltag mit Obst und Gemüse. 97 % finden es gut, dass der Sauger austauschbar ist. Alle stimmten zu, dass der Verschluss absolut kindersicher, aber für Erwachsene einfach zu öffnen ist. Auch dass das Zahnfleisch beim Kauen massiert und beruhigt wird, bestätigten 93 % der Tester.

Rebecca aus Köln ist überzeugt: „Meine Tochter war sehr neugierig aufs Essen, hatte aber mit Würgereiz zu kämpfen. Dank des Food Feeders hatte sie keine Probleme, konnte alles austesten und so das Kauen üben. Für die Obstmahlzeit ist
er unterwegs unser ständiger Begleiter.“ Anne aus Lübeck findet, dass Form und Design optimal an kleine Kinderhände angepasst sind: „Er lässt sich super reinigen und hilft sehr beim Zahnen. Der Silikonsauger hält die Beiß- und Kaubewegungen hervorragend aus. Ich bin begeistert.“ 95 % empfehlen den Food Feeder von kidsme weiter. Insgesamt schnitt er mit der Note „gut“ (1,6) ab.

Mehr Infos: www.kidsme.de

Testurteile unserer Testfamilien

Andrea aus München: "Unsere Tochter war direkt begeistert. Sie lässt ihn gar nicht mehr los und egal ob Apfel oder Gurke sie hat fleissig darauf rumgekaut. Abends wurde der Food Feeder mit den Fläschchen gereinigt und sterilisiert und so ist er täglich im Einsatz. Gerade während der Zahnungsphase hat der Food Feeder auch einen super Kühlungseffekt (Gurke aus dem Kühlschrank)."

Berit aus Halle: "Der Food Feeder ist auf alle Fälle sehr innovativ und ich hoffe, dass er großen Anklang finden wird. Er ist universell einsetzbar, sei es als Zahnungshilfe oder eben auch als Beikoststarthilfe. In beiden Fälle hat mich der Food Feeder überzeugt und ich werde ihn gerne weiterempfehlen. Ich freue mich sehr, dass ich ihn testen und kennenlernen durfte."

Stefanie aus Potsdam: "Wir möchten den Food Feeder nicht mehr missen. Die Anwendung ist sehr leicht und die Reinigung problemlos. Man kann ihn auch in dem Vaporisator desinfizieren. Wir haben primär Obst und Gemüse probiert. Zunächst Banane, Karotten (gedünstet und roh) und Zucchini gegeben. Mein Sohn kaut und saugt fröhlich auf dem Feeder herum. Ich denke es hilft ihm auch beim Zahnen ungemein."

Daniela aus Remscheid: "Man kann nichts mehr verbessern der food feeder ist genau richtig. Perfekt für kleine Babyhände. Auch Freunde und Bekannte waren begeistert. Vielen dank das wir es testen durften."

Blogbericht zum Food Feeder

Beitrag von Testerin Berit


Diese Seite bewerten: