MENU

Baby-Tagebücher

Alle vier Monate beginnen frischgebackene Mütter oder Väter auf kidsgo.de ihr Baby - Tagebuch. Jede Woche schreiben sie, welche Fortschritte ihr Baby macht und welche Probleme es im Leben mit dem Baby gibt. Die Baby-Tagebücher werden ermöglicht durch die Unterstützung von lovelymama, Qeridoo, Thule und Bella Baby Happy.
39. Woche

Wer hat an der Uhr gedreht?

Unsere Motte wird so schnell groß - viel zu schnell...

Hallo ihr Lieben,

diese Woche startete mit einem Stadtbummel. Nur Rieke und ich. Das Wetter war zwar nicht so einladend, aber ich musste einfach mal raus. Was anderes sehen und hören. Das war übrigens unsere Premiere. Wir Mädels alleine auf Shopping-Tour. Rieke ist so neugierig. Sie saugt alles was sie sieht und hört, auf. Sie war also schön beschäftigt und ich schaute hier und da. Aber wie es so ist, alles was ich für mich besorgen wollte, gab es weder in der Form, Farbe oder Größe in der ich es wollte. Meine Tüten waren eher mager gefüllt, die unserer Motte umso mehr. Wie das halt so ist. Auf dem Heimweg ist sie dann eingeschlafen und ich konnte alles in Ruhe verstauen.

Ansonsten war diese Woche wieder ziemlich aufregend mit unserer Kleinen. Sie zieht sich jetzt überall wo es geht hoch. Sie hat sich sogar schon an ihrer Spielzeugkiste hochgezogen, stand und hat los gelassen. Meine bessere Hälfte war schon auffangbereit, aber sie landete auf ihrem gepolsterten Hintern.
Das Beste kommt jetzt aber, also für mich. Wie das Eltern halt so machen, sagen wir auch ab und zu, zu der Kleinen „Sag mal M A M A“ und Ricardo sagt „Sag mal P A P A“. Rieke ist ein gutes Mädchen, sie hat Mama gesagt, klar und deutlich. Ich bin mir zwar bewusst, dass sie es unbewusst gesagt hat aber das ist mir egal. Fakt ist, sie hat MAMA gesagt *grins*.

Sie ist so ein fröhliches und freundliches Kind. Sicherlich ist sie auch skeptisch, wenn sie auf fremde Gesichter trifft. Was ich aber gut finde, eine gesunde Vorsicht schadet nicht. Aber wenn sie jemanden für nett empfindet, grinst sie, was das Zeug hält. Ganz oft gehen wir an wildfremden Leuten vorbei, diese Schauen in den Buggy und sagen dann, „guck mal, wie süß- sie sieht aus wie eine kleine Puppe“. Und damit das Lächeln noch schöner wird, machen sich jetzt sogar die Zähne auf den Weg.
Unglaublich aber wahr, Rieke bleibt nicht Zahnlos. *zwinker*

Sie hatte vor ein paar Tagen den Mund so voll mit Brötchen, dass ich ihr etwas rausholen musste. Rieke gehört so zu der Gattung Hamster. Alles bunkern. Man weiß ja nie, wann man wieder an Nahrung kommt. Dabei merkte ich etwas spitzes, ich schaute meine Mutter völlig baff an und sagte „Rieke kriegt Zähne!!!!“ Ich habe immer auf rote Wangen gewartet, weil mir das jeder erzählt hat. Aber Pustekuchen, hätte ich wohl lange warten können. Es sind schon zwei Spitzen von den unteren Schneidezähnen zu spüren. Man sieht auch, dass sich dort etwas tut.

Das erklärt jetzt auch ihre Laune. Seit zwei Tagen schläft sie nur im Buggy oder auf meinem Arm ein. Ich nehme sie dann wie ein kleines Baby auf den Unterarm und schuckel und singe. Diese Haltung hat sie bis dato gehasst. Als sie noch ganz frisch auf der Welt war, mochte sie es überhaupt nicht, so getragen zu werden. Immer nur mit ihrem Bauch an unserer Brust, alles andere keine Chance. Aber ich muss sagen, ich genieße es auch, denn ich merke ja, wie die Zeit einfach davon rennt und irgendwann will sie das nicht mehr. Also wird jetzt geknuddelt was das Zeug hält. Nachdem ich die Zähne entdeckt habe, bin ich schon mal vorsorglich in die Apotheke gefahren und habe Zahnungssalbe und Kügelchen besorgt (alles rein pflanzlich und ohne Betäubungsmittel). Einfach damit ich beruhigt bin, falls es mal ganz schlimm wird.

Am Donnerstag hatten wir das lustigste Mittagessen in unserer Mama-Tochter-Beziehung. Ich weiß absolut nicht, was Rieke geritten hat, aber sie hat sich soooo schlappgelacht. Ich musste bei ihrem Brei pusten, weil er etwas zu warm war, plötzlich guckte sie mich an und gackerte los. Dann flog mir beim Pusten versehentlich ein Tropfen davon, das hat sie natürlich gesehen, sie beobachtet ja haargenau. Damit setzte ich bei ihr noch einen drauf und sie lachte so doll, dass ich dachte, sie fängt gleich an zu Heulen. Das Spielchen spielten wir dann den ganzen Brei, ich pustete und sagte „Ups…“ und sie schrie und lachte. Ich kann euch sagen, danach sah ich auch aus, als hätte ich Brei gegessen, weil sie mich natürlich immer anspuckte. Aber es hat uns köstlich amüsiert. Auch das konnte ich schönerweise auf Video festhalten. Manchmal sind die Smartphones auch für was Nützliches zu gebrauchen.

Am Freitag bekamen wir Besuch und verbrachten den ganzen Tag am See. Erst besuchten wir die Kühe, die auf dem Weg ihre Wiesen haben und dann legten wir uns auf die Wiese am See. Da aktuell keiner ins Wasser darf, aufgrund von Blaualgen, war es auch erschreckend leer. Aber für die Kleinen umso besser, niemand konnte verloren gehen. An die Wiese grenzt ein kleiner Spielplatz mit einer Wasserrutsche für Kinder. Dort war dieses Mal auch Wasser (keines vom See) drin. Als ich das gesehen habe, schnappte ich mir Rieke und ihre Cousine und ging dorthin. Die Große ist gerutscht und hatte ihren Spaß, Rieke habe ich die Hose und Body ausgezogen und habe sie dann in Windel und T-Shirt in eine, naja ich würde sagen Pfütze gesetzt, da das Wasser im Becken noch ziemlich kalt war. Sie fand das so toll, dass das Geschrei dann groß war, als wir gingen. Wer hätte das gedacht, Rieke war bis vor einigen Wochen recht Wasserscheu und jetzt kann sie nicht genug davon bekommen.

Heute ist Samstag der 18.08. Meine Motte ist schon ein dreiviertel Jahr alt…oh je. Nicht mehr lange und sie gehört nicht mehr zu den Babys. Obwohl sie das für mich bzw. uns für immer bleiben wird.
Für morgen haben wir uns einen Tierparkbesuch vorgenommen, sofern Riekes Stimmung und das Wetter es zulässt. Lassen wir uns mal überraschen.

Bis bald,
Mareike



Dieses Tagebuch abonnieren:

Neuer Beitrag? Ich möchte benachrichtigt werden! Die Benachrichtigungen kann ich durch Anklicken des "beenden"-Links am Ende jeder eMail stoppen.


Kommentar zu diesem Beitrag schreiben:

Zeichen frei



Kommentare von Lesern:

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Alle Baby-Tagebücher lesen

Einträge der letzten Wochen:

Alle anzeigen
Alle Baby-Tagebücher anzeigen

Aus der 39. Woche schrieben in anderen Tagebüchern:


In allen Baby-Tagebüchern suchen:

nach Stichwort:

nach Babywoche:



In diesem Beitrag geht's um:

Zähne, Lachen