MENU

Tagebücher aus der Schwangerschaft

Alle drei bis vier Monate beginnt eine Schwangere auf kidsgo.de ihr Tagebuch. Jede Woche beschreibt sie ihre Schwangerschaft und was sie bewegt. Die Schwangerschafts-Tagebücher werden ermöglicht durch die Unterstützung von Thule, Qeridoo, mamalila, Frollein Tee und Lässig.
23. Schwangerschaftswoche

Feindiagnostik

Babyfernsehen de Luxe

Juhu! Es ist vollbracht! Wir haben tatsächlich unseren Urlaub gebucht! Ich habe gar nicht mehr daran geglaubt, weil sich die Buchung so ewig hingezogen hat, dafür geht’s aber auch bald los, Gott sei Dank! Am Freitag mache ich erst noch einen kleinen Abstecher nach Berlin, da kann ich dann schon mal für den „richtigen“ Urlaub üben. Witzigerweise habe ich dort einen Termin und kann bei der Gelegenheit auch gleich den sagenumwobenen Geschwisterwagen abholen. Ich bin schon gespannt, wie das Ungetüm in Natura aussehen wird. Ich werde berichten. ;)

Ansonsten war der wichtigste Termin in der vergangenen Woche natürlich die Feindiagnostik (andere Ausdrücke: großer Ultraschall, Fehlbildungsdiagnostik, Organ-Screening). Dabei musste ich feststellen, dass mich immer noch sofort eine enorme Beklemmung betritt, sobald ich ein Krankenhaus betrete. Ich habe nun hin und her überlegt, wie ich die Entbindung von Nummer 2 gestalten möchte, aber allein dieses Erlebnis lässt mich dann doch endgültig zum Geburtshaus tendieren. Es wäre zwar schön, die ersten Tage ungestört mit der Kleinen zu verbringen und sich zu erholen, aber für mich steht dann doch das Familienerlebnis im Vordergrund. Und dazu gehören nun mal auch mein Freund und meine erste Tochter, die ja auch die Gelegenheit bekommen sollen, die Kleine direkt und nicht erst mit ein paar Tagen Verzögerung kennen zu lernen.

Die Feindiagnostik selbst war dann sehr schön, sofern man das sagen kann, wenn man Unmengen an Glibber auf dem Bauch hat. Vom Ablauf her besteht eigentlich kein Unterschied zu den Ultraschalluntersuchungen beim Frauenarzt, nur, dass die Untersuchung eben länger dauert. Der Arzt hat ca. 30 bis 45 Minuten lang alle Ecken und Winkel unseres Babys durchleuchtet. Angefangen von der Anzahl der Zehen über die Länge von Elle und Speiche bis hin zu den Herzkammern sowie Fließgeschwindigkeit und -richtung des Blutes. Auch den Herzschlag durften wir uns kurz anhören.

Einiges konnte ich nachvollziehen, während ich anderes trotz detaillierter Erklärungen nicht erkennen konnte. Aber dafür hatte ich viel Zeit, das Krümelchen zu betrachten. Genauer gesagt: MISS Krümelchen. ;)

Gegen Ende wurde auch auf die 3D-Darstellung umgeschaltet und einige Ultraschallbilder gemacht. “Leider” war Baby wach und wehrte sich wie auch vorher schon mit Händen und Füßen. Sogar der Arzt meinte, dass sie sich ganz schön heftig wehrt und ständig gegen diesen “Schaller” tritt (keine Ahnung, wie das Ding heißt). Deshalb sind die Bilder leider nicht sehr deutlich, schade! Bei der Untersuchung war sie von Kopf bis Fuß zwischen 25 und 28 cm groß und etwa 430 g “schwer”.

Überlegt mal – damit ist sie so lang wie die meisten Lineale und 4 Tafeln Schokolade leicht… unvorstellbar!

Meine 15 Monate alte Tochter war natürlich auch dabei und dachte bestimmt, ich hätte ein Baby verschluckt. Von wegen: “Oje, ab jetzt muss ich immer brav sein, sonst isst Mama mich auch noch!” *grins*

Auch äußerlich lässt sich die Schwangerschaft inzwischen nicht mehr verleugnen. Obwohl ich ja noch ein paar Wochen vor mir habe, fühle ich mich schon ganz schön rund. Mein Gewicht ist in den letzten paar Wochen geradezu explodiert, so dass ich inzwischen auf eine Gewichtszunahme von 7 kg komme. Bei nur 430 g Baby frage ich mich, wo da der Rest geblieben ist… Okay, rein rhetorische Frage, das sehe ich ja. :)

Aber da passt es super, dass Julia gerade ernsthaft angefangen hat zu laufen. Krabbeln oder auf den Arm genommen werden ist nun völlig verpönt, stattdessen immer Laufen, Laufen, Laufen… sogar die Treppe, bei der ihr eine Stufe etwa bis zum Knie reicht.

Tja, was soll ich sagen – die Zeit ist gerade sehr aufregend für uns. Es passiert jeden Tag etwas Neues und es ist einfach nur schön zu sehen, wie sich die beiden Kleinen entwickeln. Ich genieße die Zeit mit Julia wirklich in vollen Zügen. So waren wir als Mama-Tochter-Gespann alleine frühstücken. Das war toll – mal was anderes sehen, sich einfach mal etwa gönnen und zusammen mit Baby ein erstaunlich relaxtes Frühstück genießen.

Nummer 2 macht sich aber immer öfter bemerkbar. Ich habe das Gefühl, dass sie wahnsinnig aktiv ist, so oft, wie ich sie spüre. Nach wie vor tritt und krabbelt sie in mir in alle Richtungen, so dass der Bauch inzwischen ganz schön wackelt. Morgens, mittags, abends, nachts – ich spüre sie wirklich sehr oft, was ich unheimlich schön finde. Noch liegen ja zwischen den einzelnen Arztterminen 4 Wochen, da ist es super, dass ich so oft merke, dass Baby lebt. Eine Vorliebe oder Abneigung für eine bestimmte Stimme, Musik, Gesang, laut, leise… konnte ich allerdings noch nicht feststellen. Hauptsache um sich treten und auf diese Weise wahrscheinlich mal wieder dafür sorgen, dass der Bauch ein bisschen zur Seite weicht und Platz macht für den Bauchkrümel.

In den kommenden Tagen werde ich mich nun unseren Urlaubsvorbereitungen widmen. Ich bin mal gespannt, mit wie vielen Koffern wir letztendlich beim Check-In stehen!


Sonnige Grüße an euch alle,

Stephanie



Dieses Tagebuch abonnieren:

Neuer Beitrag? Ich möchte benachrichtigt werden! Die Benachrichtigungen kann ich durch Anklicken des "beenden"-Links am Ende jeder eMail stoppen.


Kommentar zu diesem Beitrag schreiben:

Zeichen frei



Kommentare von Lesern:

Stephanie25.06.2012 16:17

Bei uns ist es eher der Nachbar, dem pünktlich zur Mittagszeit einfällt, im Haus irgendwas zu hämmern oder zu bohren! ;)
Meint ihr mit "ambulant" zu Hause oder Geburtshaus? Zu Hause ist für mich unvorstellbar. Auch deshalb, weil wir kein Krankenhaus in unmittelbarer Nähe haben. Ich drücke die Daumen, dass im Geburtshaus noch Platz ist!
Irene - toll, dann bist du ja genauso weit wie ich! Da ich keinen Geburtsvorbereitungskurs besuche, kenne ich dieses Mal gar niemanden, der so weit ist wie ich. Schade eigentlich!

Liebe Grüße,
Stephanie

Unmöglicher Beitrag?       Bitte melden.


Stefanie, Frankfurt19.06.2012 16:07

Hi!
Ich kann mich Steffi nur anschließen. Ambulant entbunden heute vor 4 Wochen! Für mich die beste Entscheidung. Wuerd ich persoenlich wieder so machen. Klar, die erste Woche mit 2 Maeusen ohne Hilfe aber mit Mann war schön aber anstrengend, aber da hat frau ja dank Hormonen echt die Ruhe weg.... Und das bleibt so... Wenn nicht der Nachbar beide Kinder durch laute Musik sonntags vom Mittagschlaf abhält ;-)

Unmöglicher Beitrag?       Bitte melden.


Irene, Nürnberg19.06.2012 15:00

Hallo Stephanie,
freut mich zu hören das alles in Ordnung ist und auch Julia sich so gut entwickelt. Ein Geburtshaus finde ich super, solange alles in Ordnung ist spricht doch nichts dagegen. Meine Feindiagnostik lief da ähnlich, wiel gezappel, treten und sich am liebsten verstecken wollen. (Mein ET ist 20. Oktober)
Ich wünsche euch viel Spaß und einen erholsamen Urlaub!
LG
Irene

Unmöglicher Beitrag?       Bitte melden.


Steffi, Köln19.06.2012 13:56

Hallo Stephie,
ich habe mich beim zweiten Kind bewusst für ein ambulante Geburt entschieden, damit wir gleich als Familie zusammensein können und es nicht nur Besuche im Krankenhaus sind. Man kennt ja KInderarzt, Hebamme .....

Unmöglicher Beitrag?       Bitte melden.


Claudia, Bad F.19.06.2012 10:45

Hallo Stephanie,

toll dass alles okay war beim Ultraschall.
Geburtshaus wird bestimmt prima und wenn du bedenkst, dass man im Krankenhaus ja auch nicht wirklich seine Ruhe hat -Schwestern, Ärzte, Physiotherapeuten, Zimmernachbarin+Baby- ständig will einer was oder kommt ins Zimmer geplatzt. Da hast du zu Hause bestimmt mehr Ruhe in deinem persönlichen Wochenbett. :)
Alles Gute weiterhin!

Unmöglicher Beitrag?       Bitte melden.



Alle Tagebücher Schwangerschaft lesen

Einträge der letzten Wochen:

Alle anzeigen
Alle Tagebücher Schwangerschaft anzeigen

Aus der 23. SSW schrieben in anderen Tagebüchern:


In allen Schwangerschaft-Tagebüchern suchen:

nach Stichwort:

nach Schwangerschaftswoche:


Kurse, Termine & Adressen


In diesem Beitrag geht's um:

23. SSW, Feindiagnostik, Urlaubsplanung