MENU

Tagebücher aus der Schwangerschaft

Alle drei bis vier Monate beginnt eine Schwangere auf kidsgo.de ihr Tagebuch. Jede Woche beschreibt sie ihre Schwangerschaft und was sie bewegt. Die Schwangerschafts-Tagebücher werden ermöglicht durch die Unterstützung von Thule, Qeridoo, mamalila, Frollein Tee und Lässig.
28. Schwangerschaftswoche

Immer on Tour & ungewollte Erfrischungen

So lebt sich's also ohne warmes Wasser und Spülmaschine... Da hilft nur: Unterwegs sein und das gute Wetter nutzen!

Na, habt ihr in der letzten Woche auch ein bisschen Sommer, Sonne und gute Laune getankt? Oder habt ihr wegen der Hitze gestöhnt und euch wieder angenehmere Temperaturen gewünscht? Wir wohnen in einer Maisonette-Wohnung mit Wohnzimmer und Riesen-Fensterfront direkt unter dem Dach. Dementsprechend kann man sich hier kaum aufhalten, wenn es wärmer als 20 Grad ist.

So waren wir also die ganze Woche unterwegs. Babyturnen, Spielplatz, Eisessen mit Papa, im überfüllten Freibad, einen Impftermin hatten wir auch, haben Oma besucht, dazu Spielgruppe, Sommerfest, (für mich natürlich alkoholfreies) Weinfest, Probefahrt mit meinem mutmaßlichen nächsten Auto… Wir waren wirklich die ganze Woche auf Achse mit einer glückseligen Julia, die sofort anfing durch die Gegend zu laufen, sobald wir sie aus dem Kinderwagen befreit haben. Dann läuft sie stundenlang herum und schaut sich alles an, ohne sich auch nur nach Mama und Papa umzudrehen. Es ist echt süß, wie sie sich glucksend ihren Weg durch die Leute bahnt. Man darf sie keine Sekunde aus den Augen lassen, weil sie sonst sofort verschwunden ist. Aber Gott sei Dank sind ja immer auch genügend andere Mütter in der Nähe, die ebenfalls ein Auge auf die in der Nähe herumwuselnden Kids werfen.

Die letzte Woche stand für uns aber auch im Zeichen nicht funktionierender Haushaltsgeräte. Brr, es ist unglaublich, wofür man warmes Wasser alles braucht. Wir hatten nun etwa 10 Tage lang nur minutenweise warmes Wasser, da kommt man sich echt vor wie in der Steinzeit. Obwohl der Installateur inzwischen ganze 4 Mal da war und auch ein Ersatzteil eingebaut hat, funktioniert der Boiler immer noch nicht richtig. Zuletzt ist das Gerät am Samstag ausgefallen. Inzwischen läuft es aber seit etwa 48 Stunden am Stück… Hoffen wir mal, dass das so bleibt! (*Klopf auf Holz*) Die kalten Duschen waren doch ziemlich lästig und auch Julia war nicht wirklich begeistert, als wir sie unter die eiskalte Dusche stellten… Da war das Gezeter groß! :)

Zeitgleich funktionierte auch die Spülmaschine nicht. Super Timing, denn spülen ist extrem mühsam, wenn man sich dazu alle paar Minuten frisches Wasser abkochen muss! Sorry, dass ich euch mit diesem Alltagskram nerve, aber diese Sache hat die letzte Woche echt total geprägt. Fragt mich nicht, wie unsere Küche aussah... Eine Nacht war besonders schlimm, weil durch den ausgefallenen Boiler ausgerechnet die Heizung im Schlafzimmer ständig gluckerte und entlüftet werden musste. Ich bin schließlich um 1 Uhr ins drückend heiße Wohnzimmer ausgewandert – und Mathias erzählte mir am nächsten Morgen, er hätte die Heizung stündlich entlüftet. Das sagt vielleicht etwas über die Lautstärke aus – Mathias ist nicht annähernd so leicht wach zu kriegen wie ich.

Aber ein paar Worte zu meinem Bauch möchte ich natürlich schon loswerden. Meine Nummer 2 ist weiterhin äußerst lebhaft. Ich mache mir echt schon Sorgen, wenn ich 4 Stunden am Stück nicht die leiseste Bewegung von ihr spüre. Die kleine Zappelphilippine ist extrem oft wach und ich finde es immer wieder interessant, welche Ausmaße mein Bauch annehmen kann.

Inzwischen habe ich übrigens die 10-kg-Marke überschritten. Das Bauchband, das ich zwischenzeitlich verlegt hatte, ist auch wieder aufgetaucht. Wenn ich messe, liege ich mit einem Umfang von etwa 94 cm im selben Bereich wie damals mit Julia. Also ist es nur Einbildung, dass ich mir so extrem aufgepumpt vorkomme. Trotzdem habe ich mir wieder mal ein paar neue Shirts gegönnt, da ich jeden Tag ratlos vor dem Schrank stand und ich meine graue Jogginghose und das ausgeleierte T-Shirt meines Freundes langsam nicht mehr sehen konnte. Auch in der Kanzlei kann ich ja nicht wie die absolute Landstreicherin herumlaufen… Genug Gründe also, mal wieder ausgiebig shoppen zu gehen. Zusammen mit meinem Friseurbesuch fühle ich mich seit Samstag nun wie ein neuer Mensch und sprudele mal wieder über vor Glückshormonen, die hauptsächlich meine Tochter abkriegt. Mathias ist nach Stuttgart (zu einem Meeting) geflüchtet, sodass ich seit Langem mal wieder über Nacht alleine mit der Kleinen bin. Ganz schön ungewohnt, da mein Freund ja immer die Nachtschicht übernimmt! Die kleine Prinzessin weigert sich sogar, die Morgenflasche von mir zu nehmen, wenn Mathias mal früh los muss. Morgens heißt es kuscheln mit Papa und dabei Flasche trinken, mit Mama geht das nicht… Da ist nach 50 ml Schluss, da kann ich machen, was ich will.

Aber ich schweife ab… Gefreut habe ich mich in dieser Woche auch über Post von kidsgo. Ich habe von Lierac ein Gel gegen Dehnungsstreifen erhalten, genauer gesagt, das Phytolastil Gel. Der Hersteller verspricht Hilfe bei Dehnungsstreifen aller Art, also nicht nur bei schwangerschaftsbedingten Streifen, sondern auch bei allgemeinen Gewichtsschwankungen und in der Pubertät.

Nun habe ich schon diverse Cremes und Salben, die aber alle ungenutzt im Schrank liegen. Ich mag es nämlich nicht, wenn der Körper nach dem Auftragen noch minutenlang glitschig ist, die Kleidung am Körper klebt und man am liebsten gleich wieder unter die (im Moment immerhin warme) Dusche springen möchte. Entsprechend skeptisch probierte ich also das Gel aus – und war sofort begeistert. Das Gel zieht innerhalb von Sekunden ein und ich musste mir nicht mal die Hände waschen, die sich auch gleich schön weich anfühlten. Also vielen Dank an die kidsgo und den Sponsoren – ich werde den 2-Monats-Langzeittest gerne antreten und fleißig cremen! Klar, eigentlich muss man viel früher anfangen und nicht erst, wenn der Bauch schon die Ausmaße eines Fußballs hat. Aber ein bisschen Pflege ist immer gut!

Vielleicht gibt’s bald mal ein aktuelles Foto; eine Freundin und ich haben nämlich ein Babybauch-Shooting geplant.

Ich wünsche euch eine tolle Woche,

Stephanie



Dieses Tagebuch abonnieren:

Neuer Beitrag? Ich möchte benachrichtigt werden! Die Benachrichtigungen kann ich durch Anklicken des "beenden"-Links am Ende jeder eMail stoppen.


Kommentar zu diesem Beitrag schreiben:

Zeichen frei



Kommentare von Lesern:

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Alle Tagebücher Schwangerschaft lesen

Einträge der letzten Wochen:

Alle anzeigen
Alle Tagebücher Schwangerschaft anzeigen

Aus der 28. SSW schrieben in anderen Tagebüchern:


In allen Schwangerschaft-Tagebüchern suchen:

nach Stichwort:

nach Schwangerschaftswoche:


Kurse, Termine & Adressen


In diesem Beitrag geht's um:

28. SSW, Streifen, Bewegungen