MENU

Tagebücher aus der Schwangerschaft

Alle drei bis vier Monate beginnt eine Schwangere auf kidsgo.de ihr Tagebuch. Jede Woche beschreibt sie ihre Schwangerschaft und was sie bewegt. Die Schwangerschafts-Tagebücher werden ermöglicht durch die Unterstützung von Thule, Qeridoo, mamalila und Lässig.
36. Schwangerschaftswoche

Ein perfektes Osterwochenende!

Ein entspanntes Osterwochenende liegt hinter mir, die Wochenbettvorbereitungen noch vor mir und die Aufregung auf die Geburt steigt!

Frohe Ostern zusammen,

ich hoffe, Ihr hattet ein paar wunderschöne Ostertage!! Wir hatten sie auf jeden Fall und haben jeden Sonnenstrahl genossen. Das Wetter zumindest hier in der Region war phänomenal.
Karfreitag sind wir zu Freunden gefahren, die vor kurzem umgezogen sind in eine andere Stadt, und haben dort ihr Haus begutachtet, einen sehr lustigen und langen Abend verbracht und am nächsten Morgen noch lecker gebruncht und den Garten ausgiebig genutzt, um auf einer Picknickdecke das Wetter zu genießen und deren kleine Tochter zu bespaßen.

Danach ging es wieder zurück Richtung Rheinland und weiter zu meinen Eltern, wo wir den Samstagnachmittag ebenfalls im Garten verbracht haben. Meine Geschwister waren allesamt da und nach der Ostermesse saßen wir gemütlich im Wohnzimmer zusammen bis in die frühen Morgenstunden.
Sonntag war nochmal lecker Brunch angesagt und dann haben wir wieder einen perfekten Tag im Garten verbracht. Eigentlich gingen mir noch tausend Gedanken durch den Kopf, was noch alles erledigt werden muss, aber das Wetter schwenkt die nächsten Tage nochmal um, da müssen dann ein paar faule Stunden drin sein.
Der Zwerg war das Wochenende unglaublich aktiv, soviel Trubel, so viele Stimmen haben ihn offensichtlich sehr animiert. Und er kann trotz weniger Platz nach wie vor ganz schön ausholen und treten, sehr zu Freuden seiner Tanten und seines Onkels.

Am Ostermontag wären wir fast auch genauso faul gewesen, vor allem weil unser aufgeräumter Balkon zum Verweilen, Lesen, Sonnen etc. einlädt. Das haben wir am Nachmittag dann auch gemacht, aber immerhin nachdem wir auch was geschafft haben. Wir haben die Gartenmöbel aus dem Keller geholt, Altkleider zur Sammelstelle gebracht, sind bei uns den Kanal gemütlich entlang geschlendert und haben ein weiteres Sponsorengeschenk in Augenschein genommen und aufgebaut.

Uns hat nämlich noch eins erreicht – habe ich schon gesagt, dass es sich wie eine Wundertüte anfühlt? Es ist wirklich unglaublich. Ganz ganz lieben Dank schon mal vorweg. Ein kidgoo1 von Qeridoo ist bei uns eingetrudelt in einem riesigen Karton! Vor Ostern haben wir es aber nicht mehr geschafft ihn aufzubauen, deswegen war das dann am Montag an der Reihe. Und ganz klischeehaft saß ich mit dickem Bauch und der Bedienungsanleitung auf der Couch oder auf einem Stuhl, las nur die Hälfte vor, habe versucht die Bilder zu entziffern und wollte am liebsten selber schrauben, während mein Mann mit vollem Elan und Begeisterung den Fahrradanhänger auf dem Boden sitzend zusammenbaute. Zwischendurch waren wir uns sicher, dass Schrauben fehlen müssen, die Reihenfolge anders schlauer sei, aber man sollte sich dann doch erst mal selber an die Nase packen und alles lesen sowie das gesamte Zubehör vor sich liegen haben. ;-)

Und was soll ich sagen, ich bin wirklich beeindruckt. Wir haben ihn natürlich noch nicht richtig ausprobieren können und unser Zwerg muss auch noch ein wenig wachsen bis das dann geht, aber wirklich an alles scheint gedacht geworden zu sein! Oftmals denkt man sich beim Zusammenbauen ja „Mensch, an so viel haben sie gedacht, dann hätten sie doch jetzt auch hier xxx machen können“. Tatsächlich ist uns nicht eine Sache aufgefallen, wo das der Fall gewesen wäre. Zudem ist der Wagen unglaublich verwandlungsfähig. Man kann ihn als Buggy nutzen, als Jogger und als Fahrradanhänger. Und tatsächlich ist der Umbau in minutenschnelle gemacht, was ich erst gar nicht glauben wollte. Hinten bietet der Wagen ein bisschen Stauraum, hat Taschen und Fächer für kleine Sachen integriert, kommt mit Insektennetz, Wetter- und Regenschutz und hat gefühlt an allen Ecken und Kanten Reflektoren für den Straßenverkehr. Und natürlich eine knallorange Wimpelfahne, so wie wir früher an unseren Fahrrädern hatten.
Ich bin sehr gespannt auf den ersten richtigen Einsatz. Lieben, lieben Dank an das Qeridoo-Team und an kidsgo! Wir sind Euch sehr dankbar!

Heute hat das Wetter ein bisschen nachgelassen, deswegen nutze ich den Tag endlich auch mal, um die To Do Liste abzuarbeiten. Heute Morgen stand der Großeinkauf fürs Vorkochen an. Halleluja war ich happy, dass meine Schwester mit konnte und mit dem Tragen geholfen hat. Aktuell köchelt die Bolognese Sauce vor sich hin. Das Tiefkühlfach ist neu organisiert, damit die ganzen Gerichte auch nachher reinpassen. Der Kühlschrank ist einmal grundgereinigt und neu sortiert.
Nur frische bzw. leicht verderbliche Lebensmittel bleiben noch ein Thema fürs Wochenbett. Lieferdienst? Den Besuch lieb fragen, etwas mitzubringen? Oder mache ich mir da zu viel Kopf und man kommt doch mal zwischendurch raus?

Und wenn die Energie noch reicht, steht gleich auch endlich das Einräumen der Babysachen an. Meine Mama ist nun doch auch schwach geworden und hat mir am Wochenende auch noch was mitgegeben, aber immerhin vorausschauend in größeren Größen. Sie war total süß. Und mein Papa hat die ganze Zeit stolz den Babybauch angeschaut. Die freuen sich so auf ihren Enkel und halten sich doch im Hintergrund. Und auch meine Schwiegereltern sind unglaublich süß.

Zudem muss ich mich morgen dann doch nochmal beruflich betätigen, denn bisher habe ich noch keine Informationen bekommen, was nun aus meiner Beschwerde bzw. dem weiteren Vorgehen geworden ist, und interessieren tut es mich schon.
Für den HypnoBirthing-Kurs muss ich ebenfalls noch was fertig machen, als letzte Aufgabe sozusagen. Die letzte Einheit war leider etwas enttäuschend. Im Endeffekt hat sich die Einheit um eine zentrale Meditation gedreht, mit der ich aber persönlich wenig anfangen konnte. Das war schade, da ich mich doch auf die Einheit gefreut hatte. Aber mein Fazit für den Kurs allgemein von letzter Woche bleibt nach wie vor bestehen.

Der Geburtsvorbereitungskurs letzten Donnerstag war im Gegensatz dazu umso spannender. Da es um den Geburtsvorgang ging (was jetzt nicht wirklich neu war), aber eben auch um die Vorbereitungen, die der Körper trifft – insbesondere Senkwehen. Gefüllt hat das mein Körper zum Anlass genommen, denn der ist wieder kräftig am Arbeiten und der Bauch ist doch vermehrt hart. Es ist nicht wirklich unangenehm und unterscheidet sich auch irgendwie von den Aktivitäten, die in der letzten Zeit durch Stress ausgelöst wurden. Dennoch war ich am Anfang verunsichert. Ich werde es trotzdem mal beim Hebammentermin am Donnerstag ansprechen, nur zur Sicherheit. Bis 7. Mai muss er auf jeden Fall noch weiter brüten, denn erst dann fängt die Rufbereitschaft der Hebammen an. Aber irgendwie denke ich nicht, dass er wirklich vor dem Termin kommen wird.
Wir haben auch nach wie vor die Schrauben für das Beistellbettchen nicht erhalten, also muss er drin bleiben. :-)

Und so starte ich in die 36. Woche. Noch 5 Wochen zum errechneten Termin. Es scheint so nah und doch noch so unwirklich, dass wir bald einen kleinen Zwerg in unserer Mitte haben. Ich bin mega aufgeregt auf die Geburt, gespannt und freue mich richtig.

Ganz liebe Grüße und Euch allen eine perfekte Frühlingswoche!

Philippa mit Zwerg und ganz viel Aufregung im Bauch.

Foto: Privat

Foto: Privat

Foto: Privat



Dieses Tagebuch abonnieren:

Neuer Beitrag? Ich möchte benachrichtigt werden! Die Benachrichtigungen kann ich durch Anklicken des "beenden"-Links am Ende jeder eMail stoppen.


Kommentar zu diesem Beitrag schreiben:

Zeichen frei



Kommentare von Lesern:

Anke Rinne/Redaktion kidsgo24.04.2019 11:47

Liebe Philippa,

vielen Dank für deinen schönen Bericht von heute. Wir haben vom Hersteller Qeridoo noch folgenden Hinweis zur Nutzung des kidgoo1 für ganz kleine Babys:

Um den Kindersportwagen ganz früh zu verwenden, kann man die Qeridoo Hängematte nutzen . Die Hängematte bietet durch ihren ergonomischen Aufbau und den anpassbaren Liegewinkel, eine besonders rückenschonende Haltung. Die atmungsaktive Rückenlehne und die weiche Polsterung sorgen für eine höchst komfortable Transportmöglichkeit für das Baby. Durch den stabilen Sicherheitsrahmen und den 5-Punkt-Sicherheitsgurt mit Smart-Lock-Funktion, bietet Qeridoo einen neuen Sicherheitsstandard beim Transport von Säuglingen. Die zusätzliche Kopfstütze und die nahezu schwebende Lagerung der Hängematte bieten dem Säugling einen umfassenden Schutz von allen Seiten. Somit wird eine sanfte aber vor allem auch sichere Transportmöglichkeit für den Nachwuchs gewährleistet.

Liebe Grüße,

Anke/Redaktion kidsgo

Unmöglicher Beitrag?       Bitte melden.



Alle Tagebücher Schwangerschaft lesen

Einträge der letzten Wochen:

Alle anzeigen
Alle Tagebücher Schwangerschaft anzeigen

Aus der 36. SSW schrieben in anderen Tagebüchern:


In allen Schwangerschaft-Tagebüchern suchen:

nach Stichwort:

nach Schwangerschaftswoche:


Kurse, Termine & Adressen


In diesem Beitrag geht's um:

36. SSW, Sponsorengeschenk Qeridoo, Wohnungskündigung, Wochenbettvorbereitungen, Geburtsvorbereitungskurs, HypnoBirthing,