MENU

Tagebücher aus der Schwangerschaft

Alle drei bis vier Monate beginnt eine Schwangere auf kidsgo.de ihr Tagebuch. Jede Woche beschreibt sie ihre Schwangerschaft und was sie bewegt. Die Schwangerschafts-Tagebücher werden ermöglicht durch die Unterstützung von Thule, Qeridoo, mamalila, Frollein Tee und Lässig.
21. Schwangerschaftswoche

Eine warme Herbstwoche

Frauenartztermin, Matratzenkauf, Familie, Kommentare zu meiner Figur, ein Beziehungskrach und so weiter.


Ihr Lieben,

diese Woche ging es mir definitiv besser.

Ich hatte ja letzte Woche bereits von meinen Wehwehchen berichtet. Diese Woche kam noch regelmäßiger Ausfluss dazu. Ich hoffe, wir Frauen unter uns - Lesen Männer auch diese Schwangerschaftstagebücher? ;) - können da ganz offen drüber reden. Jedenfalls ist alles nicht so schlimm für mich, solange ich weiss, dass Babyboy ok ist. Donnerstag war ich wieder beim Frauenarzt und juhuu, alles sieht gut aus - bei Babyboy und mir! Er wiegt inzwischen 330 gramm und ist 23 cm groß. Er lag auf der Plazenta, als wäre sie ein großes, weiches Kissen unter ihm. Sein Oberschenkelknochen ist etwas länger als der Durchschnitt, vielleicht will er ja mal Basketballspieler werden? Sein Papa war wohl 60 cm bei der Geburt, die Schwester vom Papa 55 cm. Und mein Bruder und mein Papa sind auch beide groß, also liegt das wohl einfach in der Familie. Jedenfalls fand die Frauenärztin nicht, dass er "eine Woche zu groß ist" wie die Ärztin vom Pränatalzentrum letzte Woche meinte. Und deshalb hat sie jetzt auch keinen akuten Verdacht auf Schwangerschaftsdiabetes. Der Test folgt trotzdem regulär bei unserem nächsten Termin in fünf Wochen.

Die Mama von meinem Freund und seine Schwester sind inzwischen im Baby-Kaufrausch. Ich habe die Sachen noch nicht gesehen, bin aber sehr gespannt und freue mich über jeden, der sich über Babyboy freut und ihn beschenkt.

Mein Freund und ich haben fünf Tage lang fleißig nach einem neuen Bett/einer Matratze geschaut. Die in seiner Wohnung waren sehr alt und so langsam hatten wir beide Rückenschmerzen davon. Lust hatten wir auf ein Boxspringbett, aber es macht wenig Sinn, das jetzt ins Schlafzimmer zu stellen und in acht Monaten wieder damit in die neue Wohnung umzuziehen. Also wurde es erst einmal eine Federkernmatratze vom schwedischen Hot Dog-Hersteller zur Überbrückung. Und siehe da, wir schlafen beide besser.

Die Woche war grundsätzlich einfach sehr vollgepackt. Montag hatte ich nach der Arbeit Besuch von Freundinnen, abends Theorie. Dienstag Matratzen schauen und wir haben Family vom Flughafen in Bremen abgeholt. Mittwoch waren wir beim Matratzenkauf an x Orten. Donnerstag zum Frauenarzt, das Wetter mit Freundinnen genießen und wieder abends Theorie. Mein gemütlicher Mittagsschlaf hat mir die Woche gefehlt. Und ich merke, wenn mein Freund abends nicht neben mir schläft, kann ich nicht schlafen. Er fehlt mir dann, ganz anders als vor der Schwangerschaft, furchtbar intensiv. Ich schiebe das gerne auf die Hormone und behaupte, Babyboy will ihn hören und riechen und muss wissen, dass er bei uns ist. Wer weiss, vielleicht stimmt das sogar.

Meine Nichte (sie ist gerade eingeschult worden) fängt so langsam an, Babyboy als ihren ersten Cousin zu realisieren. Sie kennt und benutzt seinen Namen, als wäre er schon da. Sie sucht sich Spielzeug aus, dass sie ihm vermachen möchte und beäugt ganz kritisch sein Ultraschallbild. Nach dem Frauenarzttermin ist eine 3D Aufnahme entstanden, auf der man Babyboys Gesicht einigermaßen erkennen kann. Die Nase, diese hübsche kleine Nase, Auge, Gesicht im Profil und eine Hand an der Wange. Ich bin so verliebt in dieses Bild und ganz besonders in diese Nase! Jedenfalls sehen diese 3D Aufnahmen sehr verbeult aus, was an der Größe, den Bewegungen und der Technik liegt. Meine Nichte konnte sich das nicht erklären, da hat mein Bruder ihr erklärt, das liege daran, dass Punkt punkt punkt keine Taschenlampe im Bauch hat. Damit war sie dann zufrieden gestellt... total süß!

Die letzte Woche gab es ein paar Kommentare zu meiner Figur, die mir nicht gefallen haben. Ein Arbeitskollege meinte, als ich im Mantel und Schal an ihm vorbei lief, ich sehe ja so lustig aus, weil ich eingekuschelt wäre. Ich meinte dann Ok und er hat leider hinter her geschoben: Besonders mit dem Bauch... Ehm. Lustig? Wegen dem Bauch? Das muss mein Blick wohl gefragt haben, weil er sofort ins Rudern kam: Gut lustig, nicht schlecht lustig. Ah ja. Na gut. Habe ich mal so stehen lassen. Ein älterer Kollege meinte, der Bauch wächst ja zunehmend. Na ja, Recht hat er. Und ich meinte nur, dass ist gar nicht nur das Baby, sondern auch Schokolade, Kuchen, Muffins, usw. Der letzte Kommentar hat mich mehr getroffen: Wir waren Boxspringbetten gucken und der Verkäufer meinte, ich solle keine zu weiche Matratze nehmen, weil man ja sieht, dass ich auch ohne Schwangerschaft nicht dünn wäre. Autsch. Er wollte das dann noch retten und meinte, ich wiege ja normal keine 50 kg und er meine das nicht persönlich, sondern will nur, dass ich verstehe, warum welche Matratze bla blub. Richtig geil war es trotzdem nicht. Ich hake das ab unter "Unsensible Kommentare von Männern in der Schwangerschaft". Tz!

Laut der Waage beim Frauenarzt habe ich die gesamte Schwangerschaft bisher 5 kg zugenommen. Bei Delaila war es bis zu diesem Zeitpunkt bereits das Doppelte. Auch dieser Unterschied zur letzten Schwangerschaft ist ein Fakt, der mich oft beruhigt.

Ein Thema, was mich die Schwangerschaft über immer wieder begleitet hat, ist das Thema Schwangerschaft in anderen Beziehungen. Als ich mit Delaila schwanger wurde, gab es ein befreundetes Pärchen, das hat es gerade versucht. Es klappte nach zwei Monaten auch, aber da stand am Anfang die Frage im Raum: Ist da Neid, weil ich es bin und sie nicht? Dann habe ich Delaila verloren und sie haben einen gesunden Jungen geboren. Mein Neid war nicht groß, hätten sie ein Mädchen gehabt, wäre es mir schwerer gefallen. Aber wieder die Frage: Wieviel erzählt sie mir von ihrem neuen Mamaglück und wieviel kann ich ertragen?

Jetzt bin ich wieder schwanger und ein anderes Pärchen versucht, schwanger zu werden. Leider geht es nicht ohne Hilfe und so fließt bereits seit Monaten viel Geld in mehrere Versuche - bisher leider ohne Erfolg. Und wieder dieses leise Gefühl: Sollte ich gar nicht von meiner Schwangerschaft reden? Und selbst wenn sie fragen und ich deshalb erzähle: Tut es ihnen weh? Ich finde, es ist kein Drama, aber da schwingt immer etwas mit. Auch im Bekanntenkreis und in der Familie von meinem Freund: Ein Verwandter, der keine Kinder kriegen kann. Ein Pärchen, dass noch einen letzten (künstlichen) Versuch startet. In deren Nähe ist das Thema besonders mit Anspannung behaftet. Egal auf welcher Seite man steht, es ist nicht immer leicht, das eigene Glück bzw. Pech emotional gegen das der anderen auszubalancieren - besonders wenn es um das Thema Kinder kriegen geht.

Das Blubbern wird übrigens deutlicher und regelmäßiger. So langsam macht sich Babyboy also mit seiner ganzen Kraft bemerkbar... ich freue mich drauf! Diesen Schritt durfte ich bei Delaila nie erleben.

Einmal gab es diese Woche dollen Krach in meiner Beziehung. Ich war, weil mein hormoneller Frust mir über den Kopf gewachsen ist, unausstehlich zu meinem Freund. Diesmal war sein eigener Stresspegel allerdings sehr hoch und das ganze ist Freitagabend in getrennt voneinander schlafen geendet. Wir konnten am Wochenende zum Glück über alles reden und langsam wieder zueinander finden, auch wenn noch viele Tränen geflossen sind. Ich will nicht, dass wir streiten und ich habe Angst davor, wieviel Babyboy davon mitbekommt. Soviel dazu...

Ich wünsche Euch eine schöne Oktober-Woche! Bei den nochmal Sommer-Herbst Temperaturen...
Liebst, Mira, Babyboy & Daddy



Dieses Tagebuch abonnieren:

Neuer Beitrag? Ich möchte benachrichtigt werden! Die Benachrichtigungen kann ich durch Anklicken des "beenden"-Links am Ende jeder eMail stoppen.


Kommentar zu diesem Beitrag schreiben:

Zeichen frei



Kommentare von Lesern:

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Alle Tagebücher Schwangerschaft lesen

Einträge der letzten Wochen:

Alle anzeigen
Alle Tagebücher Schwangerschaft anzeigen

Aus der 21. SSW schrieben in anderen Tagebüchern:


In allen Schwangerschaft-Tagebüchern suchen:

nach Stichwort:

nach Schwangerschaftswoche:


Kurse, Termine & Adressen


In diesem Beitrag geht's um:

Frauenarzt, Beziehung, Blub