MENU

Baby-Tagebücher

Alle vier Monate beginnen frischgebackene Mütter oder Väter auf kidsgo.de ihr Baby - Tagebuch. Jede Woche schreiben sie, welche Fortschritte ihr Baby macht und welche Probleme es im Leben mit dem Baby gibt. Die Baby-Tagebücher werden ermöglicht durch die Unterstützung von lovelymama, Paediprotect, Qeridoo und Thule.
12. Woche

Eine anstrengende Woche mit leisem Ende

Eine anstrengende Woche neigt sich zum Ende mit Happy "Rieke"

Hallo ihr Lieben,

kaum zu glauben, aber ich melde mich wieder zu Wort. Das mit dem guten Vorsatz sehe ich mal als gescheitert an.
Heute ist Sonntag der 11. Februar und ich berichte euch nun von den letzten zwei Wochen, da ich vorher einfach nicht dazu kam. Entschuldigt bitte.

Wo fangen wir denn an? Die vorletzte Woche war sehr unruhig und anstrengend. Rieke hatte an drei Tagen keine gute Laune. Sie war nur am meckern und schreien, gefühlte 24 Stunden. Ich habe alles mögliche versucht. Gesungen, geschuckelt, gekuschelt, versucht sie zum Schlafen zu bringen, aber alles ohne Erfolg.
Am Freitag habe ich mich dann mit Rieke ins Auto getraut und bin Richtung meiner Mutter gedüst. Immer mit einem Ohr bei ihr, sie sitzt hinten, weil ich es vorne nicht möchte. Ich habe das Gefühl, es ist so sicherer. Wenn sie mal meckert, wenn wir beide alleine unterwegs sind, halte ich rechts an. Meistens ist die Ursache schnell gefunden – ausgespuckter Schnuller.

Ok, wieder zurück zum Thema, bei meiner Mutter angekommen, unterhielten wir uns über die vergangenen Tage. Sie hörte mir geduldig zu, was sie immer bei allen macht. Und warf dann die Bemerkung in den Raum, ob Rieke vielleicht nicht satt würde? Hm, dachte ich mir. Auf die Idee hätte ich ja auch selber kommen können. Weil im nachhinein, habe ich Rieke immer angelegt, wenn ich nicht weiter wusste und sie gab dann immer Ruhe. Und das war fast stündlich an diesen Tagen.

Also habe ich an dem Freitag begonnen, eine Stillmahlzeit durch eine Flasche Pre-Nahrung zu ersetzen. Und siehe da, Rieke ist wieder glücklich und zufrieden. Und ich auch :D!

Zu der Pre-Nahrung muss ich gestehen, dass ich diese Situation gleich dazu nutzen werde, sie ganz langsam abzustillen. Ich bewundere alle Mütter, die ihre Kinder Monate oder gar Jahre stillen. Ich kann das nicht. An manchen Tagen fühle ich mich dadurch irgendwie einsam und immer unter Zeitdruck. Natürlich ist das Stillen einfacher, kostengünstiger und dem Kind um vieles näher als die Flasche. Wenn ich aber zum Beispiel meine Eltern besuche, habe ich immer das Gefühl, ich habe jetzt auf einem anderen Sofa gestillt, mehr nicht. Ich weiß nicht wie bei anderen Müttern das Stillen von statten geht, aber bei uns dauert es immer 30-45 Minuten. Ich habe da einfach manchmal keine Geduld, ich muss immer parat sein. Nicht, das ihr denkt, ich genieße die Zeit mit Rieke nicht, aber ich habe immer die Uhr im Nacken. Wäre ich so eine Person, die in der Öffentlichkeit stillen könnte, würde es wahrscheinlich auch wieder anders aussehen. Doch das kann ich nicht.

Aber ich werde das Stillen nicht von jetzt auf gleich einstellen. Ich gebe Rieke dafür die Zeit, die sie braucht. Ich hatte eh von vornherein vor nur bis zum 5. Monat voll zu Stillen. Nun füttern wir halt etwas zu. Meine Schwestern und ich sind auch ohne Stillen groß geworden und haben eine sehr enge Verbindung zu unserer Mutter. Also brauche ich mir deswegen keinen Kopf machen.

Aber wo ich gerade das Thema Stillen aufgefasst habe: ich habe ein neues Sponsorengeschenk erhalten und zwar von dem Online-Shop "kidsreich.de" Ich habe einen 50 €-Gutschein erhalten. Der Shop ist recht übersichtlich, was ich aber sehr gut finde. Man wird nicht durch gefühlte 1000 verschiedene Artikel in die Irre geführt und weiß am Ende nicht mehr, was man ursprünglich da wollte. Ich habe mir ein Stillkissen + Wechselbezug bestellt. Dieses kam dann auch 3 Tage später an. Bisher haben wir es noch nicht benutzt, da die Bezüge erstmal in die Wäsche gewandert sind. Vielen Dank an kidsreich.de.

Wisst ihr, alles was hier steht, habe ich die Wochen über in einen Block gekritzelt, da ich das Gefühl habe, mein Gehirn ist momentan nur dazu da, den Kopf auszufüllen. So vergesslich wie in der Schwangerschaft und jetzt war ich noch nie. Und bevor ich mich dann mal an den Computer setze und einen Bericht schreiben will und nur gähnende Leere vorfinde, habe ich die Variante mal probiert.

Tagsüber komme ich momentan nicht zu vielen Dingen, Rieke ist immer wach, sie hält maximal 20-30 Minuten Nickerchen und möchte dann wieder bespaßt werden. Wenn sie denn dann mal die Augen zu macht, hetze ich wie eine angestochene durch die Bude und räume Sachen von A nach B. Hänge schnell Wäsche auf, mache das Bad sauber usw. usw. usw. alle Mamis unter euch, ihr wisst was ich meine. :) der alltägliche Wahnsinn. Wobei das jetzt, glaube ich, noch harmlos ist. Noch machen Ricardo und ich nur die Unordnung, interessant wird es ja, wenn Rieke mitmacht. :D

Aber was Rieke mich tagsüber auf trapp hält, lässt sie uns dann aber Nachts schlafen, sie schläft zwischen 8-10 Stunden durch. Anfangs habe ich mir Sorgen gemacht aber wenn ihr Bett so bequem ist. Lassen wir sie mal schlafen. :)

Das erste Mal wird sie meistens zwischen 4-6 Uhr wach, nach dem Stillen schläft sie weiter, genauso gegen 8 Uhr. Unser Tag beginnt meistens gegen halb zehn. Da ist Ricardo ja schon längst aus dem Haus. Er hat eigentlich eine 38-Stunden-Woche, was ja üblich ist, aber manchmal könnte man denken, der Betrieb, wo er arbeitet, ist seiner. In den letzten Wochen schiebt er Stunde für Stunde extra. Aber was soll man machen? Wir können es nur so hinnehmen. Rieke braucht jeden Tag ein paar Minuten um ihn einordnen zu können. Aber bis ihr dann wieder eingefallen ist, dass ist Papa, wird er auch angestrahlt. Im wachen Zustand sehen sie sich leider sehr wenig in der Woche, es gab schon Tage, wo es gerade mal eine halbe Stunde war. Dafür verbringen die zwei am Wochenende so viel Zeit wie möglich gemeinsam. Aber ich darf nicht weg sein, das traut sich Ricardo noch nicht zu, das wird er noch lernen. :)

Wenn Rieke dann gewickelt, gewaschen, angezogen und gefüttert war, starteten wir bei dem tollen Wetter diese Woche lange Spaziergänge. Die Sonne hat einen ja quasi aus der Wohnung gezerrt, also habe ich sie schön dick eingepackt und dann sind wir eine große Runde gegangen. Diese bin ich vor der Schwangerschaft gerne mit Ricardo entlang geschlendert oder mit dem Rad gefahren. Wir haben immer gute 1 ½ Stunden gebraucht. Aber alleine hat man doch ein mulmiges Gefühl und flitzt da innerhalb einer Stunde lang. Die frische Luft tut einem auch mal ganz gut, wenn man fast immer mit seinem Baby alleine zuhause sitzt. Das macht ab und an etwas depressiv. Aber auch das schätze ich ist ganz normal, oder?

So mehr gibt es eigentlich nicht zu berichten… außer gestern waren wir auf einem kleinen Flohmarkt, wir heißt, meine Schwester mit ihrer Stieftochter, meine Mutter, Ricardo, Rieke und ich. Meine Schwester und ich sind in einem richtigen Kaufwahn, wenn wir Babykleidung sehen. Furchtbar :D . Ricardo schnaufft nur noch wenn ich sage, ich husche mal hoch zur Sparkasse. Er weiss dann ganz genau, was Plan ist. Überweisungen tätigen. Aber ich muss gestehen, ich versuche mich ab jetzt zurück zuhalten. Es ist schon eine Menge, was an Klamotten hier rumliegt. Aber ich habe schon für den Sommer gekauft. Hoffen wir mal das Rieke dann auch darein passt und ich es nicht umsonst gekauft habe. :D

Achjaaa, noch was, Rieke entwickelt sich super duper mega toll! Ich habe sie neulich gemessen und gewogen. Sie ist jetzt schon 10cm gewachsen und hat 2 kg zugenommen. Sie brabbelt täglich vor sich und erzählt uns laut ihrem Gesichtsausdruck und Bewegungen furchtbar wichtige Dinge.
Sie fokussiert schon Spielzeuge und will danach greifen, ihren Kopf kann sie auch schon prima alleine halten. Ich bin gespannt, was wir die nächsten Tage alles beobachten können. Wie schnell sich so ein Baby doch entwickelt ist Wahnsinn.

Das wars jetzt aber, bis zum nächsten Bericht.

Liebe Grüße,

Eure Mareike

*******************************************************************
kidsgo Tipp:

Willst du einen Sportbuggy und dann noch viele andere tolle Preise
gewinnen? Erwartest du auch bald dein Baby? Dann mach mit beim
Baby-Shower-Gewinnspiel!

Hier gibt‘s Tipps und Ideen für deine Baby-Shower-Party: Anregungen für
Geschenke, Spiele, Einladungen und mehr. Und hier kannst du dich für den
kidsgo Baby-Shower bewerben! Denn mit etwas Glück bist du die Frau, die alle
Produkte bekommt!

Beim Baby-Shower mitmachen

Dir alles Gute,

Anke (kidsgo-Tagebuch-Betreuerin)

*******************************************************************



Dieses Tagebuch abonnieren:

Neuer Beitrag? Ich möchte benachrichtigt werden! Die Benachrichtigungen kann ich durch Anklicken des "beenden"-Links am Ende jeder eMail stoppen.


Kommentar zu diesem Beitrag schreiben:

Zeichen frei



Kommentare von Lesern:

Sarah13.02.2018 14:52

Ahahaha, ich habe den Eindruck, dass ich mich in einem Spiegel sehe, wenn ich deine Wörter lese!
Kopf hoch!

Unmöglicher Beitrag?       Bitte melden.


Gast12.02.2018 18:35

Hallo Mareike,

zum Thema Haushalt. Beim ersten Kind war ich ähnlich unterwegs, bin gelaufen, wenn das Kind geschlafen hat bzw. wenn der Papa da war....
Beim Zweiten habe ich in fast jeden Raum eine Decke am Boden liegen gehabt, auf dem das Baby lag, wenn ich Haushalt, Wäsche etc. gemacht habe. Baby war in meiner Nähe und zufrieden, später gab es dann tolle Sache zum Spielen (Wäscheklammer, Kochlöffel...) in die Hand und ich konnte mich dann auch öfter ausruhen, wenn das Baby geschlafen hat

Unmöglicher Beitrag?       Bitte melden.


Gast12.02.2018 13:08

Besuch doch einfach einen Rückbildungskurs, Babymassage, Pekip, Babyschwimmen.
Bei euch im Ort gibt es bestimmt auch Krabbelgruppen. Nur Mut. Das Leben mit Baby führt nicht zur Vereinsamung. Und wenn es bald wieder wärmer ist, kommen auch alle wieder "aus ihren Löchern" raus und da sieht man viele Mamas und Papas mit Kinderwagen ;)

Unmöglicher Beitrag?       Bitte melden.


Gast12.02.2018 10:52

Liebe Mareike die Einsamkeit und Langeweile die man ab und an gerade mit einem ersten Baby fühlt kennen sicher sehr viele .Gibt es in Deiner Nähe eine Babygruppe Pikler,Pekip,....Hat mir persönlich sehr geholfen und auch dem Baby Spass gemacht. Liebe Grüsse und lass dich nicht durch Kommentare die hier kommen entmutigen

Unmöglicher Beitrag?       Bitte melden.



Alle Baby-Tagebücher lesen

Einträge der letzten Wochen:

Alle anzeigen
Alle Baby-Tagebücher anzeigen

Aus der 12. Woche schrieben in anderen Tagebüchern:


In allen Baby-Tagebüchern suchen:

nach Stichwort:

nach Babywoche:


Kurse, Termine & Adressen


In diesem Beitrag geht's um:

Stillen, Pre-Nahrung, Entwicklung Baby