MENU

Fruchtbarkeitsyoga – Wie Hormonyoga beim Schwanger werden hilft

Relativ neu sind Angebote, bei denen Frauen mit Kinderwunsch sich mit Hilfe von gezielten Yogaübungen auf die Empfängnis vorbereiten. Adrienne Eigemann bietet solche Kurse an. Über Fertility Yoga (FY) sprach mit ihr in Berlin Karsten Knigge.

In diesem Artikel:

Kann Yoga das Schwanger werden fördern?

Frau Eigemann, kann Yoga wirklich Frauen bei Kinderwunsch helfen?

Adrienne Eigemann: Yoga kann die Fruchtbarkeit steigern oder ankurbeln. In erster Linie geschieht das durch die Reduktion von Stress. Stress hat ja einen nicht unerheblichen Einfluss auf die Hormone. Es gibt auch bestimmte Yogahaltungen, die bei Kinderwunsch helfen können. In meinen Fruchtbarkeitsyoga-Klassen lernen die Teilnehmerinnen Vorbeugen, die das Nervensystem beruhigen und den Unterbauch stimulieren. Oder sanfte Twists, die reinigend und verjüngend sind.

Expertin

Adrienne Eigemann ist nach der amerikanischen Yoga Alliance zertifizierte Yogalehrerin in Berlin. Sie unterrichtet Yoga in Einzel- und Gruppenunterricht und in Workshops deutschlandweit. In einigen Kursen richtet sie sich ganz speziell an Frauen mit Kinderwunsch. Weitere Infos unter www.sunmoonyoga.de

Haben Sie schon positive Beispiele aus Ihren Kursen?

A. Eigemann: Meine bisherige Erfahrung zeigt, dass FY helfen kann. Nicht nur das generelle Wohlbefinden steigert, sondern tatsächlich dazu beiträgt schwanger zu werden. Eine meiner Schülerinnen hatte mehrere erfolglose künstliche Befruchtungen. Dann ist sie ganz unerwartet auf natürlichem Weg schwanger geworden, nachdem sie über mehrere Wochen FY praktiziert hat. In den Klassen geht es um Loslassen und Hingabe. Einfach mal zu entspannen, körperlich und geistig. Vielleicht war bei ihr einfach der Druck weg und der Körper bereit.

Schildern Sie doch einmal, was Frauen erwartet, wenn sie bei Ihnen einen Kinderwunsch-Kurs belegt. Wie läuft so ein Kurs ab?

A. Eigemann: Die Teilnehmerinnen melden sich oft aus Neugier am Yoga an. Sie wollen entspannen und etwas für ihre Fruchtbarkeit tun. Der Yoga, den ich unterrichte, ist dynamisch und fließend. Aber auch meditativ, so dass die Frauen schnell merken, wie gut sie sich nach der Yogapraxis fühlen, körperlich und emotional.

Die über 75 Minuten gehende Klasse besteht aus einer einstündigen Yogapraxis und endet dann mit einer Endentspannung und einer angeleiteten Meditation. Die Energie soll wieder frei fließen. Ich freue mich darüber, wenn mir Teilnehmerinnen erzählen, dass sie Yoga jetzt auch zuhause praktizieren. Ein zehnwöchiges Programm hat ja auch zum Ziel, dass die Frauen nach dem Programm die Praxis zuhause üben können.

Eisprungrechner

Hat dir Fruchtbarkeitsyoga genützt? Finde es heraus: Hier Eisprung feststellen und schwanger werden!

Sind Yoga-Vorkenntnisse notwendig?

Brauchen die Frauen Vorkenntnisse, bevor sie einen Fruchtbarkeitsyoga-Kurs belegen können?

A. Eigemann: Die Yogapraxis kann jede Frau praktizieren, sowohl Einsteigerinnen als auch Yoga Erfahrene fühlen sich im Kurs aufgehoben. Jede Frau hört auf ihren Körper. Das ist ja auch ein yogisches Prinzip. Daher sage ich auch immer: „Lasst euer Ego vor der Tür!“ Es geht um den Geist, der zur Ruhe kommen soll, nicht um die körperliche Flexibilität. Die kommt mit der Zeit.

Haben Sie eine Erklärung für die Wirkung? Gibt es wissenschaftliche Studien dazu?

A. Eigemann: Yoga wirkt, weil Yoga ganzheitlich ist. Körper, Geist und Seele stehen im Einklang miteinander. Aus den USA gibt es Studien zu Yoga und Fruchtbarkeit. Eine interessante Studie ist von Alice Domar von der Harvard Medical School in Massachusetts. 55 % ihrer Patientinnen sind nach Besuch ihres über zehn Termine erstreckenden Yoga und - Entspannungsprogramms innerhalb eines Jahres schwanger geworden. In der Kontrollgruppe waren es nur 20 %, die ein Baby bekommen haben. In Deutschland wiesen mehrere medizinische Studien die Reduktion des Stresshormons Cortisol durch eine regelmäßige Yogapraxis nach.

Wie groß ist denn das Interesse an Ihren Kursen? Gibt es auch in anderen Städten solche Angebote?

A. Eigemann: Das Interesse an meinen FY Kursen ist groß, sie sind schnell ausgebucht. Viele Frauen wissen aber noch nicht, dass Yoga auch bei Endometriose (chronischer Regelschmerz) helfen kann, dass sie aktiv etwas gegen den Schmerz im Unterbauch tun können. Endometriose kann ja eine Ursache für unerfüllten Kinderwunsch sein.

Von FY in anderen Städten weiß ich nicht. Ich wurde in den USA dazu inspiriert, wo er mittlerweile mit großem Erfolg an medizinischen Fertilitätszentren eingesetzt wird.

Frau Eigemann, danke für das Gespräch!