MENU

Kindergeburtstag - Ideen, Rezepte und Geburtstagsspiele

Geburtstag feiern ist was Schönes. Vor allem für Kinder hat dieser Tag seinen ganz besonderen Reiz. Mit unseren Tipps zum Kindergeburtstag wird es ein ganz besonderer Tag.

In diesem Artikel:

Es muss nicht immer eine große Feier sein

Plane deshalb die Feier mit Bedacht. Gerade für Babys und Kleinkinder kann der mögliche Trubel großen Stress bedeuten. Viele Menschen, ungewohnte Geräusche, die Nervosität der Mutter, das klingt nicht gerade nach einem schönen Erlebnis.

Was spricht dagegen, den ersten Geburtstag nur im ganz engen Kreis der Familie zu begehen? Mit vielen kleinen Verwöhnritualen und Streicheleinheiten für dich und dein Kind. Ab dem zweiten Geburtstag werden natürlich auch die kleinen Freunde nebst Eltern eingeladen. Versuche unbedingt Kinder- und Verwandtschaftsbesuch zu trennen. Schon allein deshalb, weil du selbst gar nicht zur Ruhe kämst, weil du dich abwechselnd um die großen und die kleinen Gäste kümmern müssten.

Wie eine Geburtstagsparty gestaltet wird, hängt sicher auch vom elterlichen Geldbeutel ab. Aber auch ohne großes Budget lässt es sich schön feiern. Wenn im Sommer ein Garten zur Verfügung steht, umso besser. Aber auch das Wohnzimmer ist schnell in einen Partyraum verwandelt. Wichtig ist dabei, genügend Platz zu schaffen und wertvolle Gegenstände oder scharfkantige Möbel zu entfernen. 

Wichtig - das kulinarische Verwöhnprogramm

Zu jeder Party gehört auch ein besonderes Essen. Hier eignen sich Speisen, die in die Hand genommen werden können. Bereite kleine Portionen vor, dann bleiben nicht so viele Reste auf den Tellern. Auch kleine Becher oder Gläser eigenen sich für die jungen Partygäste besser. Eine jahreszeitlich passende Dekoration ist schnell mit Hilfe von Blumen, Kerzen, Servietten und kleinen Accessoires hergestellt und schafft Atmosphäre. Beziehe dein Kind mit ein, denn schon 3-Jährige basteln gerne und haben eigene Dekorationsideen. 

Musik ist natürlich auch ganz wichtig. Kann jemand ein Instrument spielen? Wenn nicht, lass schöne Kindermusik „vom Band“ laufen. Einfach einschalten und laufen lassen. Vielleicht gibt es ja sogar die ein oder andere ungeplante Tanzeinlage der Gäste?

Im Mittelpunkt stehen natürlich die Spiele

Was wäre ein Kindergeburtstag ohne Spiele? Probiere diese vorher in Ruhe mit deinem Kind aus. Oft lassen sich 2- oder 3-Jährige noch gar nicht die Augen verbinden, dann bastelst oder knetest du lieber. Spaß macht es den Kindern auch, wenn es kleine Preise zu gewinnen gibt. Da eignen sich Seifenblasen, kleine Tattoos zum Aufkleben, Spielzeugautos, Flummis oder Luftrüssel.

Mit Saft, etwas zu essen und ein paar Spielideen sind kleine Kinder schon ganz glücklich und spielen dann meist allein. Stelle also den Sekt kalt und stoße mit den anderen Müttern an. Du hast mit der Geburt Großes geleistet und kannst stolz auf dich sein: Herzlichen Glückwunsch!

Ideen und Anleitungen zu Spielen für den Kindergeburtstag

Murmelsuchen

Für 3-Jährige (für Kleinere ohne Augen verbinden): In einen Korb voll Kastanien legt man eine Murmel. Einem Kind werden die Augen verbunden und es darf solange in dem Kastanienkorb „graben“, bis es die Murmel gefunden hat.

Bei Dir tickt´s

Für 3-Jährige: In den Schränken oder anderswo wird ein klingelndes Handy, ein Wecker oder eine Spieluhr versteckt und die Kinder müssen erraten, wo das Geräusch herkommt. Wer den Gegenstand findet, hat gewonnen und erhält einen kleinen Preis. Ist besonders für die Kleinsten auch ein gutes Spiel, da sie den Ablauf leicht verstehen.

Bart Party

Ein lustiges Spiel für Kinder ab vier Jahren: Wem steht welcher Bart am besten? Aus Papier werden verschiedene Bärte geschnitten: buschige, breite und schmale, Hänge- und Zwirbelbärte. Wenn sie den Bart zwischen Oberlippe und Nase klemmen, können sich alle Gäste damit im Spiegel bewundern.

Essbare Ketten

Wenn Mama hilft, können das schon die 2-Jährigen. Man braucht dünne Schnur, Popcorn, Loops oder getrocknetes Obst. Diese werden dann aufgefädelt und können entweder mit nach Hause genommen oder sofort aufgegessen werden.

Salzteig zum Kneten

Um einen Salzteig anzurühren, braucht man 1 Tasse Mehl, 1 Tasse Salz, 8-10 Esslöffel Wasser. Zutaten in einer Schüssel verrühren, bis sich eine feste, gut knetbare Masse gebildet hat. Mit den Kindern z.B. Handabdrücke machen oder Figuren kneten. Nach dem Formen Schmuckstücke 30 bis 40 Minuten bei 150 Grad backen. Sind die Teile ausgekühlt, können sie mit Acryl- oder Wasserfarbe bemalt und lackiert werden. Der Salzteig kann vor dem Formen mit Lebensmittel- oder Ostereierfarbe eingefärbt werden.

Rezepte für den Kindergeburtstag

Pumpernickelhappen

Pumpernickel in kleine Quadrate schneiden und mit Frischkäse bestreichen. Rote und gelbe Paprika in Würfel schneiden und auf das Brot drücken. Das ganze noch mit einem Fähnchen garnieren und fertig!

Spießchen

Etwas mehr Arbeit macht dieses Rezept. Schneide Fleischwurst in Würfel. Nimm rote Paprika (oder ein anderes Gemüse), zerteilee es in mundgerechte Stücke. Spieße nun abwechselnd Wurst und Gemüse auf kleine Spieße, bestreiche das Ganze mit ein wenig Öl und Ketchup und grille es.

Bevorzugst du eine süße Variante, nimm stattdessen einfach Obst (Äpfel, Birnen, Bananen, Melonen, Erdbeeren), zerteile es in mundgerechte Stücke und spieße es auf. Dazu kann es einen Dip aus Joghurt, Honig und Zimt geben.

Fruchteis

Püriere ein Kilo Früchte mit einem Mixer. Gib 4 Esslöffel Zitronensaft und 6 Esslöffel Honig dazu und verrühre alles. Schlage nun einen halben Liter Sahne steif und mische es unter den Früchtebrei. Stelle den Mix ein bis zwei Stunden in das Gefrierfach und fertig ist ein sommerlicher und gesunder Eisgenuss.


Diese Seite bewerten: