MENU

Krabbelgruppen und Kindergruppen in deiner Nähe

In Krabbelgruppen können Babys mit Gleichaltrigen krabbeln, toben und spielen. So lernen sie von- und miteinander. Auch die jungen Mamas knüpfen fleißig Kontakte und tauschen interessante Infos aus. Unten kannst du sehen, wo es in deiner Nähe Krabbelgruppen gibt.

Was geschieht in einer Krabbelgruppe?

Die Krabbelgruppe ist ein wunderbarer Treffpunkt für Eltern und Kinder. Man trifft sich in regelmäßigen Abständen, meistens einmal in der Woche. Während die Kinder miteinander oder auch allein spielen, sich anschauen, befühlen und betasten, können sich die Eltern untereinander austauchen. Gerade beim ersten Kind kann das sehr wichtig sein. Viele Mamas fühlen sich durch die Krabbel- und Spielgruppe nicht so allein. Denn häufig finden sie hier Anleitung und Beratung durch gut ausgebildete Fachkräfte oder erfahrene Mütter.

Wie wichtig sind Krabbelgruppen für mein Baby?

Der Besuch einer Krabbelgruppe macht den Kindern meist großen Spaß und unterstützt sie gleichzeitig in ihrer Entwicklung. Auf diese Weise bekommen die Kleinen bereits vor dem Besuch des Kindergartens ersten Kontakt zu Gleichaltrigen. Wenn sie etwas älter sind, kommen auch gemeinsame Spiele hinzu. Das fängt mit Fingerspielen an und geht bis zum gemeinsamen Singen. Das macht nicht nur den Kleinen, sondern auch den Großen Spaß und du nimmst neue Ideen mit nach Hause. Die Kindergruppe fördert außerdem so ganz nebenbei das Sozialverhalten untereinander. Das ist eine gute Basis für den späteren Besuch des Kindergartens oder den Eintritt in die Schule.

Wie finde ich eine Spielgruppe für mein Baby?

Krabbel- und Spielgruppen findet man beispielsweise in den Familienbildungsstätten. Aber auch viele Gemeinden, Kirchen, Mütterzentren und Kindergärten oder Hebammenpraxen bieten Spielgruppen an. Manchmal gibt es auch private Angebote. Es empfiehlt sich, mit anderen Müttern/Vätern zu sprechen, die vielleicht bereits eine gute Spiel- oder Krabbelgruppe kennen. Unten in der Suchmaske kannst du nach Angeboten in deiner Nähe suchen.

Wie alt muss mein Kind für eine Kindergruppe sein?

Sinnvoll ist der Besuch einer Krabbelgruppe, wenn die Kinder beginnen, zu krabbeln. Das ist in der Regel zwischen dem sechsten und zehnten Monat der Fall. Es gibt aber auch Angebote, in denen die Kinder jünger sind. Viele bleiben in der Spielgruppe, die meist für die etwas größeren Kinder ab ca. 15 Monaten angeboten werden, bis sie den Kindergarten besuchen und oft ergeben sich daraus neue Freundschaften.

Ich suche Kinderbetreuung. Bin ich in Krabbelgruppen richtig?

In der Regel richtet sich eine Krabbelgruppe an Eltern, die gemeinsam mit dem Baby dort bleiben. Es gibt aber auch Angebote, bei denen die Betreuung von gut ausgebildeten Fachkräften übernommen wird.

Wie viele Kinder sind in einer Kindergruppe?

Es gibt keine vorgeschriebenen Zahlen. Um aber jedem Kind gerecht zu werden und die Babys in den Krabbelgruppen nicht zu überfordern, sind es meistens sechs bis acht Kinder. Häufig werden bei großer Nachfrage auch zwei oder sogar mehr Krabbel- bzw. Spielgruppen eingerichtet.

Kann man Krabbelgruppen auch selbst organisieren?

Wenn die Wartezeiten zu lang sind oder es vielleicht in einem kleinen Dorf keine Möglichkeiten gibt, können Mütter auch selbst eine Krabbelgruppe oder Spielgruppe organisieren. Damit das funktioniert, ist eine gute Absprache untereinander wichtig.

Was kostet die Teilnahme an einer Krabbelgruppe?

Viele Krabbelgruppen sind kostenlos. Mitunter werden Material- oder Heizkosten erhoben. Je nach Anbieter und personellem Aufwand musst du dann mit bis zu 10 Euro im Monat rechnen. Kinderbetreuung ist natürlich deutlich teurer.

Helga Wissing

Kurse & Angebote werden geladen...


Die PLZ gehört zu

  Treffer in "" für ()
mit PLZ-Filter:
(noch kein Bezirk gewählt)

Für PLZ-Bereich haben wir Treffer:


Für