MENU

Geburtsvorbereitung: Mit Geburtsvorbereitungskursen ein gutes Gefühl bekommen

Viele Schwangere denken mit gemischten Gefühlen an die bevorstehende Geburt ihres Kindes. Die allermeisten freuen sich auf ihr Kind und können es kaum abwarten, es endlich in den Armen zu halten. Viele haben aber auch Angst vor der Geburt oder den Schmerzen. In jedem Fall ist ein Geburtsvorbereitungskurs hilfreich. In der kidsgo Liste unten siehst du die Geburtsvorbereitungskurse in deiner Region.

Geburtsvorbereitung: Warum eigentlich?

Die Geburt eines Kindes ist ein einschneidendes Erlebnis in deinem Leben, das du niemals vergessen wirst. Damit die Geburt für dich zu dem schönen Erlebnis wird, dass du dir wünschst, ist es ratsam, dass du dich gut auf die Geburt vorbereitest. Wenn du viel über die Abläufe und unterschiedlichen Möglichkeiten weißt, können dich überraschende Ereignisse während der Geburt nicht aus der Bahn werfen. Das Beste ist, du machst es wie die meisten Schwangeren und besuchst zur Geburtsvorbereitung einen Geburtsvorbereitungskurs. In diesen Kursen hast du auch die Chance, andere Schwangere kennen zu lernen, die etwa zur gleichen Zeit wie du ihr Baby erwarten. Oft entwickeln sich dort Freundschaften, die auch in der Baby- und Kleinkindzeit weiter bestehen.

Was passiert im Geburtsvorbereitungskurs?

Im Geburtsvorbereitungskurs erfährst du viele Dinge über die Abläufe während der Schwangerschaft, bei der Geburt und im Wochenbett. Es gibt praktische Übungen zur Entspannung, zur Stärkung der Muskulatur oder zur richtigen Atmung wenn die Wehen beginnen. Dazu werden viele Fragen die dich beschäftigen, besprochen: Wie kannst du mit den Schmerzen bei der Geburt klarkommen? Welche Geburtspositionen gibt es? Wie lange solltest du dich nach der Geburt schonen? Welche Bedeutung hat die Lage deines Kindes im Mutterleib für die Geburt? Welches ist für dich der beste Geburtsort? Es gibt Kurse nur für Frauen, für Paare und welche mit Partnerabenden. Außerdem auch Kurse für Frauen, die das zweite oder ein weiteres Kind bekommen und Wochenendangebote.

Einen guten Einblick darüber, was in einem solchen Kurs passiert, bietet dir übrigens unsere kidsgo-Vloggerin Manu:

In welchem Monat sollte man einen Geburtsvorbereitungskurs besuchen?

Die meisten Geburtsvorbereitungskurse beginnen etwa in der 25. Schwangerschaftswoche. Das ist etwa zu Beginn des letzten Schwangerschaftsdrittels bzw. im 6. Monat. Manche Kurse finden aber kompakt an einem Wochenende statt. Diese können auch später, z.B. 8 Wochen vor dem errechneten Geburtstermin, besucht werden. Spätestens 4 Wochen vor dem Termin sollte der Kurs beendet sein. Sieh dich möglichst früh in der Schwangerschaft nach einem geeigneten Kurs um und melde dich an, damit du zu deinem Wunschtermin auch einen Platz bekommst!

Wer zahlt für den Geburtsvorbereitungskurs?

Wenn dein Kurs von einer Hebamme geleitet wird, übernimmt die Krankenkasse die Kosten für bis zu 14 Stunden. Maximal werden 76 Euro erstattet. Weitere Stunden musst du selbst zahlen, auch dein Partner muss seine Teilnahmegebühr oft selbst tragen. Hier gibt es bei den Krankenkassen aber grade viele Änderungen, so dass es sinnvoll ist, wenn du dich direkt bei deiner Kasse und bei der deines Partners erkundigst, welche Kosten sie aktuell übernehmen. Übrigens: wenn deine Ärztin/dein Arzt dir Bettruhe verschrieben hat, trägt die Krankenkasse die Kosten für einen Geburtsvorbereitungskurs bei dir zu Hause. Bedingung: Der Kurs muss ärztlich verordnet sein.

Wer bietet Geburtsvorbereitungskurse an?

Die meisten Kurse werden von Hebammenpraxen, Geburtshäusern oder direkt in den Geburtsabteilungen der Kliniken angeboten. Und von einer Hebamme geleitet, weil das Voraussetzung für die Kostenübernahme durch die Krankenkassen ist. Es gibt auch freie Hebammen, die selbstständig Geburtsvorbereitungskurse anbieten, die dann z.B. in Familienzentren oder eigenen Räumen stattfinden. Unten in der Liste siehst du alle Geburtsvorbereitungskurse deiner Region.

Wie lange dauert ein Geburtsvorbereitungskurs?

Üblicherweise geht ein Kurs über 7 oder 8 Doppelstunden. Meist gibt es einen Kurstermin in der Woche. Es gibt aber auch Angebote am Wochenende. Dann kannst du den ganzen Kurs kompakt in einem Rutsch absolvieren. Spezielle Angebote wie Yoga zur Geburtsvorbereitung haben oft andere Laufzeiten.

Welche unterschiedlichen Kurse gibt es?

Geburtsvorbereitungskurse richten sich entweder nur an die Frauen (manche bieten dann ein oder zwei Partnerabende an) oder an Paare. Einige Hebammen bieten spezielle Kurse für Schwangere die bereits ein oder mehrere Kinder haben. Andere nehmen bieten ihr Angebot als Crashkurs am Wochenende oder verbunden mit einem Ferienaufenthalt in schöner Umgebung an. Such dir aus, was am besten zu dir und deinem Partner passt. Oft tut es gut über eine Zeit schon einen festen „Babytermin“ in der Woche zu haben.

Zusätzlich zu einem Geburtsvorbereitungskurs gibt es zahlreiche Angebote für Schwangere.

In den kidsgo Listen findest du Angebote wie Bauchtanz für Schwangere, Pilates, Qigong, Schwangerschaftsgymnastik, Wassergymnastik, Shiatsu oder Yoga. Es gibt auch Kurse, die dich auf eine Geburt unter Hypnose vorbereiten.

Was muss ich zum Geburtsvorbereitungskurs mitnehmen?

Es kommt auf die Art des Kurses an, was du mitnehmen musst. Meist steht in der Anmeldebestätigung, was du benötigst. Hilfreich sind: bequeme Klamotten, dicke Stoppersocken, ein Kissen (wenn du lieber auf deinem eigenen liegst), etwas zu trinken, die Krankenkassenkarte und die Adresse vom Kursort.

Geburtsvorbereitungskurs mit Partner oder allein?

Diese Entscheidung solltest du mit deinem Partner zusammen treffen. Es gibt Kurse, die sich speziell an Paare richten. Manchmal kommt sogar für eine oder zwei Doppelstunden ein Kursleiter, der nur mit den werdenden Vätern spricht. Manche Männer fühlen sich aber unwohl, wenn sie von dicken Bäuchen umgeben sind. Einige Schwangere wollen den Kurs lieber ohne ihren Partner besuchen, weil es ihnen dann leichter fällt, über ihre Ängste zu sprechen. Oft hat die Entscheidung aber auch ganz simple Gründe: Die Kurse finden zu Zeiten statt zu denen dein Partner arbeitet oder euch ist die Kursgebühr für den Mann, die ihr selbst tragen müsst (meist um die 70 Euro) zu hoch.

Kurse & Angebote werden geladen...


Die PLZ gehört zu

  Treffer in "" für ()
mit PLZ-Filter:
(noch kein Bezirk gewählt)

Für PLZ-Bereich haben wir Treffer:


Für