MENU

Kliniktasche für die Geburt: Ich packe meinen Klinikkoffer

Der große Tag steht bald bevor und du weißt noch nicht, was in deine Krankenhaustasche gehört? Kein Problem. Hier erhältst du wertvolle Tipps und Ratschläge, die dir beim Kofferpacken helfen. Denn wer optimal vorbereitet ist, kann sich entspannen und dem großen Ereignis gelassen entgegensehen. Und sich auf das Schönste freuen: die Ankunft seines Babys.

In diesem Artikel:

Die Krankenhaustasche. Alles drin? Alles gut!

Früh packt sich, wer gut vorbereitet sein will. Denn kaum ein Baby hält sich an den errechneten Geburtstermin. Und wenn es dann plötzlich los geht, ist die Aufregung groß. Daher ist es ratsam bereits im siebten Monat ganz entspannt die Krankenhaustasche vorzubereiten. Das gibt dir ein sicheres Gefühl und innere Ruhe.

Was in die Krankenhaustasche gehört

Das Wichtigste für die Krankenhaustasche sind die Dinge, die du für die Entbindung benötigst. Also in erster Linie alle wichtigen Papiere, bequeme Kleidung und passende Kosmetikartikel. Alles für das Baby wird meist vom Krankenhaus zur Verfügung gestellt.

Weitere InfoS

Forum Krankenhaustasche bei Kaiserschnitt
www.urbia.de

Die Papiere: Kaum ist man im Krankenhaus angekommen, meldet sich schon die Bürokratie. Du sollten daher deinen Mutterpass und deine Krankenversicherungskarte immer bei dir tragen. Ein Tipp: Wenn du ledig bist, pack auch deine Geburtsurkunde ein. Verheiratete nehmen das Familienstammbuch mit. Die Kleidung: Je nach Jahreszeit benötigst du ein Nachthemd oder einen Schlafanzug, einen Morgenmantel, Hausschuhe, Still-BH und bequeme Freizeitkleidung. Ein Tipp: Achte bitte bei der Wahl deiner Kleidung darauf, dass diese auch zum Stillen geeignet ist. Nachthemden, T-Shirts usw. mit Knöpfen oder abnehmbaren Trägern erleichtern dir das Baby beim Stillen anzulegen. Kosmetikartikel: Nimm alles in die Krankenhaustasche, was du zum Waschen und Wohlfühlen benötigst. Ein Tipp: Kleine Kosmetikproben sind äußerst platzsparend und eignen sich daher hervorragend für die Kliniktasche. Auch Shampoos, Duschgel, Zahnpasta etc. bieten die meisten Drogerien heute im Mini-Format an.

Alles zum Wohlfühlen in die Krankenhaustasche

Die Lieblings-CD, Kuschelsocken, ein Fotoapparat — alles was du persönlich zum Wohlfühlen brauchst, sollte auch einen Platz in deiner Krankenhaustasche finden. Darüber hinaus kannst du dir auch schon eine Kleinigkeit zum Essen einpacken. Zum Beispiel Snacks, die lange haltbar sind, wie Müsliriegel oder Kekse.


Diese Seite bewerten: