MENU

Stressfrei durch das Wochenbett

Endlich angekommen! Die ersten acht Wochen nach der Geburt gehören dem Baby – und deiner Regeneration. Damit es zu Hause gut läuft, während Mama und Baby sich ausruhen, lohnt es sich vorher ein wenig zu organisieren.

In diesem Artikel:

Stressfrei ins Familienglück

Du bekommst bald ein Baby? Herzlichen Glückwunsch! Sicher hast du schon alles für die Geburt vorbereitet – das Kinderzimmer eingerichtet, eine Betreuung für ältere Geschwister organisiert und die Kliniktasche gepackt. Die ersten sechs bis acht Wochen nach der Geburt, die Wochenbettzeit, sind eine der intensivsten Zeiten des Mutterseins.

Stillen: Jetzt geht's los

Während dein Körper langsam alle schwangerschaftsbedingten Veränderungen zurück bildet, hast du und dein Baby Zeit, sich aneinander zu gewöhnen. Der Milchfluss kommt in Gang, das Stillen, der Schlaf- und Trinkrhythmus spielen sich langsam ein und die Weichen für die Mutter-Kind-Beziehung werden gestellt.

Unterstützung im Haushalt annehmen

Bitte nutze diese Zeit! Hausarbeit wie waschen, bügeln, aufräumen oder einkaufen, solltest du dabei auf ein Minimum reduzieren. Nimm jetzt jede angebotene Hilfe skrupellos an – die Chance kommt frühestens bei der nächsten Geburt wieder. Besprich mit deinem Partner am besten vor der Geburt, wer danach welche Pflichten übernimmt. Berücksichtige dabei persönliche Vorlieben. Unsere Wochenbett-Liste hilft dabei.

Und nun: Alles Gute für eine komplikationslose Geburt und eine wunderschöne Wochenbettzeit!


Diese Seite bewerten: