MENU

Der richtige Wickeltisch: Hoffentlich nicht schief gewickelt

Während der Windelphase wird der Wickeltisch zu einem zentralen Anlaufpunkt. Mehrmals am Tag mehr oder minder schwer hat Ihr Nachwuchs die Windel voll. Hilfreich ist daher, wenn der Wickelplatz sinnvoll eingerichtet und als Gefahrenquelle entschärft wird.

In diesem Artikel:

Noch bevor das Kind geboren wird, legen sich die meisten Eltern auf einen Wickelplatz fest. Oft ist es eine Wickelkommode, die ihren Platz im Kinderzimmer hat. Gegenüber dem Badezimmer oder dem Schlafzimmer, die prinzipiell ebenso als Wickelort in Frage kämen, hat das Kinderzimmer den Vorteil, dass es immer frei ist und gerade nachts durch das Wickeln niemand gestört wird. Zudem hast du reichlich Platz für alle Wickelgegenstände.

Was kommt auf den Wickeltisch?

Auf die Wickelkommode gehört eine Wickelauflage und ein Handtuch oder ähnliches, damit das Baby weich liegt. Achte beim Kauf der Wickelunterlage, dass diese frei von gesundheitsschädigendem PVC (Polyvinylchlorid) ist. Kaufen kannst du hingegen Kunststoffunterlagen aus PP (Polypropylen) oder PE (Polyethylen).

Baby richtig wickeln: So funktionierts!


Wie wird ein Baby richtig gewickelt? In dieser Anleitung zeigt Hebamme Claudia wie du dein Baby richtig wickelst und was besonders bei Einwegwindeln wie Pampers zu beachten ist.

Auf kidsgo Videos findest du alle Hebammenvideos von Hebamme Claudia

Das Baby braucht Wärme beim wickeln

Damit es im Winter auf dem Wickeltisch nicht zu kalt wird, bringst du in ausreichendem Abstand zum interessierten Baby einen Heizstrahler oder eine Wärmelampe an. Abstandsempfehlungen werden von den Herstellern meist beigelegt. Teste dennoch die Temperatur auf dem Wickeltisch, die idealerweise um die 23°C liegen sollte. Zusätzlich zur Wärmequelle ist eine abgedunkelte oder gedimmte Lampe sinnvoll. Bei einem nächtlichen Wickeleinsatz wird dein Baby durch einen sparsamen Lichteinsatz nicht aufgeschreckt und lässt sich hinterher wieder leichter in den Schlaf bringen. Kleiner Tipp: Wenn du Heizstrahler und Lampe an eine Mehrfachsteckdose mit beleuchteten Ein-/Ausschalter anschließt und diese unten stolperfrei neben dem Wickeltisch platzierst, kannst du praktischerweise beides in einem Vorgang mit dem Fuß anschalten und hast zudem die Hände frei.

Ablenkung während des Wickelns findet dein Baby, wenn du am Wickeltisch ein Mobile anbringst. Es sollte sich aber nicht im Bereich der Wärmlampe befinden. Alle Dinge, die du zum Wickeln benötigst, gehören natürlich in Griffweite, da Sie dein Baby nicht unbeaufsichtigt auf dem Wickeltisch lassen dürfen. Gerade, wenn es sich schon aufrichtet oder herumrollt, solltest du sehr aufpassen. Klingelt es während des Wickelns an der Tür, legst du dein Baby ins Bett oder notfalls auf den Boden.

Letztlich bleibt die Frage nach der Windelart. Nimmst du Stoff- oder Wegwerfwindeln? Welche Vor- oder Nachteile beide mit sich bringen, kannst du hier nachlesen.