MENU


Tagebücher aus der Schwangerschaft

Alle drei bis vier Monate beginnt eine Schwangere auf kidsgo.de ihr Tagebuch. Jede Woche beschreibt sie ihre Schwangerschaft und was sie bewegt. Die Schwangerschafts-Tagebücher werden ermöglicht durch die Unterstützung von Thule, mamivac, lovelymama und Siella.
31. Schwangerschaftswoche

Endlich wieder im Wasser!

Ich glaube Schwimmen wird meine neuer Sport! Zumindest löse ich dadurch keine Gebärmutterkontraktionen aus.

Hallo ihr Lieben!

Diesmal kann ich mich wieder zuversichtlicher und entspannter melden. Ich hoffe, ihr hattet eine schöne Woche!

Von Montag bis Freitag war ich bei meinen Eltern in Österreich. Das hat einerseits meinem Papa, der ja frisch nach einer Operation und mit einer blöden Diagnose, aus dem Krankenhaus entlassen war, gut getan. Aber andererseits auch mir und damit hoffentlich auch meiner Kleinen. Meine Eltern haben sich vor ein paar Jahren für den Ruhestand für einen Ortswechsel entschieden und wohnen dafür jetzt wunderschön in einem großen Haus mit Bergblick, Sauna und Swimming Pool.

Letzteren konnte ich zumindest die ersten 3 Tage bei meinen Eltern sehr gut nutzen - danach war das Wetter leider zu schlecht. Es war sooooo schön zu schwimmen. Da ich ja derzeit beim Spazierengehen immer schnell einen harten Bauch bekomme und damit seit meinem Frauenarzttermin auch immer ein wenig Angst habe, es könnte zu früh losgehen mit der Geburt, bewege ich mich gerade merklich weniger. Beim Schwimmen aber war alles super. Im Wasser merke ich den Bauch gar nicht und auch viele, viele Längen später, ging es mir immer noch wunderbar und ich konnte mich ein wenig auspowern. Am Mittwoch waren meine Mama und ich noch zusätzlich an einem See und auch dort konnte ich eine weite Runde komplikationslos schwimmen. Meine Rückenbeschwerden wurden durch das Schwimmen ebenfalls merklich weniger. Auch wenn die nächsten Wochen bei uns weiterhin wettertechnisch durchwachsen angesagt sind, werde ich also versuchen die warmen Tage zum Schwimmen zu nutzen.

Am gestrigen Sonntag waren mein Mann und ich schon mit einem befreundeten Pärchen an einem nahegelegen Badesee und ich bin wieder fleißig geschwommen. Problematischer war da das Liegen am See. Das ging für mich eigentlich nur in Seitenlage und auch da habe ich es am Boden auf der Picknickdecke nicht allzu lange ausgehalten. Wir waren gestern nicht ewig am See und ich kann es mir gerade auch nicht mehr vorstellen einen ganzen Tag am See zu verbringen. Oder ich muss mir dafür so einen Klapp-Liegestuhl besorgen :)

Mein Online-Geburtsvorbereitungskurs fand zum Glück auch wieder statt. Wir unterhielten und diesmal über Geburtsschmerz, machten Entspannungsübungen, aber auch wieder ein paar Gymnastikübungen. Am Anfang der Stunde durfte wieder jeder berichten, was für Schwangerschaftsbeschwerden gerade vorliegen. Als ich von meinem CTG aus der Vorwoche berichtete, konnte mich die Hebamme etwas beruhigen. Sie meinte, dass sie es sehr oft erlebe, das gerade bei schlanken Frauen Wehen aufgezeichnet werden, die dann die Frauen stark verunsichern würden. Sie betonte auch nochmal, dass mein Muttermundbefund ja gut war. Bezüglich des immer wieder hart werdenden Bauches, sie sprach von Übungswehen, meinte sie, dass diese durchaus normal seien, man sie aber schon als Warnschuss sehen sollte, wenn sie gehäuft auftreten. Insbesondere solle man dann etwas kürzer treten.

Bemerkt habe ich häufigere Wehen vergangene Woche nur einmal, und zwar in der Nacht nachdem ich zurück nach Hause gefahren bin. Waren die lange Autofahrt und das Wiedersehen mit meinem Mann schon zu viel??? In der besagten Nacht war ich auf jeden Fall kurz davor meinen Mann zu wecken und zu sagen, dass wir in die Klinik müssen. Für ca. eine Stunde bemerkte ich im 3-10 Minuten-Takt meinen hart werdenden Bauch. Allerdings weiterhin ohne Schmerzen und ohne Ziehen. Ich muss dann irgendwann eingeschlafen sein und am nächsten Tag und auch seither ist wieder alles in Ordnung.

Meine Kleine ist weiterhin sehr aktiv und boxt und tritt vor allem abends auf dem Sofa sehr kräftig. Bei meinen Eltern war sie etwas häufiger wach als gewohnt. Mein Papa wird gerne mal etwas laut wenn er diskutiert und darauf hat meine Maus tatsächlich meist wild protestiert. Aber man sagt ja auch, dass tiefe Töne besser in den Mutterleib übertragen werden. Mein Mann, der auch eher lärmempfindlich ist, meinte: “Eindeutig meine Tochter”, als ich ihm davon berichtete.

Gerade bin ich dabei die geliehenen Babysachen zu waschen und zu Foto-dokumentieren. Bis ich die Sachen zurückgebe, weiß ich ja bestimmt nicht mehr, was von wem ist. Dabei und mit Hilfe einer Erstausstattungsliste entsteht ein ganz guter Überblick was noch fehlt.

Für diese Woche sind Treffen mit Freundinnen geplant, außerdem findet der Geburtsvorbereitungskurs diesmal mit Partnern statt. Das wird online bestimmt auch lustig. Ich werde euch nächste Woche berichten!

Alles Gute,
Eure Lina



Dieses Tagebuch abonnieren:

Neuer Beitrag? Ich möchte benachrichtigt werden! Die Benachrichtigungen kann ich durch Anklicken des "beenden"-Links am Ende jeder eMail stoppen.


Kommentar zu diesem Beitrag schreiben:

Zeichen frei



Kommentare von Lesern:

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Alle Tagebücher Schwangerschaft lesen

Einträge der letzten Wochen:

Alle anzeigen
Alle Tagebücher Schwangerschaft anzeigen

Aus der 31. SSW schrieben in anderen Tagebüchern:


In allen Schwangerschaft-Tagebüchern suchen:

nach Stichwort:

nach Schwangerschaftswoche:


Kurse, Termine & Adressen


In diesem Beitrag geht's um:

Online Geburtsvorbereitungskurs, Wehen, Kindsbewegungen