MENU

Chinesischer Geburtskalender – Junge oder Mädchen?

Schluss mit dem Kaffeesatzlesen: Der chinesische Geburtskalender verrät neugierigen Eltern sofort, ob die Erstausstattung rosa oder blau sein sollte.

In diesem Artikel:

Junge oder Mädchen – die chinesische Weisheit weiß Bescheid

Wird es ein kerniger Junge mit Papas markanter Nase oder ein süßes Mädchen, vielleicht mit Mamas langen Wimpern? Kaum eine Frage heizt die Fantasie werdender Eltern mehr an. Aber vom ersten Ultraschallbild, auf dem der Nachwuchs allenfalls einem Gummibärchen ähnelt, bis hin zu dem großen Moment, an dem die Hebamme das Geheimnis lüftet, vergehen viele zähe Wochen. Hugo oder Hermine, Elfen- oder LKW-Deko, flotte Erstlingsjeans oder zarte Kleidchen? – All diese Fragen mussten bisher warten.

Nun möglich: Der Blick in die Zukunft im chinesischen Geburtskalender

Pendeln, Analysen der Bauchform oder dubiose Kinn-Knautschgriffe gehören zu den Methoden, mit denen Freunde und Verwandte bisher zur Klärung der Geschlechtsfrage beitragen wollten – mit mäßigem Erfolg. Die ultimative Weisheit steckt im 700 Jahre alten chinesischen Schwangerschaftskalender: Einfach die Stelle suchen, an der sich Zeugungsdatum und Alter der Mutter kreuzen – und die Ungewissheit hat ein Ende.