MENU

Der Geburtsvorbereitungskurs: Auf alles gut vorbereitet

Der Geburtsvorbereitungskurs - früher als Hechelkurs belächelt -, bietet heute die beste Möglichkeit um sich umfassend auf die Geburt vorzubereiten. Hier werden alle Fragen kompetent beantwortet und alles Wissenswerte detailliert vermittelt. Hier kann man sich mit anderen werdenden Eltern austauschen und vielleicht sogar Freundschaften knüpfen.

In diesem Artikel:

Auf alles gut vorbereitet: der Geburtsvorbereitungskurs

Auch für Mütter die bereits Kinder haben, ist ein solcher Kurs zu empfehlen. Sie können ihr Wissen auffrischen, Erfahrungen weitergeben und kurz vom ganz normalen Alltag abschalten. Die Qualität des Kurses hängt natürlich von der Motivation der jeweiligen Hebamme ab. Die Inhalte der Kurse sind jedoch weitgehend gleich und beinhalten üblicherweise:

  • alle wertvolle Informationen zur Schwangerschaft in Theorie und Praxis
  • Aufklärung über den normalen Geburtsprozess mit seinen einzelnen Phasen
  • Erklärungen der unterschiedlichen Gebärpositionen
  • Aufzeigen von Gebärmöglichkeiten wie z.B. Hockergeburt oder Wassergeburt
  • Information über Möglichkeiten der Schmerzlinderung
  • Sonderfälle wie eine Entbindung per Kaiserschnitt
  • eine Kreißsaalbesichtigung
  • das Erlernen von speziellen Atemtechniken
  • Unterschiedliche Entspannungsübungen
  • Vorbereitung auf das Stillen
  • Informationen zum ersten Babykontakt und zur Babypflege

Wo ein Geburtsvorbereitungskurs gleich in deiner Nähe stattfindet siehst du hier. Du kannst dich auch bei deiner Krankenkasse, bei einer Hebamme, in Kliniken oder direkt bei deinem Frauenarzt/deiner Frauenärztin erkundigen.

Kurz oder lang - Dabei sein ist alles

Du kannst einen Kurs über mehrere Wochen wählen oder einen Intensivkurs am Wochenende belegen. Die Informationen sind weitgehend gleich. Für wen sie geeignet sind, siehst du hier: 

  • Kurse über einen langen Zeitraum: Für alle, die sich eine regelmäßige und intensive Begleitung wünschen.
  • Intensivkurs: Für alle, die wenig Zeit haben und trotzdem perfekt vorbereitet sein wollen.

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kursgebühr für 14 Stunden, wenn eine anerkannte Hebamme diese leitet. Allerdings nur für die werdende Mutter. Die Kosten für den Vater bei einem Partnerkurs werden meist nicht übernommen. Informiere dich hierfür bei deiner Krankenkasse.

Mit oder ohne? Nimm deinen Partner ruhig mit.

Geburtsvorbereitungskurse gibt es nur für Frauen oder als Partnerkurs. Partnerkurse bieten sich an, wenn der Vater die Schwangerschaft begleitet und/oder bei der Geburt dabei sein möchte. Der werdende Vater muss jedoch die Kosten dafür selbst tragen.

Individueller Einzelunterricht

Besondere Umstände erfordern besondere Maßnahmen. Wenn du beispielsweise wegen einer drohenden Frühgeburt krankgeschrieben bist, kannst du Einzelunterricht erhalten. Eine Hebamme bereitet dich individuell und deinen Umständen entsprechend auf die Geburt vor. Die Kosten übernimmt die Krankenkasse. Du benötigst nur ein Rezept von deiner Frauenärztin/deinem Frauenarzt.

Spezielle Kurse - Für alle, die etwas Besonderes suchen

Neben den klassischen Geburtsvorbereitungskursen gibt es auch eine Reihe von außergewöhnlichen Angeboten. Diese ersetzen nicht den Geburtsvorbereitungskurs, bieten aber zusätzlich die Möglichkeit sich einzustimmen, sich vorzubereiten und zu entspannen. Hier ein paar Beispiele - Kurse in deiner Nähe

Angeboten werden z.B.:

  • Yoga für Schwangere
    Ideal für werdende Mütter, die Entspannung und eine neue Körpererfahrung suchen.
  • Bauchtanzkurs
    Ideal für werdende Mütter, die gerne tanzen und stolz auf ihren Bauch sind.
  • Geburtsvorbereitung im Wasser
    Ideal für Paare, die sich gerne im Wasser tummeln. Mit verschiedenen Abtauchübungen werden Atemtechniken und Entspannung erlernt.
  • HypnoBirthing
    Ideal für werdende Mütter, die unter Ängsten leiden. Mit Hilfe einer Selbst-Hypnose können Ängste abgebaut werden und zu einer entspannten Geburt führen.
  • Qi Gong
    Ideal für werdende Mütter, die ganz spezielle und außergewöhnliche Bewegungs-, Atem- und Entspannungsübungen erlernen möchten.