MENU

Erste kritischen Wochen überstanden: Teile dein Glück mit der ganzen Welt

Endlich geschafft! Mit dem Ende der 12. Schwangerschaftswoche hast du die kritischen Wochen der Schwangerschaft überstanden. Herzlichen Glückwunsch. Das Risiko einer Fehlgeburt ist nach den ersten Wochen der Schwangerschaft jetzt deutlich minimiert und die Zeit der stabilen Schwangerschaft beginnt. Ein schönes beruhigendes Gefühl. Nun ist der richtige Augenblick um aller Welt die freudige Nachricht zu überbringen: Du erwartest ein Baby.

In diesem Artikel:

Lächele mit

Wusstest du, dass dein Baby in der 12. Schwangerschaftswoche schon lächeln kann? Eine schöne Vorstellung. Lächele einfach mit und verkünde deinen Freunden und der Familie stolz die gute Nachricht. Wahrscheinlich hat man dir dein kleines Geheimnis eh schon angesehen. Werdende Mütter strahlen immer etwas ganz besonderes aus.

Angebote

Alle sollen es wissen

Der Chef, die Personalabteilung, die Krankenkasse. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt auch den Arbeitgeber über die Schwangerschaft zu informieren. Dein Arzt wird dir hierfür eine Bescheinigung mit dem voraussichtlichen Geburtstermin ausstellen. Alle weiteren Formalitäten erledigst du einfach mit der Personalabteilung. Zum Beispiel den Antrag auf Erziehungsurlaub. Auch deiner Krankenkasse solltest du jetzt Bescheid geben, damit diese rechtzeitig alle wichtigen Dinge in die Wege leiten kann. Und du dich ganz entspannt auf das Wesentliche konzentrieren kannst: dein Baby.

Aus dem Embryo wird ein Fötus

Name wechsel dich: Ab jetzt wächst in deinem Bauch kein Embryo, sondern ein Fötus. Die Wachstumsperiode beginnt. Im Durchschnitt ist ein Fötus in der 13. Schwangerschaftswoche ungefähr 7,4 Zentimeter groß. Und wiegt rund 23 Gramm. Sei stolz auf dich, du leistest wunderbares. Doch verstehen sich alle Zahlen nur als Richtwerte. Dein Fötus kann kleiner oder größer, schwerer oder leichter sein. Und kerngesund.

Weiterführende Links

Arbeitsratgeber www.arbeitsratgeber.com

Viel Platz zum Austoben

In deinem Bauch geht es hoch her: Wahrscheinlich macht dein Baby gerade Purzelbäume und schwimmt munter in deiner Fruchtblase herum. Denn die Gebärmutter bietet noch genug Platz, um sich nach Herzenslust auszutoben. Um das zu spüren musst du dich jedoch noch ein wenig gedulden. Die ersten zarten Bewegungen fühlen die meisten Frauen zwischen der 18. bis 20. Schwangerschaftswoche. Darauf darfst du dich jetzt schon freuen.