MENU

Schwangerschaft - Schweinegrippe bei Schwangeren

Impfkommission, Experten und Frauenärzte uneins über Grippeschutzimpfungen während der Schwangerschaft. Schwangere wollen "abwarten".

In diesem Artikel:

Schweinegrippe - Impfung für Schwangere sinnvoll?

Seit dem 10. Oktober sind die Empfehlungen der Ständigen Impfkommission auf dem Tisch: Schwangere gelten danach als Risikogruppe, die bevorzugt geimpft werden sollte. Nach öffentlicher Kritik von Experten, wie dem Virologen Alexander Kekulé von der Universität Halle, erklären die Impfexperten der Kommission nun, bis zum Vorliegen weiterer Daten sollten sich Schwangere mit einem "nicht adjuvantierten Spaltimpfstoff" impfen lassen. Das Problem: Einen solchen Impfstoff gibt es bisher nicht in Deutschland. Der Impfstoff, der derzeit an Arztpraxen ausgeliefert wird, entspricht nicht diesen Anforderungen.

Das Nachrichtenmagazin Focus berichtet in seiner Onlineausgabe, der Bundesverband der Frauenärzte gebe derzeit keine eigene Empfehlung ab. Frauenärzte raten zu behutsamem Abwägen von Pro und Contra. Schwangere wollen im Moment überwiegend eher "abwarten" oder sich "nicht impfen lassen", wie eine nichtrepräsentative Umfrage von kidsgo ergab.


Diese Seite bewerten: