MENU

Schwanger - Wie sage ich es meinem Partner?

So eine Schwangerschaft ist schon eine runde Sache. Doch - wie übermittelt Frau ihrem Partner die frohe Botschaft? Vor allen Dingen, wenn dieser die meiste Zeit auf dem Fußballplatz verbringt und sich eher dem runden Leder als runden Bäuchen widmet...

In diesem Artikel:

Zu lange mit dem Storch gekuschelt – wir sind schwanger

Frau weiß, die Fruchtbarkeitstänze haben ihre Wirkung gezeigt und nun ist Nestbau angesagt. Mach deinem Partner das Familienleben im wahrsten Sinne des Lebens schmackhaft. Koch etwas Schönes. Mach deinem Mann klar, dass die Zeit der rasanten Autos vorbei ist, dass er sich aber nun gerne Spielzeugautos widmen darf und wie viele Vorteile ein Kombi gegenüber einem tiefergelegten Sportwagen hat. Eine Familienkutsche ist nicht nur dazu geeignet sie mit Lebensmitteln zu laden, sondern man kann auch darin wunderbar schlafen und den Sternenhimmel ganz romantisch ohne Hotelkosten genießen. Das ist Abenteuer!

Frohe Botschaften

Bring den Ball ins Rollen!
Einen Minifußball verknüpft das Männergehirn automatisch mit Fun. Wie schön, dass er den künftig im Doppelpack auf dem Rasen hat!

Romantik für Romeo
Du bist eine Romantikerin und willst deiner ganz großen Liebe die Krone aufsetzen? Dann leg doch den Boden des Badezimmers mit Teelichten in der Form 1 plus 1 gleich 3 aus.

Zeichen setzen!
Dein Kommunikationscode ist präzise? Dann überrasch deinen Liebsten beim nächsten Langschläferfrühstück mit einem Jungen- oder Mädchenzeichen auf dem Frühstücksei!

Zum Anbeißen!
Bastel ein Schnuller-Mobile, dass du an der Schlafzimmerdecke anbringst. Oder übersäe das Bett mit Haribo-Schnullern. Sie können sich auch die Leckereien vom Körper knabbern lassen.

Bergwanderung
Überrasch dein Herzblatt so ganz nebenbei mit der Ansage, dass er sich schon mal auf eine Bergwanderung in einigen Monaten einstellen kann, wenn deine Rundungen zunehmen.

Knet-Family
Dein Liebster mag die Simpsons? Dann werd kreativ und bastele aus Knetmasse eine Familie und stell ihm abends seinen neuen Lebensmittelpunkt zum Anfassen vor.

Surprise, surprise!
Öffne ein Überraschungsei vorsichtig und bestück es neu mit einem Söckchen oder einem anderen winzigen Babyaccessoire.

Brotzeit mit Kick
Kauf in einem Bastelladen ein kleines Plastikbaby, das du mit ins Frühstückspaket legst, das er mit zur Arbeit nimmt.

Little Tim inside?
Modebegeisterte greifen zum T-Shirt mit der Miniversion des Namens des Partners. Die Aufschrift „Little Tim“ und der Pfeil in Richtung Bauch verraten das süße Geheimnis.

Basics
Pragmatiker und Informatiker wissen die Überreichung des Buches „Wartung und Instandhaltung" zu schätzen. Als des Rätsels Lösung eventuell das Ultra-Schall-Bild beilegen.

Telefonansage
Kokett-frech ist dein Stil? Dann rufe deinen Partner im Büro an, plaudere ganz belanglos mit ihm und verabschiede ihn mit den Worten „Tschüss, Papa“!

Kaffeekränzchen
Werdende Großeltern freuen sich nach dem klassischen Sonntagsbraten über Kaffeebecher mit Oma und Opa drauf. Da passt auch Süßes für die Nerven rein!

Elfmeter und 9 Monate

Wäre da ein „Schatz, wir haben ein Eigentor geschossen!“ angebracht? Ein Volltreffer in Punkto Kommunikation ist angesagt. Wem buchstäblich die Worte fehlen, der kann ja nochmal in Ruhe nachdenken und dabei den Blick nach innen richten. Viel Gelegenheit für Fantasiereisen und Meditation wird nach der Geburt eh nicht mehr sein. Dann wäre da noch das Thema „optimaler Zeitpunkt“. Liegt dieser noch in diesem Leben, hat die Mama in Spe schon mal gewonnen... Ein neuer Kick im Leben kann auch einen Kicker begeistern – die werdende Mutter muss ihm die Schwangerschaft nur als Sieg prästieren. Männer sind schließlich Gewinnerytpen. Und wer zeigt nicht gerne Alpha-Qualitäten?

Coaching statt Cocooning

Allzuviel betüteln wird deinen Mann nicht erwarten – signalisiere ihm das rechtzeitig! Gib deinem Mann schon frühzeitig Aufgaben, an denen er während der 9 Monate wachsen kann. Ob Stammtisch oder Stammbaum – locker bleiben und nicht alles so eng sehen. Und ein guter Coach tauscht gerne die Couch gegen spannende Ausflüge mit der jungen Familie, das sind ganz neue Mutproben und Herausforderungen im Leben des Mannes!

Happy Family

Game over und Zeit für den Showdown? Auch taffe Frauen wollen da ihren Partner an der Seite haben - schließlich seid ihr ein Team! Nimm ihn rechtzeitig zu Geburtsvorbereitungskursen mit, damit er schon früh eine Bindung und Verantwortung entwickelt. Jeder Mann wird gerne gebraucht oder ist der Held seiner Liebsten.

Freu dich auf den bewegenden Augenblick der Ankunft deines Kindes. Dann wird der eigene Mann zum Sonnyboy, wenn der Wonneproppen zum ersten Mal lächelt. Ganz bestimmt!

Mittendrin statt nur dabei

Wichtig ist auch die 2. Liga – nämlich die Information der künftigen Großeltern. Mutter und Vater erfahren schon gerne rechtzeitig, dass ihrem Leben ein neuer Sinn gegeben wird. Nicht, dass Oma und Opa in Spe vor lauter Freizeitstress keine Zeit für die Kids haben, wenn du und dein Partner sich wieder einmal ein Wochenende mit Candle-Light-Dinner als Paar gönnen wollen. Zusammenhalt tut gut und motiviert - deshalb solltest du Familiengespräche von Anfang an sportlich angehen. Irgendwie ist eine Familie ja auch ein Verein.

Integration der Verwandtschaft in die Schnullerfamilie

Stille Post ist kein Game, bei dem die restliche Verwandtschaft gerne mitspielt. Mundpropaganda ist ja normalerweise praktisch, es empfiehlt sich allerdings solche privaten Infos allein schon aus Höflichkeit aus erster Hand zu vergeben. Am unkompliziertesten ist es, ein kleines ungezwungenes Familientreffen zuhause zu arrangieren. Flucht nach vorn.

Geburtshelfer gibt es schon lange - doch wie wird den richtigen Worten Leben eingehaucht? Das gestaltet sich schon schwieriger. Sagte ihre Freundin, die Journalistin ist, nicht immer, ihr neues Projekt ist ihr Baby?

Absoluter Faux-pas: Per email Schlussmachen. So verhält es sich auch mit der Mitteilung „Ich bin schwanger!“ Absolutes No-go übrigens auch als SMS-Info!


Diese Seite bewerten: