MENU

Erste Bewegungen von Baby spüren: Ab der 19. SSW

Es ist ein unvergessliches Erlebnis, die ersten Bewegungen des eigenen Babys im Bauch zu spüren. Eine werdende Mutter erinnert sich: "Mir war, als würde ein Schwarm Schmetterlinge durch den Bauch fliegen."

In diesem Artikel:

Wenn kleine Füßchen strampeln - etwa in der 19. Schwangerschaftswoche

Das Glücksgefühl sprengte all meine Erwartungen. Alle Übelkeit der ersten Wochen war vergessen!“ Auch der Partner kann nun das Geheimnis „Schwangerschaft“ besser realisieren. Das Ungeborene reagiert jetzt auch deutlich auf die Stimmungslage der Mutter. Fröhlichkeit, angenehme Geräusche und Musik wirken wie eine Seelenmassage für das Baby. Vivaldi und Mozart wirken beruhigend, bei Hardrock werden die meisten Babys unruhig. Stress und lautes Geschrei sollten vermieden werden. Die Frage, ob das Lernen schon im Mutterleib beginnt, ist hiermit beantwortet.

Babys lernen "lange vor der Geburt"

„Die Hirnforschung hat eindeutig gezeigt, dass Kinder bereits lange vor der Geburt lernen“, sagt der Neurobiologe Prof. Dr. Gerald Hüther aus Göttingen. „Sie sammeln bereits Erfahrungen über die Beschaffenheit ihrer Lebenswelt und verankern diese in ihrem Gehirn.“ Schon früh spürt das Kind im Mutterleib die Zuwendung der Eltern und reagiert auf ihre Stimme und Berührungen.


Diese Seite bewerten: