MENU

Erstausstattung Checkliste: Was Mama und Baby unbedingt brauchen

Die Geburt eines Kinds verändert das Leben. Von nun an werden Dinge benötigt, die vorher nicht einmal bekannt waren. Hier ein letzter Check, ob neben den ersten Stramplern und der Wickelkommode auch alles bereit ist – das spart dir unter Umständen kurz nach der Geburt Anschaffungen.

In diesem Artikel:

Checkliste: Was brauchst du nach der Geburt

Für die Mutter

  • Stillende Mamas brauchen unbedingt Stilleinlagen für den BH. Wenn möglich, ohne einen Plastikeinsatz. Sie verhindern unangenehmes Durchnässen der Oberbekleidung.
  • Ein Still-BH ist ebenfalls eine gute Sache. Da die Größe der Brüste aber in den Wochen vor der Geburt noch stark zunimmt, nicht zu früh kaufen!
  • Kleidung sollte möglichst vorne aufzuknöpfen sein. So ist es einfacher zu stillen.
  • Ein Stillkissen ist eine wunderbare Hilfe und auch Ihr Partner wird es gerne nutzen um das Baby bequem auf dem Schoß liegen zu haben.
  • Fenchel-Kümmel-Anis-Tee, auch „Stilltee“ genannt, gibt es in der Apotheke. Er regt die Milchbildung an.
  • Binden sollten ausreichend vorhanden sein. Denn der Wochenfluss wird einige Wochen andauern. Tampons bitte nicht verwenden.
  • Erfolgte ein Dammschnitt, sind Schwimmringe oder weiche ringförmige Kissen von Vorteil. Damit wird das Sitzen einfacher.
  • Milchzucker kann als natürliches Abführmittel den Stuhlgang nach der Geburt regulieren. Das kann hilfreich sein um den strapazierten Damm zu entlasten.
  • Für wunde Brustwarzen: spezielle Brustwarzencreme aus der Apotheke.

Checkliste: Was braucht dein Baby zum Start

Für das Baby

  • Ganz wichtig: Neugeborenenwindeln! Am Besten gleich ein Zweites Pack als Vorrat im Haus haben.
  • Moltontücher sind universal einsetzbar. Als Kopfunterlage für Bett und Wiege bestens geeignet. Manchmal läuft Babys einfach die Mahlzeit wieder aus dem Mund.
  • Stoffwindeln erfüllen als Spucktücher den gleichen Zweck, z.B. beim Bäuerchen-machen.
  • Babybadewanne – viele Babys lieben Wasser. Das Mutterleib-Feeling gibt es mit dem Tummy Tub – dem Wellnessbad für das Baby.
  • Bei Blähungen lindert oft Windsalbe die Beschwerden. Der enthaltene Kümmel entspannt Babys Bäuchlein.

Diese Seite bewerten: