MENU

Haarschere fürs Baby: Welche Schere und wie Babyhaare schneiden? - Alles zum richtigen Haarschnitt und zur Haarpflege

Baby-Haarschere

Bewertung:
Baby-Haarschere

Welche Schere zum Haareschneiden?


Eine Küchen- oder Büroschere hat zwar jeder im Haus – für Haare sind solche Scheren aber nicht geeignet! Sie sind sehr grob, der Abstand zwischen den zwei Kanten ist zu groß für feine Haare. Das schädigt zarte Haare nachhaltig: Spliss, Haarbruch und vor allem ein unregelmäßiger Schnitt können die Folge sein.


Die richtige Wahl für eine geeignete Haarpflege ist daher eine spezielle Haarschneideschere. Das heißt nicht, dass du viel Geld in eine Schere investieren musst. Günstige Scheren gibt es schon ab zehn Euro, hochwertigere Modelle kosten um die 30 Euro. Diese Scheren sind sehr fein geschliffen und die Schneiden schließen sehr dicht. So wird jedes noch so feine Babyhaar schadlos gekürzt. Auch ein Haarschneidegerät für Kinder kommt in Frage, doch das Geräusch kann den Kleinen Angst machen.


Abgerundete Schere oder nicht?


Bei Babys und kleinen Kindern ist eine abgerundete Schere auf jeden Fall notwendig. Die runde Spitze schützt dein Kind davor, sich durch plötzliche Bewegungen zu verletzen. Auch für dich ist es angenehmer, da beim Schneiden ein geringeres Risiko besteht, die Kopfhaut zu verletzen.


Später, wenn du sicher sein kannst, dass dein Kind ruhig sitzen bleibt, ist auch eine Haarschere für Erwachsene in Ordnung. Wenn du dir unsicher bist, spricht nichts dagegen, die abgerundete Haarschere weiterhin zu verwenden. Bei guter Pflege halten sich qualitativ hochwertige Scheren sehr lange. Du merkst, wenn sie stumpf werden.


Wann Baby zum ersten Mal die Haare schneiden?


Meist ist es in der Zeit um den ersten Geburtstag soweit. Manche Babys kommen jedoch schon mit einer beachtlichen Haarpracht zur Welt, sodass der erste Haarschnitt deutlich früher erfolgt. Der Zeitpunkt hängt vom persönlichen Geschmack und der Schnelligkeit des Haarwuchses ab. Es geht in der ersten Zeit meist einfach um eine praktische Kürzung der Haare.


Wie oft Haare schneiden beim Baby?


Die Antwort auf diese Frage hängt von vielen individuellen Faktoren ab. Wie schnell wachsen die Haare deines Babys? Welche Haarlänge bevorzugst du für dein Kind oder dein Kind für sich? Kommt dein Kind mit Spangen und Haarklammern klar, um lange Haare aus dem Gesicht zu halten?


Haarwachstum von Babys und Kleinkindern


Darüber hinaus ist das Haarwachstum bei Babys und Kleinkindern anders als bei Erwachsenen. Haare wachsen normalerweise zwei bis sechs Jahre lang und fallen danach aus. Diese Phasen können in ihrer Dauer bei kleinen Kindern abweichen. Es braucht ungefähr ein Jahr, bis sich das Haarwachstum eingependelt hat. Bis dahin kann also zwischendurch auch mal hier und da mehr Haar ausfallen. Das ist in der Regel kein Grund zur Sorge. Kahle Stellen am Kopf deines Babys sind oft einfach durch das Liegen bedingt und verschwinden, sobald das Kleine sich mehr und selbständiger bewegen kann.


Wie schneide ich die Haare beim Baby?


Zunächst brauchst du eine geeignete Umgebung, viel Licht und Platz sowie einen Stuhl zum Sitzen für dein Kind. Mit einem Kamm oder einer Bürste kämmst du die Haare deines Lieblings glatt. Wenn dein Kind Locken oder Afrolocken hat, solltest du die Haare nicht kämmen oder bürsten, sondern grob mit den Fingern die Locken sortieren. Nur Knoten werden vorsichtig rausgekämmt. 


Tipps für den Haarschnitt


Die Haare kann man mit Wasser anfeuchten. Allerdings ziehen sie sich dabei zusammen und sind nach dem Trocknen kürzer, was grade für Anfänger schnell zum Problem werden kann. Außerdem verbraucht das Anfeuchten wertvolle Zeit, in der dein Kind stillsitzt. Für die ersten Haarschnitte ist das Anfeuchten auch nicht nötig, da es nicht um eine tadellose Frisur geht.


Sobald alles arrangiert ist, kannst du mit dem Schneiden anfangen. Dabei verdeckst du die Ohren mit der Hand und schirmst auch die Augen etwas mit der Hand ab, um sie nicht mit der Schere zu verletzen.


Am einfachsten ist es, beim Schneiden zu zweit zu sein: Einer lenkt das Kind ab und achtet darauf, dass es stillhält, der andere schneidet. Babyhaar wächst ungleichmäßig, fällt in der Regel um den dritten Lebensmonat aus und wächst oft asymmetrisch nach. Deshalb heißt es: Lange Strähnen anpassen, störende Härchen kürzen.


Wie beruhige ich mein Kind beim Schneiden?


Sehr junge Kinder bewegen sich vielleicht unabsichtlich, und Kleinkinder hibbeln unruhig auf dem Stuhl herum. Neben dem Tipp, zu zweit zu sein, gibt es aber auch noch andere Mittel, die dir weiterhelfen können.


Ein Spiegel fasziniert Kinder. Die kleinen Menschen finden es interessant, sich selbst beobachten zu können. Stellst du also einen Spiegel vor dein Kind hast du gute Chancen, dass es beeindruckt sein Spiegelbild betrachtet und ruhig sitzenbleibt.


Mit dem Lieblingskuscheltier ist alles einfacher. Auch das Haareschneiden macht mit dem flauschigen Freund schon gleich mehr Spaß. Die optimale Lösung ist ein Friseur, der zu dir nach Hause kommt. Dann entfällt das anstrengende Warten und dein Kind bleibt in der gewohnten Umgebung. Geschwister können so beim Warten einfach spielen. Meist ist dieser Service sehr kostengünstig.


Mein Kind hat Angst vorm Haarschnitt: Was tun?


Kinder sehen die Welt mit ganz anderen Augen als Erwachsene. Daher haben viele Kinder auch die Vorstellung, dass Haare und Nägel „lebendige“ Körperteile sind. Nach ihrer Ansicht ist das Haareschneiden also so, als würde man einen Finger oder ein Bein abschneiden. Verständlich, dass einem da Angst und Bange wird. Deshalb ist es wichtig, Kindern zu erklären, dass Haareschneiden nicht wehtut.


Wenn du als Vorbild vorangehst und dein Kind mit zu einem deiner Friseurtermine nimmst oder zuhause eine kleine Haarsträhne von dir abschneidest, wird es sicherlich schnell verstehen, dass man vor dem Haarschnitt gar keine Angst haben muss.


Vielleicht kann dein Kind auch an einer Puppe oder einem Kuscheltier selbst das Haareschneiden ausprobieren.


Gerüchte rund ums Haareschneiden bei Kindern


Im ersten Jahr dem Kind die Haare schneiden bringt Pech? Absoluter Aberglaube: Du kannst deinem Kind die Haare schneiden wann und wie oft du möchtest. Das Schneiden der Haare sorgt jedoch nicht dafür, wie oft behauptet wird, dass die Haarpracht danach stärker und dicker nach nachwächst. Durch den Schnitt wird lediglich der Haarspitze zu einem geraden Ende verholfen, was dicker aussieht. Aber auch wenn man die Haare des Kindes rasiert, wachsen sie danach nicht kräftiger nach.



Erstausstattung: Was wirklich sinnvoll ist:

In der Rubrik Babys Haarpflege gibt es außer Baby-Haarschere

Baby-Haarschere: Neuester Kommentar

Melanie aus München meint:
29.07.2019 08:56
Wie ihr schon schreibt: vor dem ersten Geburtstag brauchst du keine Schere. Und danach tut es auch eine "normale" (Vorsicht, wenn dein Kind unruhig ist! Dann das Haare Schneiden lieber noch mal vertagen).

Baby-Haarschere: weitere Kommentare