MENU

Rückenschonendes Tragen der Babys

5 Tipps der Trageberaterinnen Vanessa Milic (links) und Julia Belligoi (rechts) aus der Hebammenpraxis Koru in Kelkheim

In diesem Artikel:

5 Tipps zum Tragen

  • Damit du die richtige Tragehilfe findest, empfehlen wir vorab eine professionelle Trageberatung. Hier wird geklärt, welche Ansprüche du z.B. in Sachen Material und Polsterung hast und welche Tragehilfe demnach zu dir passt.
  • Binde nicht zu locker: Ein fester Sitz des Tragetuches und die richtige Einstellung der Tragehilfe helfen dir Rückenschmerzen zu vermeiden.
  • Trage Neugeborene und Babys anfangs eher vor dem Bauch, größere Kinder auf der Hüfte oder dem Rücken. Das ist mit steigendem Gewicht angenehmer.
  • Selbst mit körperlichen Einschränkungen kannst du dein Kind tragen, aber sei dann besonders aufmerksam und höre immer auf deinen Körper. Lass dich in diesem Fall beraten!
  • Trage dein Kind solange es euch beiden angenehm ist. Die aufrechte Haltung unterstützt die Anatomie deines Babys am besten.

Diese Seite bewerten: