MENU

Kindersicherheit - Welche Versicherung für dein Kind?

Es klingt einfach wunderbar, in jedem Fall abgesichert zu sein. Doch ob die vollmundigen Aussagen der Versicherungen auch halten, was sie versprechen, das ist für viele Eltern schwer nachzuprüfen. Viele sind bereit, tief in die Tasche zu greifen, wenn es um den Schutz der eigenen Sprösslinge geht. Da gibt es Haftpflicht-, Hausrat-, Unfall-, Invaliditäts- oder sogar Schulunfähigkeitsversicherungen – doch nicht alle Policen sind ihr Geld auch wert.

In diesem Artikel:

Welche Versicherung für welchen Zweck

Klar ist: Seit 2007 ist eine Krankenversicherung gesetzlich vorgeschrieben. Für reiselustige Familien ist zudem eine Auslandsreise-Versicherung sinnvoll. Sie übernimmt im Falle eines Falles die Kosten eines Krankenrücktransports.
Auch ein private Haftpflichtversicherung sollten Eltern unbedingt abschließen: Sie kommt auf, wenn jemand aus der Familie das Eigentum anderer beschädigt, das kann bei wertvollen Gegenständen schnell mal in die Tausende gehen. Hier lohnt sich auch der Blick aufs Kleingedruckte, um zu prüfen, ob Kinder unter sieben Jahren mitversichert sind. Die Kinder haften in diesem Alter nämlich noch nicht, da sie als nicht deliktfähig gelten. Dann sind Eltern gesetzlich zwar nicht zum Schadensersatz verpflichtet, doch wer möchte mit Nachbarn oder Freunden wegen der Kosten ewig im Clinch liegen?

Weitere Informationen

Informationen zu den richtigen Versicherungen kann man nachlesen unter 

www.test.de

Versicherungen kostenlos vergleichen kannst du auf:

www.versicherungvergleich.info

Hier kannst du deinen individuellen Bedarf an Versicherungen checken.

www.bundderversicherten.de/BedarfsCheck

www.test.de/Versicherungscheck

 

Sinnvolles Versicherungspaket schnüren

Zum Versicherungspaket sollte auch eine Kinderinvaliditätsversicherung gehören: Sie springt ein, wenn Kinder durch eine Krankheit oder einen Unfall so schwer beeinträchtigt sind, dass sie auch in Zukunft nicht für sich selbst sorgen können. Gute Angebote gibt es für ab 350 Euro im Jahr. Vorsicht bei Unfallversicherungen: Sie bieten oft nur lückenhaften Schutz. Neben der Absicherung der Kleinen ist es immens wichtig, seine Familie finanziell so gut abzusichern, dass bei einem Unfall Partner und Nachwuchs gut versorgt sind. Dazu dienen Berufsunfähigkeitsversicherungen und Risikolebensversicherungen.