MENU

Ratgeber Gesundheit - Kopfschmerzen bei Kindern

Jedes zweite Kind zwischen fünf und 14 Jahren leidet an Kopfschmerzen. Und auch schon deutlich jüngere können betroffen sein. Das ergab eine Studie der Göttinger Universität. Die Ursachen sind vielfältig.

In diesem Artikel:

Kopfschmerzen bei Kindern

Kinder stehen schon heute durch zu viele Freizeitaktivitäten, Familienstreitereien und hohe Anforderungen in Kindergarten und Schule unter Druck. Und anstatt sich an der frischen Luft auszutoben, sitzen viele vor Fernseher oder Computer. Aber auch falsche Ernährung, Schlaf- oder Flüssigkeitsmangel können die Ursache sein. Organische Ursachen, die den Kopfschmerz auslösen, können zu Sehstörungen, Kieferfehlstellungen oder Hörschäden führen.

Kinderarzt aufsuchen

Weitere Informationen

Kopfschmerzen - Was hilft

Bereits beim ersten Auftreten von Beschwerden sollte der Kinderarzt konsultiert werden. Nur er kann abklären, ob der Kopfschmerz eine eigenständige Krankheit ist oder durch andere Erkrankungen ausgelöst wird. Auf keinen Fall sollten Eltern ihren Kindern auf eigene Faust Schmerzmittel verabreichen. Medikamente mit dem Wirkstoff Acethylsalizylsäure (Aspirin) können bei Kindern unter 16 Jahren in seltenen Fällen eine tödliche Reaktion hervorrufen. Kinder mit Kopfschmerzen sollten in gut gelüfteten Räumen schlafen. Auch kann man ätherische Öle wie Pfefferminz und Eukalyptus auf die schmerzenden Stellen reiben. Ein Kühlbeutel oder feuchter Lappen auf der Stirn kann zudem Linderung schaffen.


Diese Seite bewerten: