MENU

Caya Diaphragma: sicher und hormonfrei verhüten

Nicht nur bei der Ernährung achten immer mehr Frauen bewusst auf ihre Gesundheit. Auch beim Thema Verhütung entscheiden sie sich gegen Hormone und unerwünschte Nebenwirkungen. Sie entscheiden selbst, wie und womit Sie verhüten. Das Caya Diaphragma stellt eine bewährte Alternative dar.

In diesem Artikel:

Anzeige

Viele Frauen vertragen die „Pille“ nicht oder haben mit der Spirale massive Schwierigkeiten erlebt. Auch Zwischenblutungen, unnötige Schmerzen oder eine verringerte Libido können gute Gründe sein, die bisherige Verhütungsmethode zu überdenken.

Das Caya® Diaphragma ist ein Verhütungsmittel für Frauen, die sicher und hormonfrei verhüten wollen. Es greift nicht in den Hormonhaushalt ein, der natürliche Zyklus bleibt erhalten.

Das Caya® Diaphragma gehört zu den Barriere-Verhütungsmitteln. Richtig eingesetzt, liegt es vor dem Muttermund und sorgt dafür, dass keine Spermien  in die Gebärmutter gelangen. Das Caya® Diaphragma wird immer zusammen mit einem kontrazeptiven Gel (z.B. dem Caya® Gel) angewandt, das aus Zellulose und Milchsäure besteht.

Caya® Diaphragma und Caya®Gel sind rezeptfrei in Apotheken, im Fachhandel oder im Internet erhältlich.

Weitere Informationen finden Sie unter www.caya.eu oder www.facebook.com/cayadiaphragm/oder direkt im Shop unter www.medintim-shop.de.

Für wen ist das Caya® Diaphragma geeignet?

Das Caya® Diaphragma ist ein Verhütungsmittel für alle Frauen

  • die hormonfrei verhüten wollen oder müssen (z.B. bei erhöhtem Thromboserisiko)
  • die keine Spirale benutzen wollen oder dürfen
  • in der Stillzeit
  • die nur dann verhüten wollen, wenn sie Sex haben
  • nach einer Entbindung/zwischen zwei Schwangerschaften
  • die eine Latexallergie haben
  • in Kombination mit natürlichen Methoden der Familienplanung (z.B. symptothermale Methode)

Das Caya® Diaphragma ist anatomisch und ergonomisch geformt und passt daher den meisten Frauen.

Diaphragma LegendeSilikonmembran: hauchdünn, bedeckt den Muttermund (Zervix) vollständig, beim Sex nicht zu spüren

Rand: flexibel, verleiht dem Diaphragma Stabilität und unterstützt das Einführen. Der Rand sorgt für Halt und gewährleistet die richtige Positionierung des Diaphragmas.

Griffnoppen: Orientierungshilfe für das Einführen. An diesen Stellen wird das Diaphragma mit leichtem Fingerdruck gefaltet.

Griffmulde: erleichtert das Entfernen des Diaphragmas.

Das Caya® Diaphragma sollte, wie auch die klassischen Diaphragmen, immer in Kombination mit einem kontrazeptiven Gel verwendet werden, um die Sicherheit der Methode zu erhöhen. Auf dem deutschen Markt sind Gele auf der Basis von Milchsäure und Zellulose erhältlich, z.B. das Caya® Gel.

Das Caya® Gel verringert die Beweglichkeit der Spermien. Vor jedem Geschlechtsverkehr wird es in die Membranvertiefungen und auf den äußeren Ring des Caya® Diaphragmas gegeben. Der pH-Wert des Gels ist sauer und schafft damit eine Spermien-unfreundliche Umgebung in der Scheide. Gleichzeitig wirkt sich das Gel positiv auf die Vaginalflora aus. In doppelter Hinsicht eine verbesserte Wirksamkeit!

Dreifache Sicherheit durch Caya® Diaphragma und Caya® Gel

  1. Die Silikonmembran ist die mechanische Barriere direkt vor dem Muttermund. Der feste Rand des Caya® Diaphragmas schließt den Muttermund sicher ab.
  2. Das Caya® Gel enthält u. a. auch Zellulose, die den Muttermund verklebt und eine weitere mechanische Barriere direkt am Muttermund darstellt.
  3. Das Caya® Gel hat einen sauren pH-Wert von 3,8, der die Spermien deaktiviert. Gleichzeitig wirkt sich dieser pH-Wert positiv auf die Vaginalflora aus und schützt vor Infektionen.

Caya® Gel ist identisch mit dem von 1972-2002 hergestellten Contracep® grün sowie dem seit 2005 erhältlichen Contragel®grün. Diese Zusammensetzung auf Milchsäurebasis wurde bereits 1989 (Dittrich 1989) in einer vergleichenden Studie verschiedener Diaphragmengele und -Cremes als ebenso sicher bewertet wie Nonoxynol-9-haltige Produkte, allerdings mit deutlich geringerem Nebenwirkungspotential.

Inhaltsstoffe Caya® Gel:
Milchsäure
Natriumlactat
Zellulose
Sorbinsäure
Wasser

Anwendung des Caya® Diaphragmas

  • wird wie ein Tampon eingeführt
  • liegt zwischen dem hinteren Scheidengewölbe und der Nische am Schambein
  • bedeckt den Muttermund (Zervix) vollständig

Hinweis:
Üben Sie das Einlegen des Caya® Diaphragmas einige Male allein, bevor Sie es zum ersten Mal beim Geschlechtsverkehr verwenden.

Beim Benutzen nie zu vergessen

  • das Caya Diaphragma immer mit einem Verhütungsgel einführen
  • nachtasten am Muttermund, ob dieser vom Caya Diaphragma bedeckt ist
  • frühestens sechs Stunden nach dem Geschlechtsverkehr herausnehmen
  • niemals länger als 24 Stunden ununterbrochen in der Scheide lassen

Vorteile des Caya® Diaphragmas

  • hormonfrei
  • einfache Handhabung
  • kein Anpassen
  • keine Einschränkung des Lustempfindens
  • nur bei Bedarf anzuwenden
  • ohne Latex – gute Alternative zu Kondomen
  • 2 Jahre wiederverwendbar
  • kombinierbar mit natürlichen Methoden der Familienplanung
  • umweltfreundlich und kostengünstig

Wie sicher ist das Caya® Diaphragma?

Das Caya® Diaphragma wurde industrieunabhängig von einer internationalen, gemeinnützigen Organisation in den USA unter dem Namen SILCS entwickelt. In verschiedenen, unabhängigen Studien wurden Sicherheit, Akzeptanz und Tragekomfort nachgewiesen. (1)

CONRAD, ein international anerkanntes Forschungs- und Entwicklungsprogramm der USAID (unabhängige Behörde für Entwicklungszusammenarbeit in den USA), unterstützte die Entwicklung von Caya® Diaphgrama hinsichtlich klinischer Studien: In einer Multicenterstudie mit 450 Paaren wurden Schwangerschaftswahrscheinlichkeit, Sicherheit, Akzeptanz und Passgenauigkeit untersucht. (1)

Kein Verhütungsmittel kann 100%ige Sicherheit vor unerwünschter Schwangerschaft gewährleisten. Das Caya® Diaphragma ist so sicher wie einKondom. Je häufiger Sie das Caya® Diaphragma verwenden, umso sicherer werden Sie im Umgang mit diesem Verhütungsmittel und umso mehr Sicherheit bietet Ihnen diese Methode.

__________________________
(1) Mauck C, Lai JJ, Schwartz J, Weiner D, et al. Diaphragms in clinical trials: is clinician fitting necessary? Contraception 2004; 69:263-266.
Yang CC, Maravilla K, Kilbourne-Brook M, Austin G, et al. Magnetic resonance imaging of SILCS diaphragm:anatomical consideration and corroboration with clinical fit. Contraception 2007; 76: 238-244.
Schwartz J, Ballagh S, Creinin M, et al. SILCS diaphragm: postcoital testing of a new single-size contraceptive device. Contraception 2008; 78:237-244.
Schwartz JL, Weiner D, Lai JJ, et al. Contraceptive efficacy, safety, and acceptability of SILCS, a novel single-sized diaphragm used with contraceptive gel. [Final Report]. Data not yet published.


Diese Seite bewerten: