MENU

Der erste Urlaub mit dem Baby

Für frischgebackene Eltern gibt es in allen Bereichen ein erstes Mal mit dem neuen Familienmitglied. Der erste gemeinsame Urlaub, wird im Vergleich zu zweisamen Erlebnissen, eine sehr große Umstellung. Die Vielfalt der Aktivitäten, welche zuvor zumeist aus Städtetrips und Sightseeing-Touren bestanden, sollten nun eher zu etwas kinderfreundlichen Aktivitäten umgestaltet werden. Ebenso muss die Lage des Hotels genauestens geplant sein, um direkten Zugang zu einem Supermarkt, Ärzten oder anderen wichtigen Einrichtungen zu erhalten.

In diesem Artikel:

Die kleine Reiseapotheke – Was muss mit?

Besorgte Eltern werden sicherlich für jeden Notfall gewappnet sein wollen. Doch wenn die Reise mit dem Flugzeug angetreten wird, kann eine kleine Reiseapotheke vollkommen ausreichen. Meist genügen selbst hergestellte Beruhigungstropfen, für einen ruhigen Schlaf während des Fluges. Als medizinische Ausrüstung sollten abschwellende Nasentropfen vorhanden sein. Diese sorgen für einen Druckausgleich, den ein Erwachsener durch Schlucken oder durch das Kauen eines Kaugummis schafft. Meist herrscht in Flugzeugen sehr trockene Luft, die dann das Anschwellen der Schleimhäute anregt. So können die Babys nur mittels bestimmter Tropfen einen notwendigen Druckausgleich realisieren.

Ebenso sind fiebersenkende Mittel sowie Medikamente zum Eindämmen von Übelkeit- und Erbrechen mitzunehmen. In jedem Land sehen die Zusammensetzungen der Medikamente anders aus, sodass Sie nicht sichergehen können, dass die Mittel aus dem Ausland direkt beim Kind anschlagen.

Mehr zum Thema Urlaub

Auf kidsgo.de findest du noch viel mehr zum Reise-Thema: Was ist z. B. vor Flugreisen mit Baby oder für Schwangere zu beachten? Was gehört in die Notfallbox? Wie lässt sich ein Aktivurlaub gestalten? Und wie gelingt eine entspannte Autoreise?

Schwanger fliegen: Tipps

Fliegen mit Baby: Flugreise-Checkliste

Das gehört in die Notfallbox

Aktivurlaub mit Kind

Tipps für eine entspannte Autofahrt

Medikamente, die vom Kinderarzt mitgegeben werden, sind in ihrer Dosierung genausten auf die Bedürfnisse des Kindes abgestimmt. Eine solche Absprache ist mit einem Kinderarzt im Ausland nur unter erschwerten Bedingungen möglich, denn meist liegt eine sprachliche Barriere vor.

Vom Hotelzimmer bis zum Mietwagen – So gelingt der Urlaub mit Baby

Um beispielsweise Fuerteventura mit dem Baby zu erkunden, müssen einige Punkte auf der Checkliste erfüllt werden.

Schon bei dem Hotelzimmer fängt die große Planungsphase an. Sicherlich muss ein Hotel gewählt werden, das nicht nur Familienfreundlichkeit aufweist, sondern auch auf Babys eingestellt ist. Geschützte Strandbuchten in der Nähe sind ebenso gewünscht wie Babypools im hoteleigenen Poolbereich. Nur so lässt sich der Urlaub auch als Entspannung empfinden.

Ebenso müssen wichtige Aspekte beim Mieten eines Mietfahrzeuges berücksichtigt werden. Ein Mietwagen ermöglicht das flexible Leben in der fremden Stadt. So kann schnell ein Einkauf erledigt werden, der nächste Kinderspielplatz aufgesucht und eine klimatisierte Fahrt genossen werden. Im Kofferraum muss ausreichend Stauraum sein, um Windeln, Babynahrung, Wickeltasche und Pflegeartikel für das Baby mitzunehmen. Die Rückbank sollte ausreichend groß sein, damit der Kindersitz oder die Babyschale sicher angeschnallt werden kann. Ebenso muss im Kofferraum jede Menge weiter Stauraum vorhanden sein, um den Kinderwagen problemlos einladen zu können.


Diese Seite bewerten: