MENU

Embryo-Entwicklung 17. bis 20. SSW – Halbzeit

Zweites Trimester, 5. Monat, 17. bis 20. SSW Der schönste Ausnahmezustand der Welt: Du wirst Mutter! 40 Wochen, in denen der weibliche Körper einen Kraftakt vollzieht und dein Baby rasant wächst. In dieser Serie zeigen wir dir, was in deinem Körper passiert. Erfahre alles über die Embryonalentwicklung in der 17. bis zur 20. SSW. Unter anderen: Dein Baby atmet jetzt!

In diesem Artikel:

Von der Eizelle bis zur Geburt – Der Babybauch wächst weiter

Du willst wissen, wie dein Kind jetzt aussieht und was bei ihm passiert? Wir haben für dich für jeden Monat die wichtigsten Entwicklungsschritte zusammengestellt. Die 40 Schwangerschaftswochen werden unterteilt in 10 Monate und dazu noch in drei große Abschnitte: die Trimester oder Schwangerschaftsdrittel.

Du zählst die Wochen übrigens ab dem ersten Tag der letzten Periode. Obwohl hier in deinem Körper noch gar keine Befruchtung stattgefunden hat, ist dieser Tag der Beginn der ersten Schwangerschaftswoche (SSW).

Halbzeit: Der fünfte Monat

Größe:
  • In der Mitte der Schwangerschaft ist dein Kind etwa so groß wie deine Hand: Um die 20. SSW ist der Fötus 250 Gramm leicht und 14-16 cm groß.

Was passiert:

  • Das erste Lebenszeichen deines Babys ist wie ein Hauch: Die meisten Frauen spüren gegen Ende der 20. SSW den ersten Tritt. Täglich probiert dein Kind seine Muskeln aus, die Bewegungen werden allmählich koordinierter.
  • Sein Herz schlägt regelmäßig.
  • Es nuckelt jetzt an Zehen oder Fingern, je nachdem was es erreichen kann.
  • Von nun an übt es auch das Atmen: Durch das Einziehen des Zwerchfells hebt und senkt sich der Brustkorb. Die Lunge übernimmt noch keine Funktion, weil sie voller Flüssigkeit ist.
  • Achte auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung, denn dein Baby „isst“ mit. Die Aromen der Lebensmittel gelangen in das Fruchtwasser und prägen den Geschmack deines Babys schon vor dem ersten Möhren-Brei.

Besonderes:

  • Beginnt nun damit die Babyausstattung zu kaufen. Neben Pflegeartikeln und Kleidung sind vor allem Dinge sinnvoll, die es dir und deinem Partner erlauben, mobil zu bleiben und euer Baby trotzdem bei sich zu haben.
  • Du kannst dein Kind jetzt durch den Bauch spüren und per „Klopfzeichen“ mit ihm Kontakt aufnehmen.