MENU

Embryo-Entwicklung 33. bis 36. SSW – Immer in Aktion

Drittes Trimester, 9. Monat, 33. bis 36. SSW Der schönste Ausnahmezustand der Welt: Du wirst Mutter! 40 Wochen, in denen der weibliche Körper einen Kraftakt vollzieht und dein Baby rasant wächst. In dieser Serie zeigen wir dir, was in deinem Körper passiert – und wie rasant in der 33. SSW und 36. SSW die Entwicklung voranschreitet. Gerade nutzt dein Baby deinen Bauch als Fitnessstudio: Es arbeitet an seinen Muskeln.

In diesem Artikel:

Von der Eizelle bis zur Geburt – Muskeltraining

Du willst wissen, wie dein Kind jetzt aussieht und was bei ihm passiert? Wir haben für dich für jeden Monat die wichtigsten Entwicklungsschritte zusammengestellt. Die 40 Schwangerschaftswochen werden unterteilt in 10 Monate und dazu noch in drei große Abschnitte: die Trimester oder Schwangerschaftsdrittel.

Du zählst die Wochen übrigens ab dem ersten Tag der letzten Periode. Obwohl hier in deinem Körper noch gar keine Befruchtung stattgefunden hat, ist dieser Tag der Beginn der ersten Schwangerschaftswoche (SSW).

Immer in Aktion: Der neunte Monat

Größe:
  • 47 Zentimeter und 2600 Gramm groß ist dein Baby etwa in der 36. SSW.

Was passiert:

  • Dein Baby bewegt sich nun immer mehr, die zunehmende Muskelspannung (Tonus) macht die Bewegungen fließender. Jedes Drehen und Treten stärkt die Knochen und regt die Muskelbildung an. Die Knochen, z.B. in der Hand, härten allmählich von ihrer Mitte her aus.
  • Das Verdauungssystem ist soweit entwickelt, dass es jetzt Muttermilch aufnehmen und verarbeiten könnte.
  • Am Ende der 36. Woche ist die Lunge voll ausgereift.

Besonderes:

  • Dein Baby trinkt etwa alle 1,5 Stunden soviel Fruchtwasser, bis es satt ist. Beim Ausscheiden gelangen alle nicht verwertbaren Bestandteile in den Darm (u.a. Hautzellen, Käseschmiere) und verbleiben dort, das Wasser wird wiederverwertet. Nach der Geburt wird das sogenannte Mekonium dann nach und nach ausgeschieden.
  • Du siehst jetzt ziemlich rund aus. Bewegungen fallen dir immer schwerer, du bist nicht mehr so mobil. Daher kann es sein, dass dein Partner jetzt manche Aufgaben, die du vorher mühelos erledigt hat (Einkaufen, Wäsche aufhängen etc.), jetzt mit übernehmen muss.

Baby dreht sich in die Schädellage

Die meisten Babys nehmen kurz vor der Geburt die Schädellage (SL) ein. Doch auch Baby´s, die sich nicht drehen, können von erfahrenen Hebammen oder Ärzten ohne Kaiserschnitt auf die Welt geholt werden.