MENU

Baby-Tagebücher

Alle vier Monate beginnen frischgebackene Mütter oder Väter auf kidsgo.de ihr Baby - Tagebuch. Jede Woche schreiben sie, welche Fortschritte ihr Baby macht und welche Probleme es im Leben mit dem Baby gibt. Die Baby-Tagebücher werden ermöglicht durch die Unterstützung von lovelymama, Qeridoo und Thule.
10. Woche

Unsere Kleine wird groß!

eine Impfung, eine Hochzeit und ganz viel Entwicklung

Hallo,

diese Woche fing ein bisschen doof an, Montag hatte die Kleine nämlich die U4 und ihre ersten Impfungen. Was die Untersuchung angeht war der Kinderarzt sehr zufrieden mit ihr. Sie lag auf der Liege und hat den Arzt angestrahlt, worauf der aber nur meinte „Oooh, du lachst ja schon… das Lachen wird dir gleich noch vergehen!“. So war es dann auch. Zwei Piekse und eine Schluckimpfung später war ihre gute Laune Geschichte, für fast den gesamten restlichen Tag. Nur manchmal hat sie sich kurz daran erinnert, dass sie ja eigentlich ein ganz fröhliches Kind ist.
Aber sieben (!) Impfungen auf einmal müssen (nicht nur) für so einen kleinen Körper ja auch sehr anstrengend sein. Ich bin bei weitem keine Impfkritikerin, Impfen ist schon ne super Sache, aber sieben Impfungen auf einen Schlag? Sie hat aber kein Fieber, Durchfall oder Sonstiges bekommen, von daher ist ja eigentlich alles gut gelaufen. In einem Monat müssen wir wieder hin und ich hab jetzt schon Angst. Zu sehen, wie sein Kind gepiekst wird und vor Schmerzen schreit ist eben kein Zuckerschlecken, auch, wenn man Kinderkrankenschwester ist und schon zig Säuglinge und Kleinkinder für Impfungen und Blutentnahmen festhalten musste… beim eigenen Kind ist alles anders!

Mittlerweile freut die Kleine sich total über buntes Spielzeug und betrachtet es sehr eingehend und fasziniert. Das Lächeln ist ja schon seit einigen Wochen gezielt und sozial, aber ich habe das Gefühl, mittlerweile kann man mit ihr teilweise schon richtig Quatsch machen. Sie beömmelt sich total über lustige Geräusche oder wenn man mit ihr in anderen Tonlagen spricht. Außerdem liebt sie es, wenn man ihr was vorsingt und Fingerspiele findet sie so langsam auch ganz gut. Wenn sie gut drauf ist, verfolgt sie die „10 Kleinen Zappelmänner“ ganz interessiert mit ihren Blicken. Und was ganz neu ist seit dieser Woche: Sie schlägt mit Händen oder Füßen nach interessanten Dingen. Ihr Gesichtsausdruck ist dabei hochkonzentriert und sie ist jedes Mal völlig baff, wenn es ihr tatsächlich gelingt, einen Gegenstand zu bewegen.
Außerdem ist liegen oder in liegender wiege-Position auf dem Arm gehalten werden jetzt auch voll out. Sie macht dann immer Sit-ups, weil sie lieber aufrecht sein möchte um mehr zu sehen. Auch wenn wir abends alle zusammen essen, kommt es für sie nicht mehr infrage, in ihrem Bettchen neben dem Tisch zu liegen, nein, sie muss bei einem von uns auf den Schoß und so quasi mit am Tisch sitzen. Sie wird so schnell groß!
Letztes Wochenende haben wir von Freunden eine Babywippe bekommen, die diese nicht mehr brauchen. Ich dachte, die Kleine würde das super finden, weil sie sich so gerne ihre Umgebung anguckt, bisher waren die Reaktionen allerdings eher verhalten. Mal schauen, vielleicht muss sie ja auch erst bemerken, dass sie nicht einfach irgendwo alleine abgelegt wird, sondern das Teil durchaus auch Vorzüge hat. Allgemein ist es nämlich gerade so, dass sie erstmal lautstark protestiert, wenn sich an ihrer Position etwas ändert. Wenn ich sie beispielsweise auf den Wickeltisch lege oder ihre Position auf meinem Arm ändere. Sie braucht dann immer ein paar Momente bis sie merkt, dass es auf dem Wickeltisch eigentlich ja doch gar nicht so schlecht ist. Den liebt sie nämlich nach wie vor, Wickeln allgemein gehört schon immer zu ihren Lieblingsbeschäftigungen.

Michel hat diese Woche viel gearbeitet, er ist immer zwischen 8:00 und 9:00 morgens losgegangen und war meistens erst um 19:00 wieder zu hause. Dann hat er Essen gekocht und die Haushaltserledigungen gemacht, die ich mit der Kleinen tagsüber nicht geschafft hatte und sich dann um den Großen gekümmert, sodass ich rund um die Uhr mit der Lütten beschäftigt war und Michel und ich uns ziemlich wenig zu Gesicht bekamen. Das war für uns beide ganz schön anstrengend.

Am Freitag hat Michel sich jedoch frei genommen und der Große wurde von der Schule freigestellt, denn da waren wir ja auf die Hochzeit eingeladen. Eine alte Freundin, die mit mir zu Schulzeiten im Jugendrotkreuz war, hat geheiratet. Um dorthin zu kommen mussten wir uns einen Mietwagen nehmen, dann erst über eine Stunde nach Lüneburg zur Trauung fahren und danach von dort aus noch ca. 45 Minuten zur Feier. Für die Kleine war schon allein das Autofahren wieder super aufregend (für mich aber auch, Michel fährt nämlich nicht, also musste ich das machen, obwohl Auto fahren, besonders über die Autobahn, bei Weitem nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen zählt). Sie hat insgesamt alles aber super mitgemacht, fast die ganze Zeit bei Papa in der Trage, nur zum Stillen und Wickeln mal rausgenommen und für einen kurzen Moment während des Essens (weil sie ja immer so gerne mit am Tisch sitzt). Da war es aber schon recht spät und es kristallisierte sich langsam heraus, dass sie jetzt bald wirklich genug von den ganzen lärmenden Menschen und der fremden Umgebung haben würde… die Mutter einer Freundin schwatzte sie mir allerdings ab, „dann kannst du in Ruhe essen“, und lief mit ihr durch den Saal. Sie hielt sie erst allen möglichen Leuten ins Gesicht („guck mal, da ist XY!“) und ging dann mit ihr in die Fotobox, um vier Bilder mit Blitz zu machen. Auf den ersten beiden Bildern guckt die Kleine noch total verschreckt, auf den beiden nächsten vergräbt sie ihr Gesicht dann schon in der Armbeuge der Dame. Nach dieser Aktion bekamen wir ein haltlos brüllendes Baby zurück gereicht, mit den Worten „jetzt geht es nicht mehr ohne Mama!“. Den Nachtisch nahmen Michel und ich dann draußen auf dem dunklen und ruhigen Hof zu uns und die Lütte beruhigte sich tatsächlich noch mal in der Trage, sodass ich bei unserer Jugendrotkreuz - Gesangsnummer noch mitmachen konnte. Die kam auch gut an und wurde vonseiten des Brautpaares mit Tränen und Gelächter aufgenommen. Gegen 22:00 konnte die Lütte dann aber wirklich nicht mehr und wir brachen genau in dem Moment auf, als die eigentliche Party los ging.
Übernachtet haben wir bei meiner Mutter und natürlich schlief die Kleine genau fünf Minuten bevor wir dort ankamen in der Babyschale ein. Trotzdem hatte sie dann noch ganz gute Laune, was ihre Oma sehr gefreut hat. Auch die Nacht war nicht unruhiger als sonst. Wie gesagt, sie wird wirklich groß, mittlerweile kann man ihr offenbar schon richtig was zutrauen!
Witzig war, als ich mich auf der Hochzeit mit einer Frau in meinem Alter, die ich bis dato nicht kannte unterhielt und erzählt habe, dass das alles für die Kleine ja sehr aufregend und es ein ziemlich langer Tag ist. Mein Gegenüber setzte ein irritiertes und leicht überhebliches Lächeln auf und fragte: „kriegt sie das denn mit?“ …ääh ja. Es handelt sich bei meinem Baby um einen Menschen mit funktionierenden Sinnesorganen, nicht um ein Stück Holz…

Nachdem wir Samstag wieder zu hause waren, machten wir noch einen Bummel über das Straßenfest in der Nachbarschaft. Am Abend gab es Gyros vom Griechen nebenan und der Große hat sich gewünscht, dass wir alle mal wieder einen Film zusammen gucken. Die letzten male musste ich dann irgendwann mit der Lütten rüber ins Bett gehen, weil sie beim Film nicht schlafen konnte, aber dies mal hat es tatsächlich geklappt und ich konnte bis zum Ende mit gucken, während der Engel auf meinem Arm friedlich schlief.

Am Sonntag hatten wir dann noch Besuch von meinem Vater und seiner Freundin, die zum Frühstück vorbei kamen und einen alten Holz - Spielebogen, den mein Vater von uns früher noch zu hause hatte, mitbrachten. Der wird der Kleinen bestimmt gefallen!

So starten wir also in die neue Woche und verabschieden uns bis zum nächsten Bericht!

Tschüssi :-)


*******************************************************************
kidsgo Tipp:

Willst du einen Sportbuggy und dann noch viele andere tolle Preise
gewinnen? Erwartest du auch bald dein Baby? Dann mach mit beim
Baby-Shower-Gewinnspiel!

Hier gibt‘s Tipps und Ideen für deine Baby-Shower-Party: Anregungen für
Geschenke, Spiele, Einladungen und mehr. Und hier kannst du dich für den
kidsgo Baby-Shower bewerben! Denn mit etwas Glück bist du die Frau, die alle
Produkte bekommt!

Beim Baby-Shower mitmachen

Dir alles Gute,

Anke (kidsgo-Tagebuch-Betreuerin)

*******************************************************************



Dieses Tagebuch abonnieren:

Neuer Beitrag? Ich möchte benachrichtigt werden! Die Benachrichtigungen kann ich durch Anklicken des "beenden"-Links am Ende jeder eMail stoppen.


Kommentar zu diesem Beitrag schreiben:

Zeichen frei



Kommentare von Lesern:

Eva, Hamburg 05.09.2018 21:28

Moin Gast,
ich sage den Namen meiner Tochter aus dem gleichen Grund nicht, aus dem ich auch keine Bilder von ihrem Gesicht hier rein, bzw. allgemein ins Internet stellen würde: Respekt vor ihrer Privatsphäre. Solange sie noch nicht alt genug ist, um selbst zu entscheiden, wieviel sie von sich preisgeben möchte, werde ich ihr da nicht vorgreifen. Ich bitte nicht unbedingt um Verständnis für, aber zumindest doch um Respekt vor dieser Entscheidung.
Lieber Gruß

Unmöglicher Beitrag?       Bitte melden.


Gast04.09.2018 21:36

Hallo, verrätst du uns, wieso du ein Geheimnis von dem Namen eurer Tochter machst? Lg

Unmöglicher Beitrag?       Bitte melden.



Alle Baby-Tagebücher lesen

Einträge der letzten Wochen:

Alle anzeigen
Alle Baby-Tagebücher anzeigen

Aus der 10. Woche schrieben in anderen Tagebüchern:


In allen Baby-Tagebüchern suchen:

nach Stichwort:

nach Babywoche:


Kurse, Termine & Adressen


In diesem Beitrag geht's um:

erste Impfung, Hochzeitseinladung, Entwicklungsschritte