MENU

Grundausstattung - Babys Erstausstattung auf einen Blick

Die Erstausstattung – was für ein weites Feld! Eine werdende Mutter berichtet über ihre Suche nach der richtigen Grundausstattung.

In diesem Artikel:

Die Grundausstattung – Eine werdende Mutter berichtet...

Fragen von Freundinnen (selbstverständlich bereits Mütter) prasselten auf mich ein: „Hast Du dies, brauchst Du das noch? - Du, unverzichtbar ist…“ Ich, schwanger, war dankbar für die vielen Tipps, aber auch irgendwann nicht mehr ganz bei Sinnen und dachte: „Das alles zu besorgen schaffe ich vor der Geburt nie!“

Alle Ratschläge beherzigen, nichts vergessen, nicht zu viel Geld ausgeben und nur Sinnvolles kaufen... und dabei immer schön ruhig bleiben? Unmöglich!

Alle beisammen trotz spätem Umzug

Baby-Ratgeber meinen zwar, dass die schwangere Frau ab dem siebten Monat beginnen solle, die Grundausstattung anzulegen. Aber gilt das auch für mich? Noch wohne ich in Hamburg, der werdende Vater in Kassel. Der Umzug in die gemeinsame Wohnung ist erst im achten Monat möglich.

Egal, wir haben es auch geschafft. Unsere Tochter musste nicht auf der Erde schlafen. Sie war entsprechend der Jahreszeit gekleidet und auch der lebenswichtige Schnuller lag in einer Schublade bereit. Nur eins hatte ich glatt vergessen: Für unser „Winterkind“ Nele hatte ich keinen eigenen Strampler samt Jacke mit ins Krankenhaus genommen. Aber das lag eher daran, dass die Kinder doch im Krankenhaus immer angezogen werden. Das es auch einen Tag gibt, an dem man/frau dann nach Hause geht, hatte ich verdrängt.

Download

Hier kannst du dir eine Checkliste für Babys Erstausstattung herunterladen: Babys Erstausstattung (PDF)

Was ist sinnvoll und wo bekommt man es günstig!

Doch zum Eigentlichen: Ihr findet hier eine Liste, die noch einmal aufzählt, was für das Wohl des Babys vorhanden sein sollte. Wohlgemerkt: "sollte"! Eine ganze Reihe der aufgezählten Artikel/Gegenstände kann man übrigens sehr gut gebraucht erwerben – oder auch leihen. Ich war ganz erstaunt, wieviele dieser Babysachen im Kleinanzeigenteil von Tageszeitungen, auf Flohmärkten oder an Pinwänden aufzutreiben sind. Und ein Vergleich der (Neu-) Preise lohnt sich immer!

Eines gilt es zu beachten: Egal, ob Neuware oder Second-Hand-Erworbenes - Kleidung muss auf jeden Fall gewaschen werden, bevor sie an die empfindliche Babyhaut kommt. Und zwar nicht mit irgendeinem Mega-Power-Super-Sauber-Waschmittel, sondern am Besten mit einem speziell auf Babyhaut abgestimmten Produkt. (Übrigens gilt auch für die Babycremes etc., achtet auf nicht zuviel Duftstoffe – diese kleinen Nasen sind ganz empfindlich und ihre Haut sowieso!)

Viel Spaß bei der Auswahl!