MENU

Locker bleiben! Optimismus verkürzt Wehen

Schwangere, die mit Zuversicht in die Geburt gehen, verkürzen ihre Wehen und verringern die Notwendigkeit medizinischer Eingriffe. Das zeigt eine Studie der Universität Oslo an 2.206 Schwangeren.

In diesem Artikel:

Locker bleiben! Optimismus verkürzt Wehen

Die Wissenschaftler testeten die Mütter in spe in der 32. Schwangerschaftswoche anhand einer Ängste-Skala. Ergebnis: Frauen mit Geburtsangst gebären rund anderthalb Stunden länger. Geburtswerkzeuge oder ein Not-Kaiserschnitt waren im Vergleich öfter nötig.Angebote in deiner Nähe

Angebote in deiner Nähe

Du findest den richtigen Geburtsvorbereitungskurs wahlweise für Frauen, für Paare, für das 2. Kind oder auch Wochenend-Angebote in der Rubrik Geburtsvorbereitung.

Das passende Geburts- oder Krankenhaus in deiner Nähe.

Deine Hebamme mit schneller Detail-Suche im Hebammen-Verzeichnis.

Vertraue auf deinen Körper

Dabei gilt die Sorge der Frauen meist der Gesundheit des Kindes. An zweiter Stelle rangiert Angst vor dem Geburtsschmerz, danach vor Ungewissheit, Alleinsein und Kontrollverlust. Mut machen will in diesem Zusammenhang die Hebamme und Pädagogin Lioba Zeine aus Münster: „Geburt ist ein natürlicher Prozess. Die Natur zielt nicht auf die Vernichtung, sondern auf das Überleben von Mutter und Kind ab.“ Also: Die Natur macht es seit Jahrmillionen gut! Dein Körper kann es. Vertraue darauf!


Diese Seite bewerten: