MENU

„Gemeinsam gesund werden“ unterstützt an Brustkrebs erkrankte Mütter und ihren Nachwuchs

Drei kleine Kinder hatte Anette Rexrodt von Fircks, als sie an Brustkrebs erkrankte. Sie kämpfte erfolgreich um ihr Leben und initiierte das Projekt „Gemeinsam gesund werden“: Es richtet sich an Mütter, die erstmals an Brustkrebs erkrankt sind, sowie ihre Kinder bis zu zwölf Jahren und schließt an die akute Krebstherapie an.

In diesem Artikel:

„Gemeinsam gesund werden“ unterstützt an Brustkrebs erkrankte Mütter und ihren Nachwuchs

Ein interdisziplinäres Team aus Internisten, Gynäkologen Psychoonkologen, Physiotherapeuten, Sportmedizinern, Ernährungsexperten, Sozialpädagogen, Erziehern und Kinder-Psychotherapeuten berät in Zusammenarbeit mit dem Brustzentrum Lübeck Mutter und Kind während des dreiwöchigen Rehaaufenthaltes in der Klinik Ostseedeich.

Beratungsangebote

Beratungen findest du unter: Beratungsangebote

„Eine der schwierigsten Aufgaben, die ich zu bewältigen hatte, war, einen guten Mittelweg zu finden, meinen Kindern nichts zu verheimlichen, ohne sie jedoch ihrer Kindheit zu berauben“, sagt Anette Rexrodt von Fircks. Für die seelischen Belastungen der Kleinen hätten Eltern häufig nur eine eingeschränkte Wahrnehmung. „Angst und Unsicherheit, das Kind durch aufklärende Gespräche möglicherweise zu belasten, erschweren die Situation. Heute weiß man jedoch, dass Unausgesprochenes und fehlende Ansprechpartner bei den Kindern zu schweren Entwicklungskrisen führen können. Deshalb ist es so wichtig, sie altersentsprechend mit einzubeziehen.“

Beratung

Direktberatung: Mo. - Fr.: 8 - 12:30 Uhr und 14 - 16 Uhr (Vera Barsuhn) unter Tel. 04562 – 253405
E-Mail: barsuhn@mutter-kind-hilfswerk.de

Jährlich profitieren 500 Mütter gemeinsam mit ihren Kindern von dieser Maßnahme, in den Schulferien können auch Teenager teilnehmen. Die Beantragung erfolgt über die Krankenkasse der Mutter. Die Antragsunterlagen sind in der behandelnden Klinik oder direkt bei der Klinik Ostseedeich erhältlich.

Geplant sind weitere Projekte für andere Krebserkrankungen, zudem gibt es bereits eine Schwerpunktkur „Zusammen stark werden“, wo Mütter nach überstandener Krebserkrankung (unabhängig von der Art) gemeinsam mit ihrem Kind Kraft schöpfen können.


Diese Seite bewerten: