MENU

Stillen - Weltstillwoche 2007

In diesem Artikel:

1.-7. Oktober 2007: Die Weltstillwoche

Sie wird von der World Alliance Breastfeeding Action (WABA) organisiert und vom Weltkinderhilfswerk (UNICEF) und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) unterstützt. Und findet – den 40 Schwangerschafts- wochen entsprechend – immer in der 40. Kalenderwoche des Jahres statt.

Das Motto der diesjährigen Weltstillwoche lautet: Der Anfang zählt – Stillen ab der ersten Lebensstunde


Afrika, Asien, Australien, Costa Rica, Deutschland, England, Frankreich, Kanada die Schweiz,... sie alle beteiligen sich an der diesjährigen Weltstillwoche. Unter dem Motto „Breastfeeding: The 1st Hour – Save ONE million babies!“ soll die öffentliche Aufmerksamkeit und Unterstützung für das Stillen erhöht werden. „Stillen von Anfang an ist der erste und wichtigste Schritt, um die Sterblichkeit von Säuglingen und Kindern unter fünf Jahren zu verringern“ so die Organisatoren. Und nicht nur das: Stillen wirkt sich auch positiv auf die Gesundheit der Mütter aus.

Stillen: Gesunde Mütter – gesunde Babys

Die nationale Stillkommission Deutschland bestärkt diese Aussage: „Stillen stärkt das mütterliche Selbstvertrauen und mildert Unsicherheiten der Eltern bezüglich der richtigen Ernährung des Kindes. Die während des Stillens ausgeschütteten mütterlichen Hormone fördern die Gebärmutterrückbildung sowie die Blutstillung und vermindern den Wochenfluss. Da Stillen Energie verbraucht, wird die nach einer Schwangerschaft erwünschte Gewichtsabnahme vereinfacht. Und Brustkrebs wird bei Frauen, die lange gestillt haben, deutlich seltener gesehen als bei Frauen, die nie gestillt haben. Dem Wohlbefinden der Mutter ist auch zuträglich, dass Stillen praktisch, kostenlos und jederzeit und überall möglich ist.“

Selbstbewusstsein zeigen – Stillen in der Öffentlichkeit

„Mütter benötigen Unterstützung, damit sie stillen können, so lange sie es wünschen“, erklärt die UNICEF Direktorin Frau Carol Bellamy. Meist sei es der gesellschaftliche Druck, der die Frauen zum frühen Abstillen veranlasst. kidsgo will diesen Aufruf unterstützen und Frauen dazu ermutigen, mindestens sechs Monate lang und auch in der Öffentlichkeit zu stillen: Trauen Sie sich! Muttermilch ist und bleibt die beste Nahrung für Ihr Baby und die unkomplizierteste Art für Sie, Ihr Baby zu füttern.


Diese Seite bewerten: