MENU

Angebote für Alleinerziehende – Beratung und Hilfe in deiner Nähe

Zwar ist es ein Klischee, dass alle Alleinerziehenden „ständig überfordert“ sind. Doch Mütter und Väter, die allein für ihren Nachwuchs sorgen, haben oft spezielle Fragen. Und wenn die Sorgen dann doch mal größer sind, kann Beratung wegweisend sein. Hier gibt es die richtigen Ansprechpartner.

Wird geladen...

Alleinerziehend: Wie und wo finde ich Hilfe?

Eine umfassende Beratung für Alleinerziehende bieten insbesondere die freien Träger an. Dazu gehören etwa der Verband alleinerziehender Mütter und Väter (VAMV), Wohlfahrtsverbände, gemeinnützige Vereine sowie die Kirchen. Dabei ist das Angebot in den einzelnen Gemeinden, vor allem in größeren Städten, unterschiedlich. Bei speziellen Fragen kannst du dich auch an die jeweils zuständige Behörde wenden. Zum Thema Sorge- und Umgangsrecht etwa berät das Jugendamt. Bei komplexen Lebenslagen ist es sinnvoll zunächst eine unabhängige Beratungsstelle aufzusuchen, die umfassend berät. Viele Angebote vor Ort findest du unten in der Liste.

Telefonberatung für Alleinerziehende: Wer berät mich da?

Bei einer seriösen Telefonberatung ist das Personal entsprechend qualifiziert. Im Falle von Alleinerziehenden beraten in der Regel beispielsweise Diplom-Psychologen, Psychologische Psychotherapeuten oder Familientherapeuten. Bei Zweifeln solltest du dich vorab erkundigen. Viele der Beratungsstellen für Alleinerziehende bieten neben persönlichen Terminen auch telefonische Beratung an – etwa die Diakonie Beratungsstelle für Alleinerziehende oder die Beratungsstellen der VAMV-Landesverbände.

Gibt es Selbsthilfegruppen für Alleinerziehende?

Genauso wie Beratungsstellen sind auch Selbsthilfegruppen bundesweit zu finden und können unterschiedlich aussehen. So gibt es in vielen Gemeinden Alleinerziehenden-Treffpunkte, entsprechende Vereine und andere Mitmach-Angebote. Die Teilnahme kann hilfreich sein, müssen doch viele Alleinerziehende ohne familiäre Unterstützung auskommen. Zum Beispiel wenn bedingt durch die Trennung vom Partner auch der Kontakt zu den Großeltern des Kindes erschwert ist. Selbsthilfegruppen können bei Problemen entlasten. Mögliche Kontakte findest du unten in der Liste.

Wie kann ich andere Alleinerziehende kennen lernen?

Selbsthilfegruppen sind auch eine Möglichkeit, sich mit anderen Alleinerziehenden auszutauschen. Auch unabhängig davon ist „Networking“ förderlich, um sich zum Beispiel bei der Kinderbetreuung abzuwechseln. Also Kontakte zu Bekannten vom Spielplatz oder Nachbarn knüpfen: Vielleicht sind manche von ihnen in einer ähnlichen Situation. Oft bietet sich auch der Austausch mit alleinerziehenden Müttern oder Vätern von Klassen- oder Kitakameraden des Kindes an. Alleinerziehende sollten sich möglichst auch Auszeiten vom Kind beim Sport oder anderen Freizeitaktivitäten einrichten. Auch dies trägt dazu bei, das soziale Netzwerk auszubauen.

Christine Lendt

Kurse & Angebote werden geladen...