MENU

Erstausstattung: Was wirklich sinnvoll ist

Babybett

Bewertung:
Babybett
Dein Neugeborenes wird die meiste Zeit des Tages schlafen, darum sollte der Schlafplatz sorgfältig ausgewählt werden.

Du suchst am besten eine zugfreie Stelle aus, von der aus Dein Baby Tür und Fenster gut im Blick hat. Steckdosen und Verteiler direkt neben dem Bett sind ungünstig.

Experten raten, das Baby die ersten zwei Jahre mit ins Elternschlafzimmer zu nehmen. Viele Fachleute schwören aufs Familienbett, so auch viele Hebammen. Einige andere Experten raten davon ab, das Kleine mit im Elternbett schlafen zu lassen.

Wichtig ist vor allem, dass es Deinem Baby nicht zu warm wird. Ein Schlafsack reicht völlig aus, zusätzliche Decken sind nicht nötig. Die optimale Raumtemperatur zum Schlafen liegt bei 16-18 Grad.

Praktisch sind auch Beistellbettchen, so kann Dein Baby ganz nah bei Dir sein - was auch das nächtliche Stillen erleichtert - und hat trotzdem sein eigenes Bett. Babys Bett sollte möglichst nur mit einem Spannbetttuch bezogen sein.

Schlafexperten raten von langen Betthimmeln (bis zum Boden), Nestchen, Kissen und Kuscheltieren bei Kindern unter 12 Monaten entschieden ab. Die Gefahr, dass Dein Kleines darin schlecht Luft bekommt oder überhitzt ist einfach zu groß.

Beim Gitterbettchen ist auch auf den richtigen Gitterabstand (4,5-6,5cm) zu achten, damit Dein Baby nicht mit den Armen und Füßen oder gar dem Kopf dazwischen geraten und stecken bleiben kann.

Achte darauf, daß Dein Baby keine luftundurchlässigen Materialien unter dem Kopf hat (z.B. Nässeschutz aus Synthetik).
Auf einer atmungsaktiven Matratze schläft es sich am besten.

Das verrauchte Zimmer tabu sind, versteht sich von selbst.

kidsgo-Tipp: Wie Du Dein Neugeborenes auch im Familienbett mit Hilfe eines Stillkissens sicher lagern kannst, zeigt Dir Deine Hebamme.


Erstausstattung: Was wirklich sinnvoll ist:

In der Rubrik Schlafen gibt es außer Babybett

Babybett: Neuester Kommentar

Bianca, München meint:
30.10.2015 10:53
Ein Babybett muss nicht unbedingt sein. Wenn es für alle passt, reicht ein Beistellbett, oder das Kind schläft direkt bei den Eltern im Bett - Sicherheitsregeln beachten!

Babybett: weitere Kommentare

Massi, Schweiz meint:
28.12.2013 11:59
Ein Babybett darf keine überstehenden Kanten oder scharfe, spitze Ecken besitzen, an denen sich ein Kind verletzen kann. www.massimilani.com
milla huerth meint:
27.04.2013 09:53
Fuer stillende nur zu empfehlen ein beistellb
milla huerth meint:
27.04.2013 09:53
Fuer stillende nur zu empfehlen ein beistellb