MENU

Chamomilla – Erste Hilfe beim Zahnen

Wenn die ersten Zähnchen durchbrechen, ist dein Schatz oft quengelig, fiebrig und unruhig. Dein Baby schläft schlecht und schreckt nachts immer wieder auf? Und kommt nur auf deinem Arm zur Ruhe? Dann könnten Chamomilla-Globuli eine natürliche Erste Hilfe beim Zahnen sein. Erfahre hier mehr über die Heilungskraft der Echten Kamille und die Wirkung und Anwendung des homöopathischen Mittels bei Zahnungsschmerz.

In diesem Artikel:

Kamille – Heilpflanze mit Wirkungskraft

Chamomilla – schon der Name dieses homöopathischen Mittels klingt beruhigend, weckt Erinnerungen an warmen Kamillentee, an elterliche Arme und ans Vorlesen am Krankenbett.

Unsere Homöopathie-Reihe

Alle Folgen unserer Reihe „Gesund durchs Jahr“ mit Homöopathie

für Kinder

auf Reisen

bei Erkältung

in der Schwangerschaft

bei Fieber

bei der Wundheilung

homöopathische Reiseapotheke

Zum Download und Sammeln steht hier zu allen Themen unsere Kleine homöopathische Hausapotheke bereit.

Homöopathische Hausapotheke (PDF)

Tatsächlich gehört die Echte Kamille, Matricaria chamomilla, zu den bekanntesten, vielseitigsten und schon seit der Antike bekannten Heilpflanzen. Sie wirkt schlaffördernd, entzündungshemmend, krampflösend, antibakteriell und heilungsfördernd.

Ursprünglich war die Kamille in Vorderasien, Süd- und Osteuropa beheimatet. Mittlerweile aber wächst sie weltweit und kann als Tee, Kompresse, Umschlag, Badezusatz oder eben als Globuli zum Einnehmen verarbeitet werden. Dafür finden frische, blühende Kamillepflanzen mit ihrem hohen Gehalt an ätherischen Ölen Verwendung.

Chamomilla beruhigt dein gereiztes Kind

Chamomilla ist das Mittel der Wahl für Kinder, die sich beim Zahnen in Rage schreien und nachts immer wieder aus dem Schlaf aufschrecken. Selbst auf dem Arm finden sie oft nur für kurze Zeit Ruhe. „Das typische Chamomilla-Kind hat ein eher aufbrausendes Naturell und ist sehr schmerzempfindlich. Wenn es sich unwohl fühlt, reagiert es zornig, gereizt und übellaunig“, sagt Kinderarzt und Homöopath Dr. Christian Lucae. Dann ist nichts richtig, das Kind ist hitzig, durstig und möchte getragen werden. Häufig werden die Schmerzen abends und nachts am schlimmsten empfunden.

Bei diesen Beschwerden kannst du zu Chamomilla greifen

  • Zahnungsschmerzen: Dein Kind schreit immer wieder unruhig und laut, nur Wiegen oder Tragen lindert seine Beschwerden schlagartig. Sein Kopf ist rot, heiß und feucht. Oft ist die eine Wange rot, die andere blass. Es kann grünlich-schleimiger Stuhl mit Durchfall auftreten.
  • Ohrenschmerzen: Sie kommen oft begleitend beim Zahnen vor. Dein Kleines hat starke Schmerzen, ist wütend und unzufrieden und möchte unbedingt getragen werden.
  • Blähungs-/Dreimonatskoliken: Starke Bauchkrämpfe quälen dein Kind. Wenn ihm etwas verweigert wird, reagiert es zornig und schreit. Typisch ist die schlagartige Besserung des Zustandes, sobald es auf den Arm genommen und geschaukelt wird.

Homöopathie

Kleine Kugeln – große Wirkung

Die Homöopathie ist eine Therapieform, die äußerst sanft und nebenwirkungsarm die Abwehrkräfte des Körpers aktiviert. Pflanzliche, tierische und mineralische Ausgangsstoffe werden potenziert und in Form von weißen Zuckerkügelchen – den Globuli – eingenommen. Bei der Mittelwahl gilt der Grundsatz des Begründers Samuel Hahnemann: Eine Substanz, die beim Gesunden bestimmte Symptome hervorruft, heilt ähnliche Symptome beim Kranken. Die individuelle Situation und das Befinden des Patienten spielen dabei eine wichtige Rolle.

Ganz wichtig: Die homöopathische Selbstbehandlung hat ihre Grenzen. Liegen unklare Beschwerden oder Verletzungen vor, dann gehe auf jeden Fall zum Arzt. Denn Homöopathie ersetzt nicht den Arztbesuch! Gerade bei Fieber solltest du immer auf Nummer sicher gehen und die Ursache medizinisch abklären lassen!

Chamomilla-Globuli: Die richtige Potenz

Chamomilla kann wahlweise in der Potenz D6 oder D12 gegeben werden, höhere Potenzen nur in Absprache mit dem Arzt. Kinderarzt Lucae betont, dass das Mittel nicht dauerhaft gegeben werden sollte, auch wenn es in vielen Ratgebern zur Selbstmedikation bei Unruhezuständen von Babys empfohlen wird. Beschwerden wie Säuglingskoliken sollten sich mit Chamomilla innerhalb weniger Tage bessern.

Wann solltest du zum Arzt?

Immer dann, wenn sich Eltern bei der Einschätzung einer akuten Erkrankung ihres Kindes unsicher fühlen, ist eine Vorstellung beim Arzt nötig. Bei Säuglingen gerade in den ersten Lebensmonaten ist besondere Vorsicht geboten: Insbesondere bei plötzlich auftretendem Fieber, Erbrechen, Trinkverweigerung oder Schläfrigkeit und Erschöpfung steht ein Arztbesuch an.

Beispiel aus der Kinderarztpraxis Dr. Christian Lucae

„Eine Mutter berichtet, dass ihr zehn Monate alter Säugling seit einigen Tagen sehr schlecht schlafe. Spätestens zwei Stunden nach dem Einschlafen wache er auf und schreie dann zwei bis drei Stunden. Nach einem kurzen Erschöpfungsnickerchen schrecke ihr Kind dann gleich wieder hoch. Dann helfe nur noch Herumtragen. Gegen Morgen und über Tag gehe es dem Kleinen dann besser.

Buchtipp

Buchtipp - Homöopathie hilft beim ZahnenFieberzäpfchen oder Wadenwickel? 100 Fragen an den homöopathischen Kinderarzt

Dr. Christian Lucae, NATUR UND MEDIZIN, Essen 2016, ISBN 978-3945150566, 12,90 Euro

Beim Blick in den Mund des kleinen Patienten erkennt man sieben Zähne, weitere stehen kurz vor dem Durchbruch. Seine Händchen hat er ständig im Mund. All das und die Schilderungen der Mutter sprechen für die Gabe von Chamomilla vor dem Schlafengehen. Es lindert Schmerzen und sorgt für einen guten Schlaf.“ 

Wie Chamomilla die Zahnungsschmerzen ihrer Kinder linderte, berichtet kidsgo-Leserin Franziska

„Meine beiden Kinder (5 und 2 Jahre) haben sehr unter dem Zahnen gelitten. Meine Homöopathin empfahl mir Chamomilla zur Linderung der Schmerzen. Damit habe ich äußerst positive Erfahrungen gemacht. Es hat in den meisten Fällen recht schnell angeschlagen: Die innere Unruhe und Unleidlichkeit ließen dann sichtbar nach. Wenn Chamomilla mal nicht anschlug, gab es ein homöopathisches Schmerzzäpfchen.

Ich bin so begeistert von homöopathischen Mitteln und deren Wirksamkeit, seit ich Kinder habe. Vorher habe ich es immer eher belächelt. Mittlerweile nutze ich viele Mittel, nicht nur bei meinen Kindern.“

Dein Baby zahnt – Was hilft jetzt?

Wir haben bei unseren kidsgo-Leserinnen nachgefragt.

Homöopathie beim Zahnen


Diese Seite bewerten: