MENU

Erstausstattung: Was wirklich sinnvoll ist

Wundsalbe

Bewertung:
Wundsalbe
Kleine Babys tragen fast ununterbrochen eine Windel. Das dauerhaft feucht-warme Klima kann einen wunden Po verursachen.
Die besten Cremes können regelmäßiges Wickeln nicht ersetzen.

Abhängig ist das Wundsein auch von der Ernährung. Experten empfehlen, auf Vitamin-C-haltige Nahrungsmittel zu verzichten, wenn die Haut bereits wund ist. Auch beim Zahnen ist bei vielen Babys die Haut im Windelbereich anfälliger für Reizungen.

Besonders nach dem Stuhlgang ist baldiges Wickeln nötig, da der Stuhl die Haut strapaziert.
Vor allem solltest Du möglichst viel Luft an Babys wunden Po lassen, damit die Haut sich erholen kann.

kidsgo-Tipp:Wenn der Popo Deines Babys etwas gerötet ist, creme die Haut mit einer guten Windelsalbe ein. Erst bei einer stark gereizten Haut empfehlen viele Hebammen eine Zink-haltige Salbe.
Frag Deine Hebamme danach, wenn Du unsicher bist.

Kinderärzte empfehlen bei leichten Rötungen auch das Betupfen mit abgekühltem schwarzen Tee, dessen Gerbstoffe gut gegen Entzündungen helfen.


Erstausstattung: Was wirklich sinnvoll ist:

In der Rubrik Babys Hautpflege gibt es außer Wundsalbe

Wundsalbe: Neuester Kommentar

Astrid, München meint:
29.10.2015 17:27
Nur nötig, wenn der Po wund ist, ansonsten die Haut in Ruhe lassen. Besser als eine Wundschutzcreme ist Lanolin. Was für Mamas Brustwarze gut ist, kann für Babys Po nicht schlecht sein.

Wundsalbe: weitere Kommentare

Grete, Kassel meint:
19.02.2013 19:52
Nur nicht dauernd cremen! Ich hab die nur benutzt, wenn der Popo rot wurde. Dann 2 x gut eingecremt und alles war wieder gut!