MENU

Windeleimer: Was muss der Mülleimer für Windeln können?

Windeleimer

Bewertung:
Windeleimer
Ein separater Windeleimer bietet sich allein wegen der täglichen Menge an Windeln an. Er sollte am besten geschlossen sein, möchtest Du den aromatischen Neugeborenenwindelgeruch nicht in der ganzen Wohnung haben.

Eine regelmäßige Leerung erspart dir die Anschaffung eines meist unnötigen geruchlosen Eimers, der z.B. alle Windeln einzeln in Folie verpackt. Ein einfacher Zugriff sollte auch mit nur einer Hand möglich sein.


Erstausstattung: Was wirklich sinnvoll ist:

In der Rubrik Wickeln gibt es außer Windeleimer

Windeleimer: Neuester Kommentar

Eva-Maria Oehme, Ulm meint:
28.10.2015 13:00
Ein Windel einer ist herausgeschmissenes Geld. Es gibt diese Windeltüten, darin haben wir zwei/drei Windeln gesammelt und dann sofort runter in den Müll gebracht. Machen es zur Zeit beim 2. Kind auch!

Windeleimer: weitere Kommentare

Jana Wiemann, Bovenden meint:
27.10.2015 16:19
Wir haben wegen der teuren Preise für WindeleimerKassetten die Strategie entwickelt, lediglich Windeln mit dem "großen Geschäft" dort zu entleeren, die anderen hingegen in einem normalen Eimer.
Lydia, Leipzig meint:
22.10.2015 20:46
Wir hatten einen einfachen Treteimer für 20l-Müllbeutel. Wichtig: Deckel und Bedienung mit einer Hand möglich. Jetzt haben wir wegen des Hundes den Chicco und sind sehr zufrieden ohne teuere Kassetten
Bettina, Hamburg meint:
22.10.2015 16:13
Wir haben bei unserem Windeleimer die leeren Kassetten geöffnet und befüllen sie mit neuer Folie (kann man z.B. im Internet bestellen, ist aber keine Markenware). Das ist dann viel billiger!
CrazyNicky, München meint:
22.10.2015 13:18
Es muss kein geruchsloser Eimer sein! Wir haben in einen Eimer von Chicco investiert, der mit normalen Mülltüten bestückt wird. Sehr stark riechenden Windeln einfach noch in einen Windelbeutel packen.