MENU

Wickelkommode: Wie du den Wickeltisch richtig einrichtest

Wickelkommode (Wickeltisch)

Bewertung:
Wickelkommode (Wickeltisch)
Ob beim Wickeln, Waschen, Massieren oder Anziehen: Du wirst mit deinem Baby viel Zeit am Wickeltisch verbringen. Wichtige Kriterien für einen komfortablen Wickelplatz sind eine hohe Umrandung als Hürde bei den ersten Rollversuchen deines Babys, ausreichend Stauraum für Wickelzubehör und die richtige Höhe.

Bist du eher groß, achte beim Kauf besonders auf eine ausreichende Höhe, um Deinen Rücken zu schonen. Bau die Kommode lieber selbst, bevor Du in gebückter Haltung stehen musst.

Auch über den Standort solltest du gut nachdenken. Ist er frei von Zugluft und gibt es die Möglichkeit zum Heizen, damit deinem Baby vor allem im Winter nicht kalt wird?

Wer etwas handwerkliches Geschick hat, kann selbst einen Wickelaufsatz für eine bereits vorhandene Kommode bauen. Bei Aufsätzen ist besonders wichtig, dass sie nicht abrutschen oder wackeln, auch wenn du dich dagegen lehnst.

Ein Mobile über der Kommode bietet Deinem Kind erste optische Anreize.

Da die Kleinen sich viel bewegen, raten Hebammen beim Wickeln immer eine Hand am Baby zu haben. Also brauchst du ausreichend Platz auf dem Wickeltisch, um alle Utensilien griffbereit zu haben. Zudem solltest du dich auch mitten in der Nacht gut zurechtfinden. Wenn auf dem Wickeltisch nicht genügend Platz ist, bietet es sich an ein Regalbrett in Griffhöhe an der Wand zu befestigen.

Zusammengefasst: Achte beim Wickeltisch auf eine hohe Umrandung und ausreichend Platz für wichtige Utensilien (im Bild grüne Haken), aber auch auf eine angenehme Höhe und Schutz vor Zugluft (gelbe Warnschilder).


Erstausstattung: Was wirklich sinnvoll ist:

In der Rubrik Wickeln gibt es außer Wickelkommode (Wickeltisch)

Wickelkommode (Wickeltisch): Neuester Kommentar

Volker, Kassel meint:
06.09.2018 10:01
Ich habe ein Brett (ca. 120 x 80) mit Seitenteilen versehen, auf eine Kommode geschraubt - fertig war die Wickelkommode. Da man sie eh nur für ungefähr zwei Jahre braucht, finde ich diese Lösung top.

Wickelkommode (Wickeltisch): weitere Kommentare

Kerstin, Kassel meint:
29.08.2016 11:24
Man sollte vor allem darauf achten, dass die Seitenränder am Wickeltisch hoch genug sind, damit ältere Babys nicht einfach darüberrollen können. 10cm können es gut sein!
Bianca, München meint:
30.10.2015 10:50
Wir haben auf eine vorhandene Kommode einfach einen Aufsatz geschraubt - günstig bei IKEA erstanden, und im Baumarkt passend zuschneiden lassen. Unersetzlich!
Lydia, Leipzig meint:
22.10.2015 20:41
Ob Kommode oder Aufsatz fürs Bett o.ä ist eigentlich egal,aber die richtige Höhe von je nach Körpergröße ca 95cm ist Gold wert. Wichtig auch Stauraum für alle Utensilien und vielleicht sogar Kleidung
Ina, Berlin meint:
09.07.2015 20:42
Wir haben keine Wickelkommode. Wir haben uns ein Wickelbrett für das Bettchen gebaut und alle Wickelutensilien sind im Organizer an der Wand oder stehen neben der Wickelauflage. (kein Kinderzimmer)