MENU

Baby-Bademantel: Wie er dein Kind kuschelig und trocken hält

Baby-Bademantel

Bewertung:
Baby-Bademantel

Warum Babybademäntel?


Kinder sind meist nicht begeistert vom Trockenrubbeln nach dem Bad oder der Dusche. Ein Bademantel mit flauschigem Stoff bietet da eine Alternative mit einem angenehmen Kuschelfaktor. Er hält schön warm und trocken. Auch für Strand- und Poolbesuche, den Babyschwimmkurs oder zum Kuscheln auf dem Sofa ist der Bademantel für Babys und Kinder der perfekte Begleiter!


Bademantel: Was muss ich beim Kauf beachten?


Der kuschelige neue Freund sollte farbecht, weich und saugstark sein. Das Material wird am besten vor Ort getestet. Kleiner Tipp: Die Saugfähigkeit eines Bademantels erhöht sich wie bei Handtüchern nach mehrmaligem Waschen. Gute Qualität erkennt man außerdem auch an dem Siegel „Made in Germany“.


Die richtige Größe


Ganz entscheidend beim Kauf eines Bademantels für dein Baby ist die richtige Größe. Natürlich möchtest du dein Baby nicht in einem riesigen Mantel „verlieren“. Bei zu großen Mänteln schwindet auch der Wohlfühlfaktor für dein Kind. Aber du möchtest natürlich auch nicht schon in zwei Wochen einen neuen Mantel kaufen müssen, da dein Schatz hinausgewachsen ist.


In der Regel stimmt die Größe des Mantels mit den Größen anderer Kleidung deines Babys wie Jacken oder T-Shirts überein. Der Mantel muss also nicht extra größer gekauft werden, um eine angenehm lockere Passform zu erreichen.


Welcher Stoff beim Bademantel fürs Kind?


Es gibt viele verschiedene Materialien, aus denen man wählen kann. Die beliebtesten sind Baumwolle, Nicki, Frottee, Fleece, Jersey und Mischungen aus Polyester und Viskose. Auch Bambusfasern und Seide kommen zum Einsatz. Übrigens gibt es die natürlichen Materialien wie Baumwolle oft auch in Bio-Qualität.


Diese Stoffe haben unterschiedliche Eigenschaften. Baumwolle, Frottee, Bambusfasern und Seide sind sehr saugstark, Nicki, Fleece, Jersey und Mischungen bestechen vor allem durch flauschige Oberfläche und Dehnbarkeit. Es kann viele Enttäuschungen sparen, sich vorher über die Eigenschaften des Materials zu informieren, das in dem Bademantel verarbeitet ist.


Das Material je nach Anlass wählen


Je nachdem, wofür du den Bademantel kaufst, solltest du auch auf andere Eigenschaften Wert legen. Soll der Mantel vielleicht etwas länger passen oder besonders bequem sein, bieten sich Babybademäntel aus Jersey oder anderen dehnbaren Materialien an. Willst du aber auch außerhalb des aufgeheizten Badezimmers deinem Baby den kuscheligen Komfort gönnen, solltest du eher zu dickerem Stoff greifen, der gut warmhält.


Wenn du weißt, dass der Bademantel vor allem auf Reisen zum Einsatz kommt, ist ein leichter und gut faltbarer Stoff praktisch, wie es zum Beispiel bei Fleece oder Jersey der Fall ist. Übrigens: Legt man den Mantel auf die Heizung, ist er morgens, wenn dein Baby aus dem warmen Bettchen muss, angenehm wärmend. Auch abends zum Kuscheln vor dem Fernseher eignet sich diese Methode gut!


Babymantel oder Poncho?


Ein Poncho hat entweder gar keine Ärmel oder ist an den Seiten ein Stück zusammengenäht, sodass große Löcher für die Arme entstehen. Er wird über den Kopf gezogen, hat also keinen Verschluss. Das ist sehr praktisch, wenn es schnell gehen muss. Außerdem verrutscht so auch nichts und die Arme deines Babys musst du auch nicht durch die vergleichsweise engen Ärmel friemeln.


Wie oft Bademantel waschen?


Der Bademantel wird meist wie ein Handtuch verwendet und deshalb ist es auch sinnvoll, sich daran zu orientieren, wie oft diese gewaschen werden. Wenn du den Bademantel vielleicht sogar täglich nutzt, kannst du ihn also praktischerweise einfach mit den Handtüchern zusammen waschen.


Baumwolle verträgt eine Wäsche bei 60 Grad problemlos und auch die anderen Materialien sind oft bei dieser Temperatur waschbar. Farbechte Seide ist sogar ebenfalls bei 60 Grad waschbar.


Willst du bei 90 Grad waschen, ist vorher ein Blick aufs Schildchen hilfreich, denn nicht jedes Material verträgt diese hohen Temperaturen. Sie sind auch nicht unbedingt notwendig, denn auch bei 60 Grad wird eine hygienische Reinigung erzielt.


Bademantel wie ein Handtuch verwenden?


Ja, du kannst den Bademantel wie ein Handtuch verwenden. Schließlich ist er schön kuschelig und auch saugstark. Allerdings solltest du nicht vergessen, dass unbedingt auch jede Hautfalte abgetrocknet werden muss, so auch die Zehenzwischenräume. Dies ist wichtig, um einen Pilz zu vermeiden.


Doch hast du den Mantel deinem Baby angezogen, reicht dieser nicht mehr zu den Zehen – das wäre außerdem umständlich. Daher ist es sinnvoll, den Babybademantel anzuziehen und zeitgleich mit einem Handtuch den restlichen Körper deines Babys gründlich abzutrocknen.


Bademantel mit Kapuze


Säuglinge und Kleinkinder sind empfindlich – grade Ohrenentzündungen machen Eltern häufig zu schaffen. Deshalb ist ein Bademantel mit Kapuze oder auch Kapuzenbadetuch wirklich sinnvoll. Er hält die kleinen Öhrchen zuverlässig warm und vor Zugluft geschützt.


Auch die Haare werden so schneller trocken. Die Kapuze minimiert den Wärmeverlust, der ansonsten über den Kopf sehr groß wäre, vor allem wenn dein Kind nasse Haare hat.


Welcher Verschluss beim Babybademantel?


Babybademäntel unterscheiden sich von Bademänteln für Erwachsene vor allem durch den Verschluss. Bademäntel für Babys haben einen Reißverschluss, Druckknöpfe oder normale Knöpfe. Oftmals gibt es dann zusätzlich noch das Band zum Verschließen. Druckknöpfe und ein Reißverschluss gehen schnell und halten gut, bergen aber immer das Risiko, auch mal etwas Haut einzuklemmen.


Babymantel besticken lassen


Ein Bademantel für Babys ist auch ein sehr geeignetes Geschenk für eine Babyshower Party. Denn die Mäntel kann man individuell gestalten lassen. Du kannst die Initialen oder den ganzen Namen aufsticken lassen. Vielleicht nähst du sowieso gerne, dann wäre auch ein selbst genähter Babybademantel ein gutes Projekt.



Erstausstattung: Was wirklich sinnvoll ist:

In der Rubrik Waschen und Baden gibt es außer Baby-Bademantel

Baby-Bademantel: Neuester Kommentar

kerstin ruhrpott meint:
25.06.2019 15:00
Ich würde immer ein Kapuzenbadetuch vorziehen - einen Bademantel braucht ein Kind erst mit 2/3 Jahren

Baby-Bademantel: weitere Kommentare

Florian Hofmann, Beimerstetten meint:
28.10.2015 13:09
Unsere Große ist nun 19 Monate und hatte noch nie einen Bademantel an. Sie wird nach dem Baden abgetrocknet, bekommt den Schlafi an und wird auf der Couch eingekuschelt. Bademantel ist unnötig!