MENU

Bachblüten - Star of Bethlehem

Star of Bethlehem hilft einen körperlichen, seelischen oder geistigen Schockzustand zu verarbeiten. Dabei ist dieser Zustand nicht mit dem medizinischen Begriff des Schocks zu verwechseln. So kann auch eine unangenehme Nachricht ein seelisches Trauma auslösen, oder die Auflösung einer lang bestehenden Beziehung. Entscheidend ist, dass man diesen Schock, ob bewusst oder nicht, gerade nicht verarbeiten kann.

In diesem Artikel:

Star of Bethlehem - Die Blüte des Trostes

Mit der Geburt zum Beispiel erleben wir alle einen Schock. Um diesen leichter zu verarbeiten, kann die Blüte grundsätzlich in das erste Badewasser des neuen Erdenbürgers gegeben werden. Nicht selten hilft die Blüte auch der Mutter oder dem Vater, wenn sie sich nach der Geburt, die ganz anders verlief als geplant, schockiert und wie betäubt fühlen.

Fühlt man sich in seiner inneren Betäubung vom Leben ausgeschlossen, so kann diese Blüte eine neue Orientierung bieten. Sie spendet Trost und vitalisiert neue Energie. Sie ist Bestandteil der Notfalltropfen, einer fertigen Mischung von Bachblüten.

Konkrete Anwendungssituationen:

  • wenn man schockiert und traurig ist
  • wenn unangenehme Gefühlsereignisse schwer zu verdauen sind
  • wenn man sich schnell angegriffen und wie betäubt fühlt
  • wenn man sich nach einem Unfall, einer OP, einem Erlebnis nicht mehr „so fühlt wie früher“
  • wenn man keinen Trost annehmen kann

Positive Umstimmung nach Einnahme der Blüte:

  • man kann alte Wunden schließen und verarbeiten
  • man fühlt sich lebendig und voller Energie
  • man nimmt wieder am Leben teil und kann Eindrücke besser verarbeiten
  • man kann Trost annehmen und andere Menschen trösten

Leitsätze „Ich empfinde“. „Ich atme“.


Diese Seite bewerten: