MENU

Stillshirt: Welche Stillkleidung besonders praktisch ist

Stillshirt

Bewertung:
Stillshirt

Stillshirt: Praktischer Wegbegleiter durch die Stillzeit


Gerade wenn du das erste Mal stillst, verunsichert es dich vielleicht, dich vor den Schwiegereltern oder in der Öffentlichkeit zu enthüllen. Vielleicht fragst du dich sogar, ob du durch den Akt des Stillens in der Öffentlichkeit negativ aneckst. Doch ob deine Umgebung es nun toll findet oder nicht - dein Kind hat nicht nur zuhause und im stillen Kämmerlein Hunger.


Ein Stillshirt schützt vor Kälte und Blicken


Damit du deinem Kind im tiefsten Winter oder an Orten, an denen es sich für dich nicht gut anfühlt, gleich den ganzen Oberkörper frei zu machen, trotzdem die beste Verpflegung bieten kannst, gibt es zahlreiche Formen von Stillshirts. Diese dienen dazu, dass du nur den nötigsten Teil deiner Brust entblößen musst.


Stillshirt - Was ist das?


Ein Stillshirt ist ein Oberteil, das speziell für die Bedürfnisse stillender Frauen entworfen wird. Durch einfaches Öffnen im Brustbereich soll es der Frau einfacher gemacht werden, ihr Kind zu stillen, ohne sich entkleiden zu müssen.


Stilloberteile in jeder Ausführung


Von verdeckten seitlichen Stillöffnungen bis zu Lösungen im Lagenlook lässt sich in allen erdenklichen Farben und Formen das richtige Stillshirt finden. Wichtig dabei ist es, darauf zu achten, dass die Öffnungen groß genug sind, um nicht Teile deiner Brust abzudrücken und am Ende noch einen Milchstau zu riskieren. Außerdem ist es ratsam, zu testen, welche Art der Öffnung am besten zu deiner Brust und deinen Stillgewohnheiten passt. Um nicht unnötig Geld für zum Teil sehr hochpreisige Teile auszugeben, empfiehlt es sich daher, die Oberteile gleich in der Umkleide dem Praxistest zu unterziehen.


Wie viele Stillshirts braucht man?


Wenn du dich für die Verwendung von Stillshirts entscheidest, solltest du darauf achten, genügend davon im Schrank zu haben. Bei der Fütterung der Allerkleinsten kann hier und da mal etwas danebengehen, und dann wirst du froh sein genügend Ersatz im Schrank zu haben. Drei Stillshirts sind auf jeden Fall ratsam. Da du zwischen stillen, wickeln, kuscheln und allem, was neben der Babypflege so zu tun ist, wahrscheinlich nicht dazu kommst, die Shirts jeden Tag zu waschen, kann es hilfreich sein, ein paar Exemplare mehr in der Hinterhand zu haben.


Wie funktioniert ein Stillshirt?


Wie schon erwähnt, gibt es die unterschiedlichsten Ausführungen von Stillshirts. Damit ist auch die Wirkung bei verschiedenen Shirts unterschiedlich. Während es sich die Designer des einen Shirts zur Aufgabe gemacht haben, so viel wie möglich von der Brust zu verdecken und somit ein dezentes Stillen in der Öffentlichkeit zu ermöglichen, steht bei anderen der praktische Aspekt im Vordergrund. Entsprechend ist beispielsweise die Aussparung bzw. die Öffnungsmöglichkeit an der Brust unterschiedlich verarbeitet.


Träger-Stillshirts


Trägershirts mit einer Klicköffnung am Träger ermöglichen schnell und unkompliziert das Freilegen der kompletten Brust und somit ein unkompliziertes Stillen. Auch auf einen BH kann bei dieser Variante verzichtet werden, da das Shirt oft schon einen eingebauten stützenden Effekt hat. Bei den verhüllenden weitgeschnittenen Varianten ist es meistens nötig, noch einen Still-BH unter dem Shirt zu tragen, um alles in Form zu bringen. Dadurch wird es nötig, neben dem Shirt selbst auch den Verschluss des BHs zu öffnen, wodurch das Freilegen der Brust zu einer nervenaufreibenden Aufgabe werden kann, wenn man gleichzeitig noch ein hungriges, schreiendes Würmchen in den Armen hält. Wer es etwas bedeckter mag, kann über den Träger-Stillshirts auch noch ein weites T-Shirt oder einen locker fallenden Pullover tragen.


Aus Umstandsmode wird Stillkleidung


Auch Kleider, Nachthemden und Pullover sind als Stillversion zu haben. Außerdem gibt es Stillkleidung als mitwachsende Variante, die du schon in der Schwangerschaft als Umstandskleidung nutzen kannst. Wenn du ein schönes Kleid für einen schickeren Anlass suchst und kein stillspezifisches Teil findest, das deinen Geschmack trifft, wähle etwas mit großem elastischem Ausschnitt oder zum Knöpfen, damit du auf der Hochzeit deines Schwagers nicht plötzlich halbnackt dasitzen musst.


Stillbekleidung für jedes Budget


Stillshirts und andere Stillbekleidung kann sehr exklusiv, aber auch sehr günstig erworben werden. Im Babyhandel und im Internet sind exklusive Marken und ausgefallene Schnitte zu haben. Ebenso gibt es kleine „handmade“ Labels, die individuelle Stücke nach Maß anbieten. Gängige Modegeschäfte haben zusätzlich häufig eine kleine Abteilung an Umstands- und Stillmode, in der praktische Kleidung auch für den kleineren Geldbeutel zu haben ist. Alternativ gibt es auch zahlreiche Second-Hand-Läden, off- wie online, die sich auf das Thema Umstands- und Stillbekleidung spezialisiert haben.


Stillbekleidung für Mutter und Kind


Mütter-Geschmäcker sind verschieden, Babys Vorliebe ist immer die Brust. Stillkleidung sollte daher bequem sein und ausschließlich dazu dienen, der stillenden Mutter ein gutes Gefühl zu geben. Dein Kind hat dich am liebsten so nackt wie möglich. Wenn du dich mit herkömmlicher Kleidung wohler fühlst, dann wird deine Umgebung damit zurechtkommen. Auch herkömmliche Kleidung kann sehr stilltauglich sein. So kann ein weit geschnittener Pullover über einem engerem, weit ausgeschnittenem Unterhemd genauso viel kaschieren wie professionell entworfene Stillkleidung.


Still-BHs


Wenn du dich gegen Stillbekleidung entscheidest, ist es aber sicherlich dennoch ratsam, über Still-BHs nachzudenken. Diese sind flexibler als herkömmliche BHs. Sie haben keine Bügel, die im schlimmsten Fall eine Milchdrüse abdrücken und einen Milchstau hervorrufen können, und sind einfach praktisch in der Handhabung. Dadurch dass sie sich vorne öffnen lassen, ist die Brust schnell freigelegt und das Bedürfnis des Babys kann schnell gestillt werden. Beim Kauf ist vor allem darauf zu achten, dass der BH aus Baumwolle besteht und bei 60 Grad waschbar ist. Gleiches empfiehlt sich übrigens auch für Stillshirts und um Entzündungen und Verunreinigungen der Brust vorzubeugen.


Stillshirt nähen: Dein neues Lieblingskleidungsstück?


Wenn ein Stillshirt dir ein besseres Gefühl gibt, findest du im Fachhandel, im Netz oder im Second-Hand-Laden vielleicht ein neues Lieblingskleidungsstück. Wenn du kreativ bist und noch etwas Zeit hast, bevor dein Baby das Licht der Welt erblickt, hast du vielleicht sogar Lust, selbst dein Stillshirt zu nähen. Im Netz gibt es zahlreiche Schnittmuster und Erklärvideos, wie du alte Shirts zu Stillshirts umwandeln kannst. Oder du schneiderst dir ein ganz neues Teil aus einem besonders schönen Stoff.


Egal für welche Variante du dich am Ende entscheidest, achte darauf, dass du dich damit wohlfühlst und dein Baby gut damit zurechtkommt. Dann steht einer unbeschwerten Stillzeit nichts mehr im Wege.



Erstausstattung: Was wirklich sinnvoll ist:

In der Rubrik Stillen und Ernährung gibt es außer Stillshirt

Stillshirt: Neuester Kommentar

Bianca, München meint:
30.10.2015 10:52
Für Wintermamis absolut unersetzlich: Still-Oberteile! Das verhindert den schlimmsten Kälteschock :-) Es gibt auch schöne günstige, und man kann sie auch nach der Stillzeit noch tragen.

Stillshirt: weitere Kommentare

Lydia, Leipzig meint:
22.10.2015 21:32
Es muss kein spezielles Stillshirt sein, ein flexibler weiter Ausschnitt zum Knöpfen o.ä. tut es auch. Hauptsache man fühlt sich wohl und kommt schnell und einfach an die Brust.