MENU

Geschenkideen zur Geburt – Welche Geschenke garantiert begeistern

Ein passender Spruch für die Geburtskarte ist gefunden, das richtige Geburtsgeschenk allerdings noch nicht? Keine Frage: Das schönste Geschenk zur Geburt ist der kleine Wonneproppen selbst. Doch welche Aufmerksamkeiten können das wichtige Lebensereignis für die Eltern noch unvergesslicher machen? Wir haben für alle Freunde und Verwandte ein paar Geschenkideen zusammengestellt: von Geschenken für die Mutter über gemeinsame Unternehmungen mit der jungen Familie bis hin zu ganz persönlichen, individuellen Präsenten & noch vieles mehr. Hier wird jeder Suchende fündig.

In diesem Artikel:

Geschenke für die Mama

Kaum auf der Welt, beglückt das kleine Freudenbündel mit jedem Atemzug Eltern, Verwandte und Freunde. Bei all dem Jubel und Trubel um das Baby sollte allerdings die frischgebackene Mama nicht zu kurz kommen sondern ganz besonders gewürdigt werden – immerhin hat sie eine ereignisreiche und kräftezehrende Zeit hinter sich. Daher haben wir ganz besondere Mama-Geschenk-Vorschläge für das Wochenbett:

  • eine leckere Mahlzeit komplett vorbereiten und ans Bett bringen. Jetzt dürfen auch all die tollen Leckereien, die in der Schwangerschaft noch tabu waren wieder dabei sein, z.B. Rohmilchkäse, Tatar (rohes Fleisch) oder Räucherlachs. Solche Produkte sind für Stillende grundsätzlich wieder erlaubt.

„Die bakteriell übertragbaren Infektionen Listeriose und Toxoplasmose gehen nicht durch die Muttermilch aufs Kind über“, schätzt die Still- und Laktationsberaterin Gudrun von der Ohe mögliche Risiken ein. Auch blähende Lebensmittel wie Hülsenfrüchte oder Kohlgerichte stellten keine Gefahr dar: „Verträgt die Mutter solche Nahrungsmittel, tut es das Kind auch“, so die Hamburger Ärztin.

  • eine Pflegebox samt Gesichtsmaske, Bodymilk, Badeschaum und allem, was Mamas Körper und Seele guttut;
  • ein Wochenbett-Wohlfühlpaket mit selbst gebackenen Keksen, Kuschelsocken, einer schönen Tasse und dem passenden Tee dazu;
  • oft kann auch ein Geschenk mit symbolischer Bedeutung wertvoller sein als hundert Einzelgeschenke. Überlege dir, welche Eigenheiten die stolze Mutter ausmachen und wie man sie gekonnt in Szene setzen kann.
    Ein Beispiel: Die Mama trinkt generell zu wenig? Schenke ihr eine große Menge Wasser – vielleicht in ganz besonderen Karaffe angerichtet oder einen Korb voll mit tollen ausgewählten Bio-Säften für eine leckere Schorle sowie Fenchel-Kümmel-Anis-Stilltee! Das zeigt ihr, dass du sie gut kennst, auf sie achtest und wie wichtig das Wassertrinken vor allem in der Stillzeit ist.

Geschenke zur Geburt: Es muss nicht immer Ausstattung sein

Stichwort „Geschenkideen mit Symbolcharakter“: Die lassen sich problemlos auf alle Geschenke zur Geburt ausweiten. Natürlich sind Babyprodukte und Erstausstattung total praktisch. Für diejenigen allerdings, die es etwas ausgefallener mögen, haben wir hier ein paar Vorschläge zusammengestellt – mit garantiert hohem ideellen Wert:

Geschenke mit symbolischer Bedeutung

Es gibt unzählige Dinge, die für neues, junges Leben und liebevolle Zuneigung stehen – ideal, um daraus ganz individuelle Geschenkideen abzuleiten. Beispielsweise:

  • eine Sterntaufe: Urkundlich wird dabei dem Neugeborenen ein eigener Stern gewidmet – sogar mit dem Namen des neuen Erdenbürgers.
  • eine Tierpatenschaft in einem Zoo oder Tierpark in der Nähe,
  • ein eigener Baum, den die Eltern im Garten einpflanzen und der mit dem  kleinen Sprössling „mitwächst“.

Unterstützung schenken

Für vieles hat Mama direkt nach der Geburt keine Kraft und auch keine Zeit. Und wie schön wäre es da, wenn man der jungen Familie alltägliche Aufgaben abnehmen und etwas Luft verschaffen könnte. Etwa so:

  • Einen selbstgebastelten Gutschein zum Babysitten schenken. Dadurch können sich die Eltern vielleicht schon in ein paar Monaten eine kurze Auszeit nehmen und seltene Zeit zu zweit genießen.
  • Essensgeschenke: Für die Mama im Wochenbett kochen? Auf jeden Fall! Wenn sich die Mutter von den Strapazen der Geburt erholt, ist z.B. eine stärkende Wochenbettsuppe Gold wert – vor allem wenn sie für mehrere Tage reicht oder man weitere Portionen einfrieren kann.
  • Hilfe im Haushalt und mit dem Neugeborenen ist immer eine gute Idee. Bei der Wäsche zur Hand gehen, einkaufen oder das Kleine mal für eine Stunde umsorgen, wirkt wahre Wunder: So kann Mama sich eine Verschnaufpause gönnen, in Ruhe etwas essen oder entspannt duschen.
  • Wohnt die junge Familie im 4. Stock ohne Aufzug? Schenke ihr ein Abo für einmal wöchentliches Wasser oder Einkäufe hochtragen! Am besten ohne weitere Aufforderung umsetzen und danach schnell wieder verschwinden, junge Mütter haben oft Hemmungen nach Hilfe zu fragen und fühlen sich sonst verpflichtet dich zu bewirten. Und dazu fehlt gerade am Anfang einfach die Kraft!

Diese direkten, persönlichen Hilfeleistungen werden Freundschaften, verwandtschaftliche und Paarbeziehungen nachhaltig festigen.

Eine schöne Unternehmung als Geburtsgeschenk

Wenn sich der neue Alltag mit Baby eingependelt hat, wird sich irgendwann eine Möglichkeit für Abwechslung ergeben. Und genau für solche Gelegenheiten kannst du dir eine schöne Unternehmung ausdenken – wichtig ist, dass Mama auch hier möglichst viel Unterstützung erhält und sich nicht um alles kümmern muss:

  • Ein Erlebnis mit Mehrwert bietet z.B. ein Baby-Fotoshooting mit Mama und Papa. An den Bildern wird sich die ganze Familie noch lange erfreuen – und ein professionelles Foto-Set betreten selbst die eifrigsten Hobbyfotografen nicht jeden Tag.
  • Ein Geocaching-Trip mit den besten Freunden? Warum nicht?! Im Prinzip können Eltern auch mit Nachwuchs viele Sachen unternehmen, die schon vor der Geburt Spaß gemacht haben. Und wenn sich die Freunde dann noch um die Wander-Verpflegung kümmern, steht einem Ausflugstag im Grünen nichts im Wege.
  • Zur Natur gehört auch die Fauna. Und über Tiere staunen schon die Allerkleinsten. Gutscheine für einen Besuch im Zoo oder in einem Aquarium sind daher immer eine Überlegung wert.
  • Im Alter von nur wenigen Monaten können die kleinen Kaulquappen schon an Wasser gewöhnt werden: in sogenannten Babyschwimmkursen. Manche Krankenkassen übernehmen die Kurskosten; für alle anderen Fälle lohnt sich ein Kursgutschein.

Personalisierte und selbstgemachte Geschenke zur Geburt

Was drückt Einzigartigkeit und Originalität besser aus als selbstgemachte oder personalisierte Babygeschenke? Für alle, die sich im Stricken, Sticken, Nähen und Häkeln verstehen (oder üben wollen), geben wir hier ein wenig Anregung:

Geburtsgeschenk: 100% selbstgemacht

Ein aufwendiges und funktionelles Geschenk komplett aus eigener Hand herzustellen, ist natürlich die Königsdisziplin. Und wer das nötige Handwerk noch nicht beherrscht, dem bieten mittlerweile dutzende YouTube-Anleitungen Hilfestellung.

  • Eine selbstgenähte Kuschel- oder Krabbeldecke oder eigens gestrickte Jäckchen, Strümpfe und Mützchen? Darüber freut sich die junge Familie garantiert. Beachte aber, dass das Kleine aus der Babykleidung recht schnell rauswächst. Decken, Schnuffeltücher, Wickeltaschen, Kissenbezüge und sonstige „Nicht-Kleidung“ werden dagegen noch lange weiter benutzt.
  • Auch an selbstgehäkelte Kuscheltiere oder Schlenkerpuppen werden sich Nachwuchs und Eltern noch lange erinnern. Allerdings könntest du damit auch bis zum ersten Geburtstag warten – immerhin können Neugeborene bis dahin noch nicht viel mit den kleinen Tierchen und Puppen anfangen; und zu Staubfängern sollen sie ja schließlich auch nicht verkommen.
selbstgenähte Puppe

Bild: Susann Hawer

Personalisierte Geschenke

Du hast einen hochwertigen Pucksack gekauft oder eine Patchworkdecke selbst genäht? Die meisten Teile der Babyausstattung lassen sich mit etwas Geschick personalisieren. Z.B. so:

  • Auf Stoffen kannst du sehr farbenfroh alle Geburtsdaten festhalten: Sticke z.B. den Namen oder die Initialen, Geburtsdatum, -größe und -gewicht oder das Baby-Sternzeichen in dein Geschenk ein. Hat man dem Knirps schon früh einen Spitznamen verpasst, eignet sich auch dieser bestens für Personalisierungen. So erinnert ihr euch noch Jahre später, dass euer Schatz immer „Krümel“ genannt wurde.
  • Auch auf Schlüsselanhängern, Armbändern und sonstigen (Schmuck-)Accessoires lassen sich Name und Geburtsdatum vom Junior eingravieren – übrigens auch für den stolzen Papa ein super Geschenk, das einen bleibenden Eindruck hinterlässt!
  • Wie du siehst, hast du beim „Personalisier-Material“ die Qual der Wahl. Der künstlerischen Freiheit sind dabei keine Grenzen gesetzt, und ein personalisiertes Geschenk muss nicht immer einen praktischen Nutzen erfüllen – es genügt auch, wenn es einfach hübsch aussieht: Auf einer Bildercollage lassen sich die Geburtsdaten ebenso gut unterbringen. Und auch ein selbstgestickter Spruch zur Geburt auf einem schönen Stoffrahmen kann lange in Ehren gehalten werden und schmückt jedes Schlaf- oder Kinderzimmer.

Praktische Geschenke zur Geburt

Geschenke mit praktischem Nutzen sind nach wie vor ein Dauerbrenner – unabhängig davon, ob sie selbst gemacht sind oder nicht. Und immerhin gibt es ja so einiges, was dein Baby zum Start ins Leben braucht:

  • Erstausstattung: Drogerie-Gutscheine, Windeltorten, Bettwäsche, Rasseln, Windeln, Tragetücher, Kinderwagen & mehr – vieles aus den Bereichen Babykleidung, -hygiene, -spielzeug, Outdoor-Bedarf & Co wird zum wichtigen Wegbegleiter, oft über mehrere Jahre.
    Was dein Baby zu Beginn wirklich und in welcher Stückzahl braucht, erfährst du in unserem Erstausstattungs-Finder.
  • Erbstücke: Und wer sagt eigentlich, dass Geschenke mit praktischem Nutzen immer selbstgemacht sein müssen, um emotional zu begeistern? Gegenstände, die von Generation zu Generation weitergegeben werden, erfüllen oft den gleichen Zweck. Die Schnullerkette von Papa, die Babywiege der Schwester, der Kinderwagen der Patentante – solche Teile erzählen eine eigene Geschichte und sind fest mit den Lebensläufen der engsten Verwandten verbunden: garantiert ein Geschenk, das lange in Erinnerung und Benutzung bleibt.

Verhaltenstipps für Verwandte und Freunde

Bei aller Geschenke-Euphorie darfst du nicht vergessen, die frischgebackenen Eltern verständnis- und rücksichtsvoll zu behandeln. Stelle keine Anforderungen an ihre Gastfreundschaft, denn sie werden anfangs rund um die Uhr eingespannt sein: Die Mutter muss sich von den Anstrengungen der Geburt erholen, und auch der Vater muss sich erst in seiner neuen Rolle zurechtfinden.

Achte darauf, dass dein Geschenk den Eltern keine Mühe macht und Arbeit verursacht. Und erwarte nicht, dass die Eltern deine Bildercollage sofort aufhängen – gib ihnen Zeit und biete ihnen direkt deine Unterstützung an!

Übrigens: Wenn du dein Geschenk präsentierst, eignen sich eine Flasche alkoholfreier Sekt und eine Torte fast immer als Extra-Mitbringsel.

Und jetzt wünschen wir viel Spaß und Erfolg bei der Geschenke-Wahl!


Diese Seite bewerten: